Apfelmus in Aktion

Der heutige Kohlehydrattag drehte sich fast vollständig um Apfelmus. Es war also ein süßer Tag und die süßlichen und kohlehydratreichen Mahlzeiten waren eine willkommene Abwechslung.

Schon bei meinem Frühstück ging es los mit den Kohlehydraten, denn ich habe mir nach langer Zeit endlich wieder eine Portion Schmelzflocken zubereitet. Die Flocken habe ich in Cashew-Milch eingerührt und anschließend auf dem Herd aufkochen lassen. Anschließend kam der Brei in eine Schüssel und war bereit für die restlichen Zutaten. Zum einen kamen ein paar Löffel Apfelmus und eingelegte Kirschen dazu, zum anderen habe ich mir einen halben Apfel kleingeschnitten, der ebenfalls in der Schüssel gelandet ist. Die andere Hälfte habe ich mir als eine süße Beilage in Schiffchen geschnitten. Am Ende kamen nur noch ein Klecks Sahne und etwas Zimt über den beladenen Brei. Das Apfelmus vom Gemüseladen war dabei natürlich der heimliche Star, es kommt allein mit dem Fruchtzucker der Äpfel aus und ist nicht so extrem süß wie das fein pürierte Mus aus dem Supermarkt. Außerdem mag ich, dass es nicht sonderlich fein püriert ist und darum noch kleinere Apfelstückchen enthalten sind.

Es ging heute direkt mit einer Schüssel Schmelzflocken, Obst und Apfelmus los. © Christina Deinhardt

Kalorien: 406 kcal
Eiweiß: 6 g
Fette: 10 g
Kohlehydrate: 75 g

Ein knuspriger Snack

Den Vormittag habe ich damit verbracht, weiter mit dem Schnittprogramm herumzuexperimentieren, wobei ich auch versucht habe ein Intro und einen Abspann zu basteln. Die ersten Versuche sehen auch gar nicht so schlecht aus, wobei die Filmchen noch weit von einem professionellen und schönen Vlog entfernt sind. Leider sind die Möglichkeiten des Schnittprogramms etwas eingeschränkt, doch professionelle Programme sind mir ehrlichgesagt einfach viel zu teuer. Um ein paar Tricks zu lernen habe ich mir heute aber ein paar Tutorials angesehen, was mir auch sehr geholfen hat. Während ich so vor mich hin gebastelt habe, habe ich mir ein paar kohlehydratreiche Snacks gegönnt, nämlich eine kleine Tüte Chips und ein Dorayaki – ein japanisches Gebäck aus süßen Pfannkuchen mit einer Erdbeer-Creme als Füllung.

Chips und Dorayaki mit Erdbeer-Creme-Füllung waren heute mein ungesunder Snack. © Christina Deinhardt

Kalorien: 505 kcal
Eiweiß: 6 g
Fette: 21 g
Kohlehydrate: 55 g

Noch mehr Mus

Nachdem das Apfelmus den Tag schon einläuten durfte, ging es bei der Hauptmahlzeit damit direkt weiter. Doch Apfelmus allein ist natürlich eine recht karge Mahlzeit, darum gab es heute die zweite Hälfte der Schupfnudeln, die ich letzten Sonntag zur Sicherheit eingefroren hatte. Allerdings hatte ich vergessen, sie rechtzeitig aus dem Gefrierfach zu nehmen, weswegen ich sie vorsichtig in der Pfanne auftauen lassen musste. Da das etwas länger gedauert hat, habe ich in der Zwischenzeit die Heißluftfritteuse sauber gemacht, wobei ich die Pfanne mit den Schupfnudeln immer schön im Blick hatte. Am Ende kamen nur noch etwas Zimt und ein paar zuckerfreie Schoko-Drops über die Portion und schon war meine Hauptmahlzeit fertig. Schupfnudeln mit Apfelmus habe ich schon ewig nicht mehr gegessen, weswegen die Mahlzeit fast beinah etwas Nostalgisches an sich hatte.

Zum Mittagessen gab es die zweite Portion der Schupfnudeln, heute die süßen Variante mit Apfelmus. © Christina Deinhardt

Kalorien: 537 kcal
Eiweiß: 15 g
Fette: 2 g
Kohlehydrate: 109 g

Sehr entspannt

Ansonsten ist heute eigentlich nicht viel passiert. Im Laufe des Nachmittags habe ich angefangen die Fliesen in meinem Badezimmer zu putzen und auch der Kampf gegen den Wäscheberg ging heute weiter. Ansonsten habe ich weiter mit dem Schneideprogramm gearbeitet bis ich am Ende tatsächlich ein kleines Video zustande bekommen habe. Ja, ich bin ein langweiliger Mensch.

Gesamt:
Kalorien: 1.448 kcal
Eiweiß: 27 g
Fette: 33 g
Kohlehydrate: 239 g
Wasser: 2100 ml

Achtung: Die Werte der App-Ansicht weichen minimal von der Desktop-Version ab – warum auch immer.

8 Kommentare zu „Apfelmus in Aktion

  1. Ich lerne auch gern neue Dinge.
    Ich habe noch nie Schupfnudeln gegessen. Ich wohne wohl zu nördlich.😁 Das Apfelmus klang richtig gut. Wenn Du die Wahl hast, isst Du lieber süß oder herzhaft?

    Gefällt 1 Person

    1. Ich finde Schupfnudeln klasse, sie passen gut zu herzhaften und süßen Gerichten. Besonders lecker sind sie, wenn sie etwas knusprig gebraten sind. 😀

      Puh, die Entscheidung ist einfach: Eindeutig herzhaft. Aber heute hatte ich Lust auf etwas Süßes, darum durfte es heute auch ein süßer Apfel als Bonus sein. Aber es stört mich fast, dass der Tag heute so ungrün ist. D:

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: