Die volle Dröhnung Eiweiß

Eiweißpulver ist bei Low Carb eine schöne Möglichkeit seine Ernährung zu ergänzen. Doch man sollte es dabei nicht übertreiben. Empfohlen sind ein bis zwei Portionen am Tag – also 30 bis 60 Gramm. Genug für eine schöne Portion Eiweiß-Pfannkuchen.

Mal ehrlich, wenn ich aufwache bevor mein Wecker klingelt, bin ich zwar manchmal etwas genervt, doch auf der anderen Seite genieße ich es auch, wenn ich vor dem Aufstehen noch Zeit zum Lesen habe. Da ich langsam wieder den Spaß am Schreiben wiederfinde, ist das auch sehr wichtig, denn nur wer liest, kann sich verbessern und seinen eigenen Stil entwickeln. Na gut. Trotzdem musste ich irgendwann aufstehen, denn schließlich braucht mein Körper vor der Arbeit noch etwas Essbares. Heute hatte ich wieder Lust auf ein Protein-Müsli mit zuckerfreien Schoko-Drops und griechischem Joghurt. Das Müsli ist vielleicht nicht extrem geschmacksintensiv, doch dafür hat es viele Proteine und nur wenige Kohlehydrate.

Knusprig und schokoladig: Mein Frühstück sieht zwar langweilig aus, schmeckt mir aber sehr gut. © Christina Deinhardt

Kalorien: 559 kcal
Eiweiß: 26 g
Fett: 40 g
Kohlehydrate: 16 g

Treppensteigen, das beste Training
Heute kamen endlich die Müllmänner, um den Papiermüll abzuholen. Zum Glück! Da ich mein Büro einrichten musste, hatten sich zahlreiche Papierkartons in meiner Wohnung angesammelt. Kaum waren die Papiertonnen also geleert, habe ich also gleich ein kleines Morgentraining gestartet und meine Kartons runter gebracht, was bei einer Wohnung im vierten Stock einer Sporteinheit gleicht. Ein paar Mal rauf und runter verbrennt also gleich einige Kalorien und ist noch dazu gut fürs Herz. Noch dazu ist es immer schön, die Wohnung etwas entmüllen zu können. Den Kaffee und meinen Mittagssnack, ein Kinder Pingui, habe ich mir damit auf jeden Fall verdient.

Kaffee und ein Pingui als kleiner Snack zwischen den Telefonkonferenzen. © Christina Deinhardt

Kalorien: 219 kcal
Eiweiß: 4 g
Fett: 16 g
Kohlehydrate: 14 g

Ich bin kein Fan von Eiweißshakes, doch Eiweißpulver ist zum Glück recht vielseitig. Es kann nicht nur in Getränke oder Joghurt gerührt werden, sondern eignet sich auch, um zu backen. Zwar bin ich kein Kraftsportler, doch verwende ich das Proteinpulver gerne als Mehlersatz für Pfannkuchen oder Waffeln. Dadurch bekomme ich eine perfekte Low-Carb-Mahlzeit, die entweder süß oder salzig gegessen werden kann. Mein Rezept ist auch ziemlich einfach: eine Portion von dem Pulver, etwas Quark und ein Ei ergeben zusammen mit etwas Wasser einen schönen Teig, der sich wunderbar in der Pfanne braten lässt. Meistens würze ich mit Salz und Pfeffer oder mit verschiedenen Kräuter, da ich herbe Pfannkuchen am liebsten esse. Dazu gab es heute wieder Räucherlachs und einen großen Salat mit Tomate und Weichkäse. Insgesamt also eine große Portion Eiweiß.

Die Pfannkuchen sehen heute wirklich seltsam aus. Geschmeckt hat es trotzdem. © Christina Deinhardt

Kalorien: 625 kcal
Eiweiß: 60 g
Fett: 39 g
Kohlehydrate: 9 g

Beim Thema Eiweiß ist übrigens Vorsicht geboten. Die Low-Carb-Ernährung setzt auf die guten Eigenschaften der Proteine, schließlich machen sie satt und das deutlich länger als Kohlehydrate. Noch dazu halten Eiweißlieferanten den Blutzuckerspiegel stabil. Doch bei einer Überdosis kann Protein dem Körper schaden und sogar dafür sorgen, dass man zunimmt. Es bringt also nichts, wenn man einfach viele Proteine in sich hineinstopft. Stattdessen ist es wichtig auch auf seine Kalorienzufuhr zu achten, damit die ganze Mühe nicht umsonst ist.

Ein Intervall geht zu Ende

Das war es auch schon wieder mit dem Speiseplan für heute und der Intervall ist damit auch beendet. Um den Tag abzuschließen, gibt es später noch ein paar Folgen Silent Hill Let’s Play, wobei ich – wie fast jeden Abend – noch ein paar Minuten auf dem Hometrainer strampeln werde.

Kalorien: 1.403 kcal
Eiweiß: 90 g
Fett: 95 g
Kohlehydrate: 39 g

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: