Heiße Schokolade mit Schuss

Weihnachten rückt immer näher, darum war es Zeit für eine digitale Weihnachtsfeier mit den Kollegen – also eine gute Gelegenheit für ein kleines Cheat Meal flüssiger Natur. Darum gab es heute eine heiße Schokolade mit einem ordentlichen Schuss Amaretto.

Schon früh am Vormittag musste heute eine Meldung verschickt werden, darum hat meine Arbeit heute schon etwas früher begonnen. Ich habe mich also überpünktlich aus dem Bett gequält und bin direkt an den Schreibtisch gegangen, die Morgenroutine musste noch etwas warten. Sobald ich alles vorbereitet hatte, war es dann aber so weit, ich habe mich anständig fertig gemacht und mir außerdem mein Frühstück zubereitet.

Sonderlich kompliziert war es allerdings nicht, das Ei hatte ich gestern schon gekocht und ich musste nur noch die letzten beiden Rinderwürstchen braten, während im Toaster der Protein-Toast gegrillt wurde. Mit der Farbauswahl meiner Mahlzeit bin ich übrigens mehr als zufrieden – und dass, obwohl mir das grüne Gemüse mittlerweile ausgegangen ist. Auf das eine Toastbrot kam deswegen neben etwas Butter, Cheddar und den Würstchen auch noch grüner Senf, um für den nötigen Farbkontrast zu sorgen. Die andere Scheibe habe ich mit Butter, Tomate und dem hartgekochten Ei belegt; Salz und Pfeffer durften noch für die nötige Würze sorgen. Zusätzlich habe ich mir noch ein Glas Orangensaftschorle eingeschenkt, da ich auch etwas trinken wollte. Es war also ein einfaches, aber leckeres Frühstück.

Das Frühstück musste heute ein etwas warten. © Christina Deinhardt

Kalorien: 561 kcal
Eiweiß: 40 g
Fette: 41 g
Kohlehydrate: 11 g

Scharf muss es sein

Ich hatte noch immer etwas Kimchi im Kühlschrank, das ich heute für einen leckeren Kimchi-Eintopf verwendet habe. Das Kimchi kam zusammen mit dem restlichen Chinakohl und dem letzten Blatt Pak Choi in einen kleinen Topf und bekam alsbald Gesellschaft von Shiitakepilzen und Morcheln. Für die Würze habe ich Chili-Paste, Fisch-, Soja-Soße, Knoblauch und Ingwer verwendet. Nach einiger Zeit habe ich auch noch Frühstücksfleisch und Frühlingszwiebeln dazugegeben. Sobald der Eintopf fertig war, gab es fürs Auge noch Cheddar und Frühlingszwiebeln. Die Portion war sogar richtig groß, ich hatte also noch genug für einen kleinen Nachschlag, was ich auch sehr gut fand, denn der Eintopf war wirklich lecker und die Schärfe war für mich genau richtig.

Der Eintopf ist schön scharf geworden – und schön bunt. © Christina Deinhardt

Kalorien: 655 kcal
Eiweiß: 30 g
Fette: 47 g
Kohlehydrate: 24 g

Digitale Weihnachtsfeier

Meine Chefin hatte heute ihren letzten Arbeitstag für dieses Jahr, darum hatten wir für eine digitale Weihnachtsfeier geplant. Für mich war das der perfekte Moment für eine Cheat-Mahlzeit, besser gesagt eine fantastische heiße Schokolade mit einem Schuss Sahne und einem großen Schuss Amaretto. Die Weihnachtsfeier war auch richtig witzig. Natürlich ist eine Videokonferenz nur ein magerer Ersatz für eine richtige Weihnachtsfeier mit den Kollegen, aber trotzdem hatten wir unseren Spaß.

Die Weihnachtsfeier kann beginnen! © Christina Deinhardt

Kalorien: 157 kcal
Eiweiß: 3 g
Fette: 13 g
Kohlehydrate: 8 g

Ein ruhiger Abend

Ein ruhiger Abend

Von ruhigen Abenden schreibe ich häufig, doch was soll man während einer Pandemie auch groß machen? Wobei Pandemie eigentlich ein ziemlich gutes Stichwort ist. Ich bin schon sehr lange ein großer Fan dem Spiel Plaque Inc. Bei dem Spiel ging es früher eigentlich darum, dass man als Seuche die Menschheit infizieren und auslöschen muss – also ein ziemlich makabreres Strategiespiel. Als Corona angefangen hat, musste ich immer wieder an das Spiel denken, da mich viele Meldungen und Reaktionen daran erinnert haben.

Vor ein paar Wochen habe ich die App Mal wieder geöffnet, da ich neugierig war, ob die Entwickler etwas an dem Spiel geändert haben. Und tatsächlich: Mittlerweile gibt es ein Add-on, den Heilungsmodus. Dort bekämpft man eine Seuche und muss verschiedene Maßnahmen auslösen und entwickeln, um die Welt zu heilen. Für mich ist das Spiel eine gute Möglichkeit, um auszuprobieren, ob ich anders als die Politiker reagieren und handeln würde. Die Maßnahmen und der Verlauf der Seuche sind auch sehr realistisch, was auch ziemlich gruselig ist. Selbst der Widerstand gegen die Maßnahmen wurden bedacht und in das Spiel integriert. Als ich das Add-on zum ersten Mal gespielt habe, kam außerdem die Meldung, dass die Erweiterung so lange umsonst sein wird, bis Corona besiegt ist, außerdem haben die Entwickler 250.000 US-Dollar an WHO gespendet und unterstützen die Forschung für ein Heilmittel. Vielleicht werde ich das Spiel nach einer entspannten Dusche Mal wieder ausprobieren – beim letzten Mal konnte ich die Welt erst nach unzähligen Toten heilen. Ich hoffe wirklich, dass wir es in echt besser hinbekommen.

Gesamt:
Kalorien: 1.373 kcal
Eiweiß: 73 g
Fette: 101 g
Kohlehydrate: 43 g
Wasser: 1.960 ml


Achtung: Die Werte der App-Ansicht weichen minimal von der Desktop-Version ab – warum auch immer.

2 Kommentare zu „Heiße Schokolade mit Schuss

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: