Lachs, Ei und Ente

Mein Eiweiß-Makro habe ich heute bis zum Maximum ausgereizt. Den Einstieg machte dabei ein Frühstück mit Lachs und Ei. Weiter ging es mit der zweiten Entenkeule, die den Wert ebenfalls schön in die Höhe getrieben hat. Auch der Snack durfte ein wenig Protein beisteuern.

Mein Futterintervall war heute fast ein wenig stressig, da ich ziemlich lange geschlafen hatte und nach dem Aufwachen noch ewig im Bett gechillt habe. Die Morgen-Routine ging also erst recht spät los und dann war das Frühstück heute wieder ein wenig aufwendiger, denn es musste ja unbedingt ein japanisch angehauchter Einstieg in den Tag sein. Dabei habe ich zuerst den Lachs mit Öl und Gewürzen eingerieben und in die Heißluftfritteuse gesteckt, damit dieser ungestört gegart werden konnte. Als nächstes habe ich in einem kleinen Topf die Miso-Suppe zubereitet, leider musste ich dabei aber feststellen, dass das letzte Stück Tofu nicht mehr sonderlich appetitlich aussah.

Ein japanisches Frühstück ganz ohne Reis. © Christina Deinhardt

Stattdessen habe ich für die Suppe Pilze und Frühlingszwiebeln verwendet, was auch ziemlich lecker war. Heute ist sie allerdings etwas dunkel geworden, da ich zu viel Soja-Sauce verwendet habe, was aber geschmacklich nicht geschadet hat. Das Kimchi musste ich nur aus der Dose holen und der Salat aus Gurke und Rettich war auch schnell geraspelt und zubereitet. Nebenbei habe ich noch ein Omelett gebraten. Nachdem alles angerichtet war, gab es für das Omelett noch etwas von meiner heißbeliebten Okonomiyaki-Soße – Okonomiyaki ist übrigens ein japanischer Pfannkuchen aus Gemüse sowie Fleisch- oder Fisch, der meist mit Okonomiyai-Soße und viel Majonäse gewürzt wird. Die Soße verwende ich auch gerne für andere Gerichte, zum Beispiel Ramen oder eben Omelett.

Kalorien: 384 kcal
Eiweiß: 50 g
Fett: 16 g
Kohlehydrate: 13 g

Kaffee und Keks

Etwas später musste ich unbedingt einen Snack essen, da die Kalorien mit meinen zwei Mahlzeiten einfach noch zu niedrig waren. Aus diesem Grund habe ich mir einen Eiweiß-Keks mit Erdnussbutter-Geschmack genehmigt, den ich noch mit einem Becher Mandelmilchkaffee abgerundet habe. Bei meinem Snack habe ich mir ein paar lustige Filmkritiken angesehen, wobei ich auch über ein paar Filme gestolpert bin, die ziemlich interessant ausgesehen haben. Mal sehen, ob ich diese nicht in mein Urlaubsprogramm integriere.

Ein Kaffee und ein leckerer Keks. © Christina Deinhardt

Kalorien: 242 kcal
Eiweiß: 14 g
Fett: 16 g
Kohlehydrate: 5 g

Mittagessen und dann schnell zur U-Bahn

Auch heute stand eine Entenkeule auf meinem Speiseplan, denn in einer Packung sind immer zwei Portionen, die ich mir jedes Mal für zwei Tage einplane. Da die Keule gestern etwas dunkel geworden ist, habe ich heute den Tipp der lieben Barbara befolgt und ließ die Keule deutlich länger aber dafür bei niedrigeren Temperaturen garen, was auch ziemlich gut geworden ist. Die Haut hatte eine schöne Farbe und war richtig knusprig, einfach lecker! Dazu gab es einen Salat aus Römersalat, Tomate und dem restlichen Rettich- und Gurkensalat von heute Morgen. Mehr habe ich dann auch gar nicht gebraucht, denn die Ente allein hatte schon ziemlich viele Kalorien, was auch sehr sättigend war. Sobald ich gegessen hatte, musste ich mich dann auch schon fertig machen, da ich den zweiten Termin mit den Katzen hatte.

Zur Entenkeule passt ein frischer Salat. © Christina Deinhardt

Kalorien: 609 kcal
Eiweiß: 46 g
Fett: 45 g
Kohlehydrate: 5 g

Dann halt nicht

Aus dem Termin ist dann allerdings nichts geworden. Die Frau des Katzenstübchens ist ziemlich anstrengend und fast schon senil, was eine Kommunikation ziemlich kompliziert gestaltet. Ich finde auch die Art von den Leuten dort ziemlich lästig. Beim letzten Mal standen sie zu viert um mich herum und haben mich angestarrt und gedrängt, dass ich doch jetzt sofort auf die Katze zugehen solle. Das war mir fast schon zu viel und unangenehm – der Katze ging es nicht besser. Selbst das Ausmachen eines neuen Termins hatte sich an dem Tag schon kompliziert gestaltet, da die Schrulle mir nicht einfach freie Zeiten sagen konnte, sondern unbedingt erst wissen wollte, wann ich denn überhaupt kommen könnte. Da ich aber weder die Öffnungszeiten kannte noch ahnen konnte, dass die Wochen schon vollkommen ausgebucht waren, hätte ich vermutlich lange raten müssen, bis ich einen freien Termin erwischt hätte. Bei der überflüssigen Diskussion habe ich schon gespürt, wie sich die innere Zicke in mir geregt hat. Die ist heute dann auch aktiv geworden, als mich die Frau schon mit lauter Vorwürfen begrüßt hat, anschließend aus dem Raum verschwunden ist und dann zurückkam und weitere Vorwürfe um sich geworfen hat – nach nur drei Minuten Anwesenheit. Da sie auch noch ihre Helferin angemacht hat, dass sie ja bitte das Vermitteln ihr überlassen solle und ich doch eh viel zu laut sei, war es mir dann zu viel. Ich habe mir also meine Sachen geschnappt und habe ihr gesagt, dass sie mir zu anstrengend und unhöflich ist und ich mir lieber wo anders eine Katze suche. Sie meinte zwar noch, dass ich die einzige sei, die so denkt, aber das war mir egal. Ich muss mir echt keinen Mist anhören, der übrigens nichtzutreffend und lächerlich war. Selbst das Gezeter wegen der Vermittlung wäre nicht nötig gewesen, da die Helferin mir nur Tipps fürs Kennenlernen der Katzen geben und überhaupt nicht vermitteln wollte. Noch dazu war die Katze, die ich mir ausgesucht hatte, eh nicht im gleichen Raum wie ich, weswegen der alberne Termin überhaupt keinen Sinn gemacht hat. Die Suche nach einem flauschigen Mitbewohner muss also von vorne beginnen. Ich bereue meine Handlung auch ehrlich gesagt nicht, denn in dem Moment hatte ich vor Augen, wie sehr mich weitere Termine mit der Kuh nerven würden.

Gesamt:
Kalorien: 1.235 kcal
Eiweiß: 110 g
Fett: 77 g
Kohlehydrate: 23 g
Wasser: 1900 ml

20 Kommentare zu „Lachs, Ei und Ente

  1. Hättest Du jemals geglaubt, dass Du einen Snack einlegen musst, um auf die Kalorienanzahl zu kommen?🤣🤣 einfach super Dein System.
    Bin ich froh, dass ich heute Morgen nicht nach der Katze gefragt habe. Ich hatte nämlich daran gedacht. 🙄 Der Laden hört sich wirklich blöd an. Dann lieber woanders, da stimme ich Dir zu.
    Deine Ente sieht genial aus. Ich habe bei meinem Gerät auch die Erfahrung gemacht, dass eine etwas niedrigere Temp. ein besseres Ergebnis bei Geflügel bringt.
    Jedenfalls hätte ich heute auch alles essen können.
    Du kennst Dich wirklich sehr gut in der japanischen Küche aus. Respekt 👌

    Gefällt 1 Person

    1. Nope. Das klingt beim Schreiben auch immer ziemlich lustig. 😝 Aber was soll man machen??

      Ach, mich ärgert mehr die Schrulle. Mit der Katze konnte ich beim letzten Mal eh nicht richtig Connecten. Die andere Kandidatin war jetzt auf einmal nur mit Partnerkatze vermittelbar,was auch immer. Ich hab ja keine Eile und lieber suche ich länger und hab dafür dann eine glückliche Katze. Oder ich entscheide mich doch irgendwann für einen Hund… Wer weiß das schon?

      Gefällt 1 Person

      1. Ein Hund ist wirklich viel Arbeit, besonders im ersten Jahr mit Erziehung und so.
        Und Du brauchst immer jemanden, der ihn nimmt, wenn Du weg willst. Da ist ne Katze wesentlich weniger Arbeit. Aber ein Hund ist cool, nur halt eine Verpflichtung für die nächsten 10 bis 15 Jahren.
        PS: Ich finde Deine Zwangssnacks cool😁😁😁
        PS:Wenn die Ente zu trocken von innen war, halt kürzer drin lassen.
        Ich habe gestern Brötchen in der HLF gebacken, die sind total klasse geworden. Nur Salz, Hefe und Mehl.😀

        Gefällt 1 Person

      2. Ja, ich weiß. Wobei eine Katze such eine Verpflichtung für viele Jahre ist. Aber genau deswegen will ich das in Ruhe angehen. Das muss einfach für alle Beteiligten passen.

        Uh, das klingt gut. Mal guggen, ob ich ein entsprechendes Low Carb Rezept finde. Gibt es ja bestimmt

        Gefällt 1 Person

      3. Bestimmt gibt es die….auch Deine Taler kannst Du bestimmt gut darin backen. Ich habe mal einen großen chocolate chip cookie gebacken, der wurde super….. draußen knusprig, innen weich.

        Gefällt 1 Person

    2. Die Ente war auch wirklich lecker. Mal sehen, wann ich das nächste Gericht mit Ente probiere. Vielleicht mach ich ein Curry mit einer Portion Entenklein. 😱 All die Möglichkeiten!!

      Bei Huhn finde ich die Einstellung bei meiner HF eigentlich perfekt. Das wurde bisher immer zart und saftig. 😍
      Mich interessiert Japan einfach sehr und ich liebe die Japanische Küche… Überhaupt mag ich so ziemlich alles was aus ostasien kommt.

      Gefällt 1 Person

      1. Ich bummer gern durch Asia Läden. Und probiere gern alles aus. Bei japanischen Produkten ist das auch gleichzeitig eine Leseübung. 😜 Außerdem interessier ich mich total für Japan, lese Bücher, Kochbücher und gugge viel auf Youtube. Gibt einige nette Vlogger und Sprachlehrer.

        Gefällt 1 Person

      2. Ich wollte dieses Jahr eigentlich bei einem japanischen Stammtisch mitmachen und Japaner und japaschlernende kennenzulernen. Aber die treffen sind wegen Corona immer ausgefallen. Sobald es wieder geht, weil ich es aber wieder versuchen.

        Gefällt 1 Person

      3. Ich lass mich gern von pinterest inspirieren. 😍 Allerdings fällt mir grad ein, dass ich mich so viel Kuchen im Gefrierschrank habe… Vielleicht sollte ich den erst futtern, bevor ich noch mehr backe. 😱

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: