Noch mehr Erdbeeren

Erdbeeren sind lecker, werden jedoch schnell schlecht. Aus diesem Grund gab es heute die volle Dröhnung der Sammelnussfrucht – die Markos wurden dabei ausnahmsweise ignoriert, denn ab und an braucht der Körper Kohlehydrate.

Die erste Ladung Erdbeeren gab es heute Morgen. Als Grundlage diente dabei der Rest des Soja-Joghurts, etwas Agavensirup, Protein-Müsli und ein Löffel Schoko-Drops. Zusammen mit meinem Frühstück habe ich mich wieder einmal vor den Fernseher geknallt, denn gestern Nacht bin ich auf eine Serie gestoßen, die ich heute unbedingt weiter schauen wollte. Warum also nicht schon beim Frühstück damit anfangen?

Ein süßes Frühstück mit Erdbeeren. © Christina Deinhardt

Kalorien: 345 kcal
Eiweiß: 23 g
Fett: 15 g
Kohlehydrate: 24 g

Ohne Rücksicht auf die Markos

Bei meinen Snacks habe ich die Markos heute ignoriert, denn ich wollte einen kleinen Kohlehydrattag einlegen, um dem Körper etwas Abwechslung zu bieten. Am Vormittag gab es deswegen neben einem Protein-Pudding auch noch das letzte Glas Orangensaft und eine Packung Beef Jerky. Zusätzlich habe ich mir kurz vor Ende des Futterintervalls einen Becher Kaffee mit Kaffeesahne gemacht.

Eine ganze Reihe Snacks. © Christina Deinhardt

Kalorien: 492 kcal
Eiweiß: 58 g
Fett: 12 g
Kohlehydrate: 38 g

Noch mehr Erdbeeren

Zum Mittagessen gab es auch heute einen Salat aus Erdbeeren, Avocado, Protinella und einem Salatherz. Für die Proteine sorgte der zweite Hähnchenschlegel der Packung, den ich mit Hilfe der Heißluftfritteuse zubereitet hatte. Das Dressing habe ich mit einem Spritzer Agavensirup angerührt, was gut zu den Erdbeeren gepasst hat.

Ein bunter Salat und ein Hähnchenschenkel. © Christina Deinhardt

Kalorien: 486 kcal
Eiweiß: 36 g
Fett: 35 g
Kohlehydrate: 24 g

Bewegung muss sein

Heute war es ziemlich windig, wodurch es draußen richtig angenehm war – sonnig aber nicht zu warm. Das perfekte Wetter, um mich wieder aus dem Haus zu trauen, weswegen ich nach dem Essen einen kleinen Spaziergang durch den Park gemacht habe. Auf dem Weg dorthin bin ich an ein paar schönen Gärten vorbeigekommen und musste von den Blumen natürlich einige Bilder machen. Der Park selbst ist ziemlich klein, aber man kommt an verschiedenen Feldern vorbei, was eine schöne Abwechslung zu der Hauptstraße ist, neben der ich wohne. Trotzdem möchte ich nächste Woche etwas Neues sehen, darum will ich einen Ausflug zu einem anderen Park in Nürnberg machen.

Eine Trompentenblume, zumindest behauptet das eine App zur Bestimmung von Pflanzen. © Christina Deinhardt

Kalorien insgesamt: 1.323 kcal
Eiweiß: 117 g
Fett: 62 g
Kohlehydrate: 86 g

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: