Alles Käse!

Käse ist ziemlich lecker, doch es gibt auch Käse, der einfach nur lästig ist. Nein, ich spreche nicht von Harzer Käse. Doch was soll man machen? Auch käsige Tage enden irgendwann.

Oh je, der Tag heute stand unter keinem guten Stern. Angefangen hat es schon damit, dass ich heute morgen verschlafen habe, was mich im ersten Moment ziemlich verwirrt hat. Die Ursache war jedoch schnell gefunden: Für den Termin gestern hatte ich mein Telefon komplett lautlos gestellt, auch den Wecker. So kann das mit der Weckfunktion natürlich nicht funktionieren und meine innere Uhr hat mich zusätzlich auch im Stich gelassen. Aufgewacht bin ich also erst um acht, doch glücklicherweise ist das Home-Office ja schnell erreicht. Ich habe mich also schnell fertig gemacht und ein einfaches Frühstück vorbereitet. Als hätte ich es gestern schon geahnt, standen schnell gemachte Low-Carb-Käse-Brote auf dem Plan, zum einen mit Weichkäse, zum anderen mit Streich-Camembert. Dazu noch etwas Gurke und schon war die erste Mahlzeit des Tages fertig.

Käsebrot geht immer! © Christina Deinhardt

Kalorien: 557 kcal
Eiweiß: 29 g
Fett: 41 g
Kohlehydrate: 9 g

Endlich wieder Hörnchen

Der Vormittag hat sich etwas gezogen, darum musste ich mich schon bald mit einem Milchkaffee und einem süßen Low-Carb-Hörnchen aufpeppeln. Trotzdem bin ich mit dem Tag nicht so wirklich warm geworden, auch weil sich schon bald eine hartnäckige Migräne angeschlichen, die mit der Zeit immer stärker geworden ist. So schön mit Denkschwierigkeiten und Übelkeit. Das war vielleicht ein Käse.

Kaffee und ein süßes Low-Carb-Hörnchen. © Christina Deinhardt

Kalorien: 219 kcal
Eiweiß: 13 g
Fett: 14 g
Kohlehydrate: 6 g

Ein richtiges Essen

Mittags ging es aber noch, darum habe ich mir brav meine Mahlzeit zubereitet, auch in der Hoffnung den Körper etwas wohlwollend zu stimmen. Zu essen gab es eine Hackfleischpfanne mit Zwiebeln, Frühlingszwiebeln, Pilzen, einer Tomate und der restlichen Aubergine. Damit es nicht zu trocken wird, habe ich noch einen Esslöffel Frischkäse und eine Scheibe würzigen Bergkäse dazugegeben und untergerührt. Geschmeckt hat es wirklich gut, doch so wirklich begeistert war mein Körper trotzdem nicht. Nachmittags hat die Migräne ihren Höhepunkt erreicht und dann war es auch vorbei mit dem Denken. Ich musste mich dann für eine halbe Stunde hinlegen, weil ich mich sonst vermutlich übergeben hätte, der Schmerz wollte aber trotzdem nicht verschwinden. Erst am Abend wurde es wieder besser, doch ich fühle mich trotzdem noch immer ziemlich benebelt.

Hackfleischpfanne mit Gemüse. © Christina Deinhardt

Kalorien: 602 kcal
Eiweiß: 36 g
Fett: 39 g
Kohlehydrate: 22 g

Eine andere Art von Käse

Zusätzlich zur Migräne gab es auch noch einen weiteren Käse, der besonders nervigen Art, denn ich bin heute tatsächlich in ein ordentliches Fettnäpfchen getreten. Was ja irgendwie zu erwarten war, schließlich habe ich gestern noch davon gesprochen, dass es keinen Grund mehr für Existenzängste geben würde. Gelöst hat sich das Ganze aber – bisher – ziemlich harmlos, was mich nur noch mehr von meinem neuen Team und meinen Chefs überzeugt. Aus der Situation habe ich auf jeden Fall etwas gelernt und ich will mich in Zukunft noch mehr darum bemühen, Fettnäpfchen zu vermeiden. Aber ich bin auch etwas erleichtert, denn ich konnte ein paar Themen ansprechen, die ich eh schon etwas länger mit mir herumschleppe. Mal sehen, wie es weiter geht.

Kalorien insgesamt: 1.378 kcal
Eiweiß: 78 g
Fett: 94 g
Kohlehydrate: 37 g
Wasser: 2600 ml

9 Kommentare zu „Alles Käse!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: