Pfannkuchenturm mit Häubchen

Wer zu ungeschickt ist, Waffeln zuzubereiten, der muss eben kleine Pfannkuchen essen. Immerhin ist der Pfannkuchenturm etwas geworden und sah am Ende sogar recht hübsch aus; selbst das Sahnehäubchen ist diesmal gelungen und war der krönende Abschluss für mein Frühstück.

So richtig hat das mit meinem Frühstück heute nicht funktionierten. Eigentlich wollte ich den Kohlehydrattag mit Waffeln zelebrieren, so richtigen mit Mehl und Backpulver und Erythrit für die nötige Süße. Doch mein Waffeleisen war wohl anderer Meinung; vielleicht schmollt es aber auch, weil ich es schon so lange nicht mehr verwendet hatte. Den Teig habe ich stattdessen also in der Pfanne zu kleinen Pfannkuchen verarbeitet, was sogar richtig gut geklappt hat. Der kleine Turm ist schnell gewachsen, dabei habe ich die einzelnen Küchlein mit Zucker-armer Erdbeermarmelade bestrichen. Als Topping gab es Sahne – wie immer ohne Zucker – und die letzten fünf eingelegten Kirschen, die ziemlich einsam in dem Glas herumgeschwommen sind. Anschließend musste es schnell gehen, denn da die Pfannkuchen noch warm waren, ist die Sahne schnell geschmolzen und vom Turm gerutscht.

Drei Sekunden später ist die Sahne auch schon heruntergerutscht. © Christina Deinhardt

Kalorien: 518 kcal
Eiweiß: 17 g
Fette: 16 g
Kohlehydrate: 80 g

Eine mächtige Mahlzeit

Meine Hauptmahlzeit war heute ziemlich kalorienreich, darum habe ich sie einfach aufgeteilt und eine Portion als Nachmittagssnack aufgehoben. Auf dem Tisch kam heute ein einfacher Gnocchi-Eintopf, den ich mit Zwiebeln, Möhren, Blumenkohl und Hühnerbrustfilet zubereitet habe. Für die Soße habe ich Gemüsebrühe, Schnittlauch, Soja-Creme, Butter und einen Esslöffel Mehl verwendet; gewürzt habe ich den Eintopf außerdem mit Salz, Pfeffer und Knoblauchpulver. Der Eintopf war am Ende richtig lecker und ich habe mich gefreut, dass ich noch genug für den Nachmittagssnack hatte. Da ich die Gnocchi diesmal erst ganz am Ende in den Topf geworfen habe, sind sie diesmal nicht zerfallen und waren auch nicht zu weich. Den Eintopf werde ich mir auch auf jeden Fall häufiger zubereiten; bestimmt schmeckt er mit den Protein-Nudeln genauso gut.

Mittagessen und Nachmittagssnack zugleich. © Christina Deinhardt

Kalorien: 900 kcal
Eiweiß: 74 g
Fette: 17 g
Kohlehydrate: 110 g

Fast geschafft

Morgen ist mein letzter Arbeitstag für dieses Jahr, allerdings hat mir ein Kunde spät am Nachmittag noch eine Besprechung eingetragen. Ich bin ja gespannt, was dabei rauskommt und ob dann noch viel zu erledigen ist. Immerhin ist die Agenda für den Termin ziemlich kurz, ich vermute, dass alle froh sind, wenn sie sich endlich in ihren Weihnachtsurlaub verabschieden können. Meinen Urlaub werde ich übrigens gleichzeitig für eine kleine Blog-Pause nutzen, wobei ich mir ziemlich sicher sind, dass über Weihnachten ohnehin kaum jemand durch WordPress stöbern möchte und die Zeit lieber mit der Familie – soweit es die Maßnahmen zulassen – verbringen möchte.

Gesamt:
Kalorien: 1.418 kcal
Eiweiß: 91 g
Fette: 33 g
Kohlehydrate: 190 g
Wasser: 2.400 ml

Achtung: Die Werte der App-Ansicht weichen minimal von der Desktop-Version ab – warum auch immer.


7 Kommentare zu „Pfannkuchenturm mit Häubchen

  1. Wow….. Die Pfannkuchen sehen köstlich aus……meine gestern wurden Matsch. Sie klebten an der Pfanne fest…. Nächstes Mal versuche ich die im Airfryer.
    Ich werde morgen noch einmal was veröffentlicen.😁

    Gefällt 1 Person

  2. Mega! Ich kriege Waffeln immer hin. Dafür sehen meine Pfannenkuchen niemals so gut aus wie deine. Die ähneln eher zerrissenen Lumpen😅

    Ich wünsche dir einen schönen letzten Arbeits“tag“ morgen!😊
    Du meldest dich aber noch einmal vor der Pause, oder muss ich mich jetzt schon von meinem Abendritual verabschieden? 🥺

    Gefällt 1 Person

    1. Ich eigentlich auch, aber diesmal ist der erste Versuch angebacken und wollte sich nicht abknibbeln lassen. 😂 Muss das Waffeleisen beim nächsten Mal wieder besser einfetten…
      Haha, die zerrissenen Lumpen kenne ich auch zu genüge. Ich weiß echt nicht, wie Leute diese perfekten, runden pancakes hinbekommen…

      Dankeschön. Mal sehen, was da noch auf mich zukommt so kurz vorm Ende. 😂
      Und klar. Ich sag bescheid sobald die Pause beginnt. 🙃

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: