Thunfisch in Tomatensoße

Viel Eiweiß, wenig Fett und keine Kohlehydrate: Für Low-Carb-Rezepte ist Thunfisch einfach perfekt. Aus diesem Grund gab es bei mir heute Thunfisch in Tomatensoße und dazu Protein-Nudeln. Doch auch zuckerfreie Schokolade musste heute sein.

Ich gebe es zu: Heute morgen war ich faul und das zeigt sich deutlich in meinem Frühstück. Noch nicht einmal Kaffee wollte ich kochen, darum gab es nur das restliche Walnussbrot, eine Scheibe Oliventraum und dazu Wurst- und Käsereste. Immerhin habe ich es geschafft ein paar Stücke Gurke auf meinen Teller zu werfen. Aber was soll’s. Hauptsache es schmeckt und bei belegten Broten kann man ja kaum etwas falsch machen. Um in Gang zu kommen, habe ich mich mit meinem Frühstück auch erstmal vor den Fernseher geknallt und mir das neuste Drama aus der Weightloss-Szene angeschaut, bevor ich mich pünktlich um 8 Uhr in mein Büro verkrochen habe.

Frühstück für Faule. © Christina Deinhardt

Kalorien: 499 kcal
Eiweiß: 43 g
Fett: 35 g
Kohlehydrate: 4 g

Heiße Schokolade für das Gemüt

Die Laune war zwar nicht im Keller, doch heute fand ich alles ein bisschen lätschig. Vermutlich weil ich bald ein paar Dinge – wie die Steuererklärung – erledigen muss, die mich nerven. Man kann sich vor sowas vielleicht drücken, doch verdrängen ist leider nicht möglich. Trotzdem muss der Kram bis zum Wochenende warten. Um die Laune etwas anzuheben, gab es am Vormittag eine Tasse heiße Schokolade – selbstverständlich zuckerfrei und mit ungesüßter Mandelmilch. Ein Traum!

Heiße, zuckerfreie Schokolade mit ungesüßter Mandelmilch schmeckt aus der Elefantentasse am besten. © Christina Deinhardt

Kalorien: 126 kcal
Eiweiß: 3 g
Fett: 5 g
Kohlehydrate: 1 g

Eiweiß mit Eiweiß und Käse oben drauf

Meine Mittagspause begann heute wieder in der Küche, denn ich hatte Lust auf Thunfisch und Pasta. Mein Rezept ist eigentlich ziemlich einfach: Eine Zwiebel wird zusammen mit einer Frühlingszwiebel angebraten. Sobald die Zwiebeln glasig sind, kommt der Thunfisch in die Pfanne und nach einiger Bratzeit wird das Ganze mit Gemüsebrühe abgeschreckt. Anschließend kommt noch die Tomatensoße oder das Tomatenmark dazu – Gewürze dürfen natürlich auch nicht fehlen. Für ein paar Minuten lasse ich dann alles köcheln, damit die Soße ein bißchen eindicken kann und schon ist das einfache Gericht fertig. Dazu gab es heute eine Portion Protein-Nudeln und ein paar Löffel Hartkäse. Genau nach meinem Geschmack und dank der kurzen Kochzeit hatte ich auch noch genug Zeit, um die Portion gemütlich zu essen.

Thunfisch in Tomatensoße auf Protein-Nudeln. © Christina Deinhardt

Kalorien: 538 kcal
Eiweiß: 87 g
Fett: 9 g
Kohlehydrate: 24 g

Ein süßes Ende

Kurz vor dem Ende meines Intervalls, musste unbedingt noch eine Tasse Kaffee mit Milch sein, den ich mir mit zuckerfreier Schokolade versüßt habe. Die Schokolade schmeckt übrigens leicht nach Orange und ist nicht mit Zucker, sondert mit Xylit gesüßt, weshalb sie weniger Kohlehydrate hat, als eine normale Tafel Schokolade. Perfekt, um ohne schlechtes Gewissen zu naschen. Übrigens schäme ich mich kein bißchen dafür, dass ich die Tafeln in der Schublade in meinem Büro lagere. Schließlich ist Nervennahrung besonders bei der Arbeit wichtig und sollte immer griffbereit sein.

Kaffee mit Kondensmilch und zuckerfreie Schokolade als Abschluss des Intervalls. © Christina Deinhardt

Kalorien: 200 kcal
Eiweiß: 4 g
Fett: 16 g
Kohlehydrate: 12 g

Noch schnell einkaufen
Ist das Gemüsefach in meinem Kühlschrank leer, ist es wieder an der Zeit ein paar Einkäufe zu erledigen. So auch heute. Also ging es schnell zur Bank und anschließend zum Metzger und zum Gemüseladen. Auf Twitter bin ich über einen tollen Account für afrikanische Low-Carb-Rezepte gestolpert. Davon inspiriert habe ich fürs Wochenende ein wenig Rindfleisch, eine Paprika und einen Blumenkohl besorgt, um eines der Rezepte auszuprobieren. Außerdem musste mein Vorrat an Tomaten, Gurke und Salat aufgefüllt werden, schließlich sind das meine Gemüselieblinge. Und das war es auch schon wieder mit meinem Tag. Entspannt geht es jetzt in mein Abendprogramm, wobei ich heute den Hometrainer einfach mal Hometrainer sein lasse und lieber die Finger an der Tastatur trainiere. Das duss auch Mal sein.

Kalorien: 1.363 kcal
Eiweiß: 137 g
Fett: 65 g
Kohlehydrate: 41 g

Ein kleiner Bonus

Wenn es um Pflanzen geht, bin ich wirklich hoffnungslos. Darum wundert es mich, dass dieses arme Ding heute so schön blüht.

Ich kann es kaum glauben, aber sie lebt! © Christina Deinhardt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: