Eine Schüssel voller Köstlichkeiten

Leckeres Gemüse auf noch mehr Gemüse, versteckt unter einer knusprig frittierten Entenbrust: Mein Mittagessen war heute nicht nur äußerst gesund, sondern hat auch ausgezeichnet geschmeckt. Das schreit nach einer Wiederholung.

Den Morgen habe ich heute ungewöhnlich motiviert begonnen, weswegen ich mich nach dem Aufstehen zuerst um meine Wäsche gekümmert habe. Anschließend habe ich mich fertig gemacht und mir meine erste Mahlzeit zubereitet, was aber ziemlich schnell gegangen ist. Heute habe ich meinen Protein-Toast mit Butter und Lachsfrischkäse bestrichen, dazu gab es eine Schüssel mit Gurke und Tomate sowie zwei winzige Gelbwürste. Auch ein Glas Orangensaft musste sein, da ich die Packung endlich leer bekommen muss.

Das Wochenende beginnt mit einem einfachen Frühstück. © Christina Deinhardt

Kalorien: 535 kcal
Eiweiß: 22 g
Fette: 38 g
Kohlehydrate: 27 g

Ein Klumpen als Topping

Sobald ich mich um die Wohnung gekümmert hatte, habe ich mir einen dekadenten Matcha-Latte zubereitet, den ich mit einem schön geformten Sahne-Krönchen gestalten wollte – was natürlich nicht geklappt hat, da ich bei solchem Verzierhungsschnickschnack sehr tollpatschig bin. Es wurde also stattdessen ein Matcha-Latte mit seltsamen Sahneklumpen – geschmeckt hat das Heißgetränk trotzdem sehr gut.

Die Sahne wollte nicht so wie ich wollte. © Christina Deinhardt

Kalorien: 147 kcal
Eiweiß: 2 g
Fette: 12 g
Kohlehydrate: 8 g

Rund wie der Bauch Buddhas

Mein Mittagessen war heute eine Schüssel voller Leckereien: Als Basis habe ich mir eine Portion Blumenkohlreis gemacht, den ich heute mit etwas Butter und einem Klecks Mayo zubereitet habe. Obendrauf kam eine Gemüsepfanne. Für diese habe ich ein großes Stück Zwiebel, eine Karotte und Bohnen verwendet, die ich in einer Soße aus Austern- und Sojasoße gebraten habe. Zum Abschluss kam die Entenbrust auf das Gemüse, zuvor habe ich die Ente wie üblich kurz mit Salz und Pfeffer gewürzt angebraten, um sie anschließend in der Heißluftfritteuse zu rösten, bis sie schön knusprig war. Am Ende hat sich die Schüssel richtig schön gewölbt, eben die der Bauch Buddhas, doch da ich keine rohen Zutaten und Salat verwendet habe, kann ich das Gericht wohl leider nicht als „Buddha Bowl“ bezeichnen. Aber gut, wir wissen ja, dass ich nicht sehr gut bin, wenn es darum geht Namen für meine Kreationen zu finden. Dafür bin ich aber sehr gut darin, diese aufzuessen. 

Unter der Ente versteckt sich eine Gemüsepfanne und Blumenkohlreis. © Christina Deinhardt

Kalorien: 679 kcal
Eiweiß: 70 g
Fette: 37 g
Kohlehydrate: 15 g

Auf der Suche

Ich musste heute meinen kleinen Speicher durchwühlen, auf dem ich all die alten Computerspiele und CDs verstaut hatte – das war noch vor meiner Ausmist-Aktion und außerdem sind da auch einige Sachen dabei, die ich behalten möchte. Durchwühlen musste heute trotzdem sein, denn ich suche eine meiner Lieblings-CDs, die ich leider verloren – verschlampt – habe. Ziemlich ärgerlich, die CD ist von einer japanischen Songwriterin und deren Lieder sind leider nicht bei den üblichen Streaming-Diensten im Angebot. Im Moment habe ich zwar noch keinen CD-Player, doch sobald der Paketwahn der Vorweihnachtszeit vorüber ist, möchte mir ein einfaches Modell besorgen – bei meinem heißgeliebten japanischen Laden für Einrichtungsgegenstände habe ich auch bereits genau das richtige Modell gefunden. Mal sehen, ob ich bis dahin auch meine Lieblings-CD wiederfinde. In der größten Not muss ich sie mir wohl in Japan bestellen, sobald es an der Zeit ist, neuen Lesestoff zu organisieren.

Gesamt:
Kalorien: 1.361 kcal
Eiweiß: 94 g
Fette: 87 g
Kohlehydrate: 15 g
Wasser: 2.240 ml

Achtung: Die Werte der App-Ansicht weichen minimal von der Desktop-Version ab – warum auch immer.

26 Kommentare zu „Eine Schüssel voller Köstlichkeiten

      1. Bambi auf Deinem Teller😳 Du bist stark 😆 Hättest Du meinen Beitrag gelesen, wusstest Du, daß es Alternativen gibt. 😂😂😂

        Gefällt mir

      2. Hmmm. Warum bekomme ich immer noch keine Nachrichten, wenn du etwas postest? WordPress verarscht mich…. Aber es gibt ja mehr Projekte mit künstlichem Fleisch. Aber solange es das bei uns nicht gibt, greife ich auf die etwas schonenderen Möglichkeiten zurück.

        Gefällt 1 Person

      3. Hm….ich weiß es nicht. Ich schaue später einmal nach, ob Du Viewer oder Follower bist.
        Naja wirklich künstlich ist es nicht und unterscheidet sich dadurch von den anderen Projekten. Das Wachstum wird nur künstlich beschleunigt und das außerhalb des Körpers.

        Gefällt 1 Person

      4. Ja, das weiß ich. Wusste nur nicht, wie ich es beschreiben soll. 😂 Künstlich war da spontan das nächst beste, was mir in den Sinn gekommen ist. Bin aber auf jeden Fall gespannt, wie es damit weitergehen wird. Ich würde aber auch diese insekten Burger und Produkte probieren. Vielleicht nicht unbedingt als blanke Grille…. Aber finde die Möglichkeit auch interessant

        Gefällt 1 Person

      5. Ich auch….. ich bin da auch offen, vielleicht aber mehr, wenn man die Grille nicht sofort erkennt.😳
        Bist eine Followerin. 🙄 Es ergibt keinen Sinn, dass Du meine Beiträge nicht erhältst.

        Gefällt 1 Person

      6. Ohhhh ja. Bei dem „nicht sofort erkannt“ bin ich total bei dir!
        Ich werde mein Postfach an jetzt sorgsamer beobachten. Vielleicht bemerke ich die Benachrichtigungen nur nicht, bei den ganzen Bewegungen zum blog. 🤔 Aber wundert mich trotzdem, bin den Reader in letzter Zeit aufmerksamer durchgegangen und da hab ich auch nichts gesehen….

        Gefällt 1 Person

  1. Wie immer!
    Dein Eintrag gehört unterdessen schon zu meiner Abendroutine😂 wenn du also mal nicht postest, werde ich nur schlecht einschlafen können😉
    Grosse Verantwortung die du da trägst🙂🙂🙂
    Apropos Fleischersatz, ich hab heute in unserem Kaufland Prospekt gesehen, dass die veganen Ersatz verkaufen, der wie Ente schmecken soll. Also so als Weihnachtsbratenersatz. Naja es aah jetzt aber nocht wirklich schön aus sondern zerpflückt wie Dönerfleisch🤷🏼‍♀️. Ich bin also nicht ganz schlau daraus geworden😅

    Gefällt 1 Person

    1. Oh no. 😱 Dabei will ich doch eigentlich bald eine kleine Blogpause machen über Weihnachten.
      Hmmm. Das klingt etwas seltsam, aber wird vielleicht irgendwann probiert. Muss irgendwann eh mal wieder zum Kaufland, aber da gehe ich erst hin, wenn Nürnberg nicht mehr Hotspot ist. 😅

      Gefällt mir

      1. Dann musst du mir jeden Abend einen Text so zukommen lassen😉 oder ich lese mir einfach die älteren beiträge durch. Das merkst du dann schon wenn ich die posts von vor 5 Wochen kommentiere😂
        Ich kann dir nur nicht versprechen, wie lange das da erhältlich ist😅 vielleicht bieten die das nur für die Festtage an. Keine Ahnung… Könnte Morgen aber das Prospekt noch mal anschauen und dir n Foto schicken🙂.

        Gefällt 1 Person

      2. Du kannst die Serie mit den Shiitake lesen. 😂 Das hält ein paar Tage.
        Ach! Kein Stress. Ich werde googlen und ansonsten gibt es ja noch viele andere Produkte, die ich probieren will. 🙃

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: