Ist das noch Pizza?

Ich wollte Pizza und zwar ohne lange Wartezeit. Auf die Ofenvariante habe ich also verzichtet, stattdessen ist das Thunfisch-Ei-Gemisch für den Boden und der Belag einfach in die Pfanne gewandert. Es ist also fraglich, ob ich das Ergebnis überhaupt Pizza nennen darf, oder ob es sich dabei eher um ein belegtes Omelett handelt. Lecker war es so oder so.

Neben Pizza waren natürlich noch andere Mahlzeiten geplant, denn ganz so masochistisch bin ich dann doch nicht. In der Früh gab es also zunächst eine Schüssel Protein-Müsli mit griechischem Joghurt und Schoko-Drops, zuckerfrei. Nebenbei habe ich mir ein bisschen Drama aus der Weightloss Community angesehen, was für mich ziemlich interessant war. Eine der 300-Kilo-Youtuberinnen hatte vor kurzem eine OP, da sie mit Gebärmutterkrebs diagnostiziert wurde – was ja besonders häufig bei fettleibigen Frauen auftreten kann. Nun will sie wieder einmal mit Weight Watchers anfangen, um abzunehmen, aber man darf wohl eher gespannt sein, ob sie es wirklich durchzieht. Für mich ist sie auf jeden Fall sehr inspirierend, denn sie zeigt mir deutlich, was ich nicht werden will – jetzt mehr denn je.

Protein-Müsli mit Erdbeerengeschmack. © Christina Deinhardt

Kalorien: 595 kcal
Eiweiß: 32 g
Fett: 41 g
Kohlehydrate: 19 g

Das Ende des Kuchens

Als Snack gab es heute das letzte Stück des Gewürzkuchens. Sogar ziemlich früh, denn ich hatte Lust drauf und wollte nicht warten – immer diese ungeduldigen Leute. Ab morgen müssen dann also Honigplätzchen als Vormittagssnack herhalten. Wobei es ja eher Agavensirup-Plätzchen sind, denn den Honig hatten wir beim Backen gegen den Sirup ausgetauscht. Ansonsten habe ich auch noch zahlreiche Proteinriegel, die auch irgendwann gegessen werden müssen.

Das letzte Stück Kuchen. © Christina Deinhardt

Kalorien: 290 kcal
Eiweiß: 4 g
Fett: 12 g
Kohlehydrate: 29 g

Zeit für Pizza

Mittags habe ich mir meine Low-Carb-Pizza gemacht, wobei der „Teig“ in der Bratpfanne ja eher Ähnlichkeiten mit einem Omelett hatte. Funktioniert hat es trotzdem ohne Probleme und ich habe die Pizza sogar in einem Stück aus der Pfanne bekomme. Für die Soße habe ich wieder Tomatenmark mit Gewürzen und etwas Wasser verwendet und als Belag gab es ein paar Scheiben Salami und ein Stück Feta. Der Boden war am Ende viel weicher als bei der Ofenvariante, aber das hat nicht wirklich gestört. Gut geschmeckt hat die Pfannen-Pizza allemal und ich werde das Rezept auf jeden Fall häufiger machen, da es einfach ist und lecker schmeckt. Vielleicht werde ich denn Boden auch mal mit Proteinpulver ausprobieren.

Kalorien: 607 kcal
Eiweiß: 65 g
Fett: 37 g
Kohlehydrate: 1 g

Steinzeit-Krimi

Als Ausklang für den Tag habe ich mir heute endlich den Ötzi-Film angesehen. Die Steinzeit, in Ötzis Fall Jungsteinzeit, hat mich schon immer fasziniert, darum wollte ich den Film unbedingt ansehen. Zwar haben mich ein paar Szenen ein wenig verstört, doch insgesamt fand ich den Film ziemlich interessant, besonders da Ötzi in meiner Kindheit ein großes Ding war. Es ist nur schade, dass man das Ende schon von Anfang an kennt.

Kalorien: 1.492 kcal
Eiweiß: 101 g
Fett: 90 g
Kohlehydrate: 49 g

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: