Ein Topf für viele Tage

Ich liebe Eintöpfe. Sie sind perfekt für bewölkte Tage und man kann beim Kochen so ziemlich alles in den Topf werfen. Ohne Rücksicht auf Verluste habe ich heute also Gemüse geschnibbelt und das Ergebnis ist ein riesiger Topf, der für einige Tage reichen wird.

Bevor ich mich meinem Frühstück zuwenden konnte, musste ich mich heute Morgen zunächst um meine Wäsche kümmern – meine größte Haushaltsnemesis. Falten, wegräumen und aufhängen: Tätigkeiten, die man leider nicht für immer vor sich herschieben kann. Aber gut, lange habe ich nicht gebraucht und im Anschluss ging es direkt an den Herd, denn es stand Mal wieder ein leckeres Omelett auf dem Speiseplan – heute zubereitet mit Pfefferbeißern und Ziegenkäse. Dazu gab es noch ein Stück Gurke und eine Tomate.

Omelett mit etwas Gemüse. © Christina Deinhardt

Kalorien: 553 kcal
Eiweiß: 40 g
Fett: 43 g
Kohlehydrate: 7 g

Aller guten Dinge sind Drei

An einem Montag dürfen es ruhig einmal drei Snacks sein, oder? Wobei meine Auswahl eigentlich recht harmlos war. Für das Team-Meeting habe ich mir den letzten Rest des Eis-Frappés gemacht, mit ungesüßter Mandelmilch. Etwas später gab es die letzte Flasche Schwip Schwap Zero und der dritte Snack im Bunde war einen Nusstaler, den ich bei meinem Lieblingsketo-Shop bestellt hatte.

Drei leckere Snacks für einen guten Start in die Woche. © Christina Deinhardt

Kalorien: 403 kcal
Eiweiß: 18 g
Fett: 30 g
Kohlehydrate: 23 g

Leckerer Nachschub

Während ich mein Mittagessen gekocht habe, kam mein Paket vom Keto-Shop an, bei dem auch der leckere Nusstaler dabei war, den ich auch gleich probieren musste. Bei der Bestellung habe ich vielleicht etwas übertrieben, doch die meisten Backwaren, die ich ausgesucht hatte, sind tatsächlich länger haltbar. Außerdem hatte ich ein paar Keto-Snacks zum Probieren gekauft, zum Beispiel Käse-Bällchen, Schweineschwarten und Käsecracker. Ich freue mich schon wahnsinnig drauf, alles auszuprobieren.

Ein richtiges Überlebenspaket mit leckeren Keto-Produkten. © Christina Deinhardt

Ein Topf Eintop

Endlich ging es an meinen Eintopf, für den ich Kohlrabi, Suppengrün und Brokkoli gekauft hatte. Für die Proteine kamen noch ein Pfefferbeißer und zwei Paar Wienerwürstchen in den Topf, wodurch auch die Kalorien noch etwas gepusht wurden. Da ich radikal das gesamte Gemüse weggeschnibbelt hatte, hat sich der Topf gut gefüllt und nun habe ich für einige Tage Eintopf – Mal sehen, wann ich mich daran sattgegessen habe.

Eine Schüssel des Eintopfs. © Christina Deinhardt

Kalorien: 269 kcal
Eiweiß: 11 g
Fett: 19 g
Kohlehydrate: 13 g

Noch mehr Schreibereien

Nach der Arbeit ging es Mal wieder zur Larp-Gruppe, wobei wir heute nur zu viert waren. Gemeinsam machten wir uns daran, die Hintergründe für den Orden weiter auszuarbeiten, was mir doch ein bisschen schwerfällt, da ich übertrieben blumige Texte ziemlich scheußlich finde. Auch fanatische Schriften für eine Fantasy-Religion sind mir nicht so wirklich geheuer. Doch im Team geht alles besser und die Texte, die wir heute geschafft haben, lesen sich eigentlich ganz angenehm.

Kalorien insgesamt: 1.225 kcal
Eiweiß: 69 g
Fett: 92 g
Kohlehydrate: 43 g

3 Kommentare zu „Ein Topf für viele Tage

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: