Eiweißbombe zum Frühstück

Lachs allein ist schon eine richtige Eiweißbombe. Doch heute durfte es etwas mehr sein, denn ich hatte Lust auf Pancakes. Um meinen Makros treu zu bleiben, verzichte ich dabei immer auf das Mehl und verwende stattdessen Protein-Pulver, wodurch gleich noch mehr Eiweiß auf dem Teller landet – so auch heute.

Lachs ist ein Standard auf meiner Supermarkt-Einkaufsliste. Kurz nach einem solchen Einkaufstrip, gibt es bei mir also häufig ein schönes Lachsfrühstück. Heute hatte ich außerdem Lust auf Pancakes, doch natürlich mache ich mir immer die Low-Carb-Variante, bei der ich Protein-Pulver statt Mehl verwende. Für meinen Teig brauche ich außerdem Speisequark, ein Ei und etwas Wasser – Gewürze dürfen meistens aber auch nicht fehlen – zumindest wenn ich mir die deftige Variante mache, was heute auch der Fall war. Sobald die Pancakes rundum gebraten waren, habe ich sie heute also mit Bio-Räucherlachs, Meerrettich und etwas Gurke belegt. Zusätzlich gab es noch einen kleinen Salat. So macht frühstücken doch wirklich Spaß!

Eiweiß-Protein-Pancakes mit Lachs. © Christina Deinhardt

Kalorien: 488 kcal
Eiweiß: 57 g
Fett: 26 g
Kohlehydrate: 3 g

Ran an die Arbeit

Nach dem Frühstück ging es direkt an den Schreibtisch, da sich die Arbeit ja nicht von selbst erledigt. Dabei konnte ich von meinem Bürofenster aus einen richtig schönen Ausblick genießen, denn der Himmel war klar und ich konnte sogar den Mond sehen. Ja, ich freue mich gern über (winzige) Kleinigkeiten.

Mein Ausblick während der Arbeit, sogar mit Mond! © Christina Deinhardt

Im Laufe des Vormittags war es wieder Zeit für einen Kaffee, wobei ich die letzte Portion der Hafermilch aufgebraucht habe. Von der Barista-Edition möchte ich als nächstes gerne die Soja-Milch ausprobieren, doch ich bin mir nicht sicher, ob die bei uns auch erhältlich ist. Aber ich wollte ja eh demnächst zu größeren Supermärkten fahren, die allerdings allesamt weiter weg, weswegen ich bisher noch keine Lust hatte. Neben dem Kaffee habe ich übrigens noch ein paar Fleischbällchen gegessen, jedoch habe ich vergessen ein Bild davon zu machen. Ihr müsst mir den Verzehr also ganz ohne Beweisfoto glauben.

Ein Kaffee mit dem letzten Schluck Hafermilch. © Christina Deinhardt

Kalorien: 261 kcal
Eiweiß: 12 g
Fett: 20 g
Kohlehydrate: 9 g

Noch mehr Eiweiß

Bevor ich mir mein Mittagessen machen konnte, musste ich schnell zur Bank und anschließend zum Gemüseladen, denn ansonsten wäre mein geplanter Salat ziemlich mager geworden. Meine Mahlzeit habe ich allerdings erst später zubereitet, denn ich hatte mittags einfach noch keinen Appetit. Als Proteinquelle für meinen Salat hatte ich mich heute für ein Hühnerbrustfilet entschieden, das ich zuvor mariniert und in der Heißluftfritteuse zubereitet habe. Das Dressing für den Salat habe ich aus einem Löffel Pesto, etwas Essig und Salz gemacht, was ich anschließend über den Salat aus Romasalat, Tomate, Gurke und Weichkäse gegeben habe. Für mich war die Mahlzeit auch gleich der Abschluss für mein heutiges Futterintervall. Später hatte ich zwar noch Lust auf einen Kaffee, doch den habe ich schwarz getrunken. Dadurch musste die Fastenphase nicht unterbrechen.

Ein leckerer Salat mit Hühnerbrustfilet.

Kalorien: 462 kcal
Eiweiß: 55 g
Fett: 23 g
Kohlehydrate: 9 g

Musik und schreiben

Nach der Arbeit habe ich mich gleich an diesen Blogbeitrag gesetzt, was ja auch immer ein bisschen Zeit kostet. Dazu gab es wie immer Musik, denn ohne Hintergrundgeräusch fühle ich mich einfach nicht wohl. Außer schreiben werde ich heute wohl nicht mehr viel machen. Durch die kleine Einkaufstour hatte ich ja meinen Spaziergang schon mittags. Außerdem habe ich heute etwas länger gearbeitet, weswegen es nun doch schon ziemlich spät ist. Vielleicht schreibe ich auch noch ein bisschen an meiner Geschichte, denn es gibt ja wieder ein Wochenziel, das erreicht werden will.

Kalorien insgesamt: 1.211 kcal
Eiweiß: 124 g
Fett: 69 g
Kohlehydrate: 21 g

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: