Ein Déjà-vu?

Auf dem ersten Blick sind meine heutigen Mahlzeiten denen von gestern zum Verwechseln ähnlich. Dennoch gab es kleine, aber feine Unterschiede, die auch richtig gut geschmeckt haben.

Auch für mein heutiges Frühstück hatte ich mir einen Chia-Pudding zubereitet, für den ich wieder tief in meinem Vorratsschrank gekramt habe. Für den Pudding habe auch diesmal etwas von dem Kirschwasser und der Cashew-Milch verwendet, die Mischung habe ich gestern Abend einige Zeit quellen lassen. Anschließend kam der Rest der zuckerfreien Apfel-Zimt-Marmelade dazu, da das ganze jedoch noch etwas zu flüssig war, habe ich die Marmelade einfach mit dem Pudding verrührt. Anschließend kamen drei gehackte Feigen und die restlichen Walnüsse auf den Pudding. Heute Morgen habe ich nur noch die Sahne geschlagen und meine übliche Verzierung aus Sahne, Zimt und Pekannuss platziert. Dazu gab es wieder einen Kaffee mit Hafermilch. Der Pudding hat auch heute wieder richtig gut geschmeckt, obwohl ich eigentlich gar nicht so der Chia-Fan bin. Doch da ich ja nichts wegwerfen möchte, muss ich die Samen nun immer Mal wieder in meinen Mahlzeiten verarbeiten, was mir bisher ja auch ganz wunderbar gelungen ist.

Heute sah der Milchschaum wieder etwas schöner aus. © Christina Deinhardt

Kalorien: 442 kcal
Eiweiß: 8 g
Fette: 27 g
Kohlehydrate: 27 g

Eine seltsame Kombination

Heute ging es in der Arbeit wieder richtig rund und wegen einem kurzfristigen Projekt musste ich ganz schön Gas geben. Leider sind mir dabei zwei kleine Fehler passiert, doch beim nächsten Mal werde ich die bestimmt nicht mehr machen. Immerhin habe ich die Aufgabe pünktlich fertigbekommen und die kleinen Fehler konnten im Nachhinein noch ausgebügelt werden. Ich bin auf jeden Fall schon sehr zufrieden, dass ich es in der kurzen Zeit geschafft habe und ich freue mich, dass ich mit den Tools immer besser klarkomme. Nach dem kleinen Marathon habe ich mich auch gleich mit einem kleinen Snack belohnt, einem leckeren Proteineis. Etwas später musste ich dann aber noch einen weiteren Snack essen, da meine Kalorien sonst wieder viel zu niedrig gewesen wären. Aus diesem Grund habe ich mir einfach ein Stück Ziegen-Camembert geholt, das ich diesmal ohne Beilage gegessen habe. Nebeneinander sieht das nach einer ziemlich seltsamen Kombination aus, aber zwischen den beiden Snacks lagen ein paar Stunden.

Keine Sorge, das Eis und den Käse hab ich nicht gleichzeitig gegessen. © Christina Deinhardt

Kalorien: 326 kcal
Eiweiß: 22 g
Fette: 18 g
Kohlehydrate: 15 g

Schön grün und knackig

Mein Mittagessen hat sich nicht sonderlich von dem von gestern unterschieden, denn es gab heute die letzten beiden Mini-Hackbraten, die ich zusammen mit einem blumigen Setzei und einem Salat aus Tomate und Eisbergsalat gegessen habe. Doch da ich bei der letzten Einkaufstour dem schönen Brokkoli nicht widerstehen konnte, habe ich mir für heute einen Teil davon blanchiert. Den Brokkoli habe ich dann genau wie den Salat nur noch mit etwas veganer Mayo, Salz und Pfeffer gewürzt. Am Ende hatte ich eine riesige Portion, die ich auch sehr genossen habe – besonders, da die Kalorien ziemlich niedrig waren.

Zu meinem Mini-Hackbraten gab es heute frischen Brokkoli. © Christina Deinhardt

Kalorien: 471 kcal
Eiweiß: 47 g
Fette: 27 g
Kohlehydrate: 9 g

Fast geschafft

Nach der Arbeit habe ich mich wieder auf den Weg gemacht, um mein Glück bei der Post zu versuchen, schließlich sollte dort schon längst mein Paket mit den Wandhaken angekommen sein. Da ich heute erst recht spät losgegangen bin, war vor der Post natürlich eine ziemlich lange Schlange, weswegen ich einige Zeit warten musste. Als ich endlich am Schalter war, musste die Post-Dame erst ewig suchen, bis sie endlich mein Paket gefunden hatte, aber es ist ja letztendlich alles gut gegangen.

Meine Mützen haben nun endlich einen Platz gefunden. © Christina Deinhardt

Nun warte ich eigentlich nur noch auf eine einzige Lieferung; bei meiner Bestellung bei dem japanischen Laden, ist ein Produkt – ein Schwammhalter für die Spüle – leider nicht mitgeliefert worden, das nun aber noch nachgeschickt wurde. Aber immerhin habe ich nun endlich die Wandhaken, die ich auch direkt angebracht habe als ich wieder nach Hause gekommen bin. Jetzt haben mein Hut und meine Mützen endlich einen festen Platz und fliegen nicht mehr chaotisch durch die Gegend. Meine Garderobe sieht nun richtig ordentlich aus.

Gesamt:
Kalorien: 1.239 kcal
Eiweiß: 77 g
Fette: 72 g
Kohlehydrate: 51 g
Wasser: 2100 ml

11 Kommentare zu „Ein Déjà-vu?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: