Ein Mikro-Cheat-Day

Der Kohlehydrattag ist für mich immer etwas Besonderes, da ich an dem Tag meine Makros ignoriere und stattdessen Lebensmittel mit vielen Kohlehydraten esse. Dabei bin ich heute minimal über mein Kalorienziel hinausgeschossen – um 16 Kalorien um genau zu sein, also bitte keine Panik.

Mit den Kohlehydraten ging es heute direkt beim Frühstück los, da ich von meinem Gemüseladen wieder Äpfel geschenkt bekommen habe, die dringend gegessen werden mussten. Ich bin zwar kein großer Apfel-Fan, doch im Müsli finde ich sie eigentlich ganz lecker. Als Grundlage für das Müsli habe ich heute einen Soja-Kokos-Joghurt verwendet, dazu gab es Protein-Müsli, Blaubeeren und zuckerfreie Schoko-Drops. Da ich mir um die Kohlehydrate keine Sorgen machen musste, habe ich mir auch noch ein paar Tropfen Agavensirup genehmigt, wobei ich aber sehr stark auf die Menge geachtet habe. Das Frühstück war somit angenehm süß und war ein guter Einstieg in den Tag.

Eine Runde Obst für den Start in den Kohlehydrattag. © Christina Deinhardt

Kalorien: 487 kcal
Eiweiß: 24 g
Fett: 20 g
Kohlehydrate: 50 g

Ein kleines Küchlein

Man mag es kaum glauben, doch heute konnte ich tatsächlich auf meine heißgeliebten Chips verzichten. Stattdessen bestand mein Snack heute aus einer Mandarine – ebenfalls ein Geschenk vom Gemüseladen – und einem leckeren Gebäck aus Japan. Da ich mich ja beim Präsentieren meiner Speisen verbessern will, gab es als Verzierung außerdem einen kleinen Klecks Sahne. Der Kuchen war wirklich gut, schön fluffig und nicht zu süß; die Japaner haben es wirklich drauf, wenn es um leckeres Gebäck geht. Besonders begeistert bin ich davon, dass japanische Backwaren so weich und leicht sind, egal ob es sich dabei um süße Küchlein oder deftige Brötchen mit Curry-Füllung handelt. Auf der anderen Seite ist das aber auch ziemlich schlecht, denn wenn ich irgendwann meine Traumreise nach Japan antreten kann, dann werde ich dort bestimmt wieder einige Kilo zunehmen. Doch bevor ich diese Reise antreten werde gibt es noch einiges zu tun, schließlich soll das die Belohnung für mein 80-Kilo-Abnehmziel werden. Bis ich dieses Ziel erreicht habe, hat sich ja vielleicht sogar die Corona-Lage etwas beruhigt, zumindest hoffe ich das.

Noch mehr Obst zusammen mit einem leckeren Gebäck aus Japan. © Christina Deinhardt

Kalorien: 362 kcal
Eiweiß: 7 g
Fett: 17 g
Kohlehydrate: 46 g

Eine Runde Lachs

Meine Hauptmahlzeit war heute ziemlich schnell und einfach zubereitet, denn ich habe mir eine Portion Lachsnudeln mit Spinat gemacht. Der Lachs war schnell gebraten und da ich den Spinat schon in der Früh aus dem Gefrierschrank geholt habe, musste der auch nicht mehr ewig in der Pfanne aufgetaut werden. Nebenbei konnten die Nudeln ganz entspannt im Topf köcheln, bevor ich sie zusammen mit Sahne, etwas Meerrettich und einem Schluck Weißwein in die Pfanne gegeben habe. Zum Abschluss gab es noch einen Löffel Parmesankäse und schon war das Mittagessen fertig. Der Teller sieht zwar nicht so schön aus, geschmeckt hat die Portion trotzdem sehr gut.

Lachsnudeln mit Spinat waren der Abschluss für meinen Kohlehydrattag. © Christina Deinhardt

Kalorien: 617 kcal
Eiweiß: 54 g
Fett: 20 g
Kohlehydrate: 54 g

Ist Rücksicht echt so schwer?

Schon den ganzen Tag rumpelt es über mir; Madam Mimimi ist wieder aktiv. Ich verstehe es wirklich nicht, wie man so überhaupt keine Rücksicht auf andere Leute nehmen kann – und ja, vielleicht bin ich da etwas altmodisch, aber ich finde größere Bauarbeiten gehören sich am Sonntag nicht. Aber nein, Madam rumpelt, hämmert und lärmt da oben fröhlich herum, ohne sich über die Lautstärke Gedanken zu machen. Als ich sie vorhin darum gebeten habe, dass doch bitte zu lassen, hat sie mich blöd angeschaut und gemeint, dass es doch erst halb sieben sei. Ich bin schon ziemlich entsetzt darüber, dass ihr das Prinzip „Ruhetag“ nicht bekannt ist. Aber immerhin ist sie nun leise, aber bestimmt weint sie jetzt wieder, wie entsetzlich ich doch bin, weil ich mich über ihren Lärm beschwert habe und sie böswillig verdächtigt habe. Aber wenigstens hat der Lärm jetzt aufgehört.

Gesamt:
Kalorien: 1.466 kcal
Eiweiß: 85 g
Fett: 57 g
Kohlehydrate: 150 g
Wasser: 1900 ml

Achtung: Die Werte der App-Ansicht weichen minimal von der Desktop-Version ab – warum auch immer. © Christina Deinhardt

2 Kommentare zu „Ein Mikro-Cheat-Day

  1. Ich hätte auch heute Lachs, hab ihn aber in alu eingepackt mit Kräutern geairfryert.😃 Ist total klasse geworden.
    Die Nudeln fallen immer ordentlich ins Gewicht. Bei denen miss man wohl immer aufpassen.
    PS: blöde Nachbarin

    Gefällt 1 Person

    1. Uhhh, klingt gut. Lachs wird im AF einfach super.
      Ja, aber das lag eher an dem spontanen Sahneklecks,den ich nicht bereue!
      Du kannst es dir gar nicht vorstellen. Die Frau ist unerträglich und sieht sich immer als Opfer.

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: