Low Carb Piadina im Test

Eine kohlehydratarme Ernährung ist nicht immer leicht, denn Lebensmittel wie Nudeln, Brot und Backwaren sind lecker und vervollständigen viele Gerichte. Doch zum Glück gibt es unzählige Keto- und Low-Carb-Alternativen, die den Verzicht erleichtern. So konnte ich heute Piadina mit Chicken Nuggets probieren, ohne meine Makros zu überschreiten. Das war jedoch nur ein Teil meines heutigen Speiseplans.

Wer die halbe Nacht vor dem Schreibprogramm verbringt, braucht sich nicht wundern, wenn das Aufstehen entsprechend schwerfällt. Doch die Müdigkeit hält sich im Rahmen und zum Glück waren bei meinem Tagesplan noch ein paar Kalorien übrig, um einen schönen, heißen Kaffee mit Kondensmilch einzufügen. Der musste jedoch noch bis zum Vormittagssnack warten.

Zum Frühstück gab es wieder Lachs, doch diesmal die heiß geräucherte Sorte: den Stremellachs. Der Räucherfisch ist ziemlich gesund, denn bei der Zubereitung gehen kaum Vitamine verloren. Im Gegensatz zum frischen Lachs, hat Stremellachs einen höhere Anteil an Eiweiß, Fett, Mineralstoffen und Omega-3-Fettsäuren. Allerdings muss man dafür auch deutliche mehr Kalorien in Kauf nehmen und auch der hohe Salzanteil darf nicht außer Acht gelassen werden. Wer also bei Salz aufpassen muss, sollte lieber zu Hering oder Makrele greifen.

Für mich war es aber an diesem Morgen der Stremellachs, dazu zwei Scheiben Walnussbrot mit Meerrettich und etwas Gurke sowie Weichkäse. Nach diesem leckeren Frühstück konnte es dann auch direkt an die Arbeit gehen.

Mehr und vor allem ausführlichere Informationen über Lachs gibt es übrigens bei EAT SMARTER.

Ein Stück Stremellachs hat bei 125 Gramm stolze 285 Kalorien. Aber es lohnt sich. © Christina Deinhardt

Kalorien: 646 kcal
Eiweiß: 59 g
Fett: 43 g
Kohlehydrate: 6 g

Mit Pudding ist die Welt (für fünf Minuten) in Ordnung

Was bei anderen die Raucherpause ist, ist bei mir die Snackpause. Fünf stille Minuten am Schreibtisch mit einem kleinen Happen für zwischendurch, um dem Kopf eine Ablenkung zu gönnen. Dabei half mir heute ein Becher High-Protein-Pudding in der Geschmacksrichtung Schokolade. Der Pudding ist ein würdiges Ersatzprodukt und hilft mir regelmäßig dabei den Heißhunger auf seinen zuckerreichen Bruder zu verhindern. Im Geschmack ist er weniger süß, was ich eigentlich ziemlich angenehm finde. Leider gibt es die Protein-Produkte nur in größeren Supermärkten, die bei mir alle etwas weiter weg sind. Wenn ich also Nachschub brauche, nehme ich mir immer etwas Zeit und verbinde meine Einkaufstour gleich mit einem Spaziergang, um ein paar Schritte zu sammeln. Zurück geht es dann allerdings meistens mit dem Bus, denn ich möchte die Einkäufe ungern durch die Gegend schleppen. Im Moment bin ich jedoch noch ganz gut mit Snacks ausgestattet, doch bald ist wieder ein Einkaufsspaziergang fällig.

Kaffee und Protein-Pudding als kleiner Snack am Vormittag. © Christina Deinhardt

Kalorien: 162 kcal
Eiweiß: 22 g
Fett: 8 g
Kohlehydrate: 12 g

Zeit für den Test

Nachmittag war endlich die Zeit für meinen Piadina-Test. Darauf hatte ich mich wirklich schon lange gefreut. Als Grundlage für die Füllung mussten mal wieder ein paar Salatblätter und eine Tomate herhalten, als Dressing habe ich ein paar Kräuter mit einem Löffel griechischen Joghurt verrührt und unter den klein geschnittenen Salat gemischt. Dazu kamen insgesamt 120 Gramm Chicken Nuggets und als Abschluss durften es noch ein paar Kleckse Indian Curry und Ketchup light sein. Am Ende musste ich alles noch in den kleinen italienischen Fladen anrichten und in Form bringen – damit alles zusammenhält, kamen noch zwei Zahnstocher zum Einsatz.

Nach dem Test kann ich sagen: Die Piadinas haben sich wirklich gelohnt. Geschmacklich sind sie dem Original sehr ähnlich. © Christina Deinhardt

Die kleinen Fladen waren tatsächlich ziemlich lecker und standen dem Original beim Geschmack in nichts nach. Sie waren auch schön weich und nicht so hart, wie man es von anderen Low-Carb-Alternativen kennt. Allerdings haben die Fladen einen großen Nachteil. Sie sind unglaublich teuer. Für eine Packung mit zwei 50-Gramm-Piadinas habe ich stolze 6,49 Euro bezahlt. Das ist wirklich ein teurer Spaß, doch irgendwann werde ich mir vielleicht wieder eine Packung leisten, falls ich mir mal wieder etwas Besonderes gönnen möchte.

Kalorien: 566 kcal
Eiweiß: 51 g
Fett: 21 g
Kohlehydrate: 32 g

Der Tag in Zahlen

Wenn das Handy klingelt, dann ist der Intervall vorbei und auch heute kann ich wieder sagen: Gut war’s! Auch meine Werte für den Tag sind im grünen Bereich und sobald ich noch ein paar Minuten Hometrainer hinter mir habe, kann ich es mir auf meinem Sofa gemütlich machen – am besten mit dem Finale von Silent Hill Downpour.

Kalorien: 1.423 kcal
Eiweiß: 131 g
Fett: 72 g
Kohlehydrate: 50 g

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: