Eine Dose Thunfisch

Neben Lachs ist auch Thunfisch perfekt für die Low-Carb-Ernährung geeignet, weswegen ich immer einige Dosen im Vorratsschrank habe. Der Eiweiß-reiche Fisch schmeckt nicht nur gut, sondern lässt sich auch wunderbar für viele verschiedene Gerichte verwenden. Ein guter Grund, ihn heute gleich bei all meinen Mahlzeiten einzuplanen.

Beim Stöbern in meinem Gefrierschrank bin ich gestern auf ein Walnussbrötchen gestoßen, das sich in der hintersten Ecke versteckt hatte. Das Keto-Brötchen kam wie gerufen und ist heute Morgen direkt auf meinem Teller gelandet. Die eine Hälfte davon habe ich mit Butter und Camembert belegt, für die andere habe ich mir einen einfachen Brotaufstrich aus einer halten Dose Thunfisch, Mayo und Mungbohnensprossen gemacht. Die Kombination fand ich auch richtig lecker und vermutlich wird sie nun häufiger in meinem Frühstück landen. Bestimmt ist die Mischung auch super als Füllung für Reisbällchen oder Onigirazu – sogenannte Sushi-Sandwiches – geeignet; das sollte ich glatt an einem Kohlehydrattag ausprobieren, denn Reisbällchen wollte ich eh seit Ewigkeiten Mal wieder zubereiten.

Da hat sich doch tatsächlich ein Walnussbrötchen in meinem Gefrierfach versteckt. © Christina Deinhardt

Kalorien: 531 kcal
Eiweiß: 51 g
Fette: 45 g
Kohlehydrate: 3 g

Leckereien für zwischendurch

Die Kaffeemühle kam auch heute Vormittag wieder zum Einsatz, allerdings habe ich diesmal deutlich mehr Bohnen als gestern gemahlen, da der erste Kaffeeversuch noch etwas schwach auf der Brust war – ich bevorzuge meinen Kaffee stark, damit der Geschmack trotz der Hafermilch nicht zu lasch wird. Der Milchkaffee war heute aber nicht der einzige Snack: Im Laufe des Nachmittags habe ich mir noch einen Protein-Pudding gegönnt, den ich gemütlich auf der Couch verputzt habe.

Ich hatte schon lange keinen Protein-Pudding mehr. © Christina Deinhardt

Kalorien: 211 kcal
Eiweiß: 21 g
Fette: 6 g
Kohlehydrate: 18 g

Schon wieder Thunfisch

Auch beim Mittagessen spielte Thunfisch eine wichtige Rolle – was natürlich beabsichtigt war, da ich die angebrochene Dose heute sofort aufbrauchen wollte. Die zweite Hälfte des Fisches habe ich darum für Thunfisch-Pasta verwendet. Bei dem Rezept, dass ich mir zur Inspiration ausgesucht hatte, kamen zusätzlich Erbsen in die Pfanne, doch stattdessen habe ich eine große Portion Mungbohnensprossen verwendet, die geschmacklich ebenfalls sehr gut zu dem Fisch gepasst haben. Ansonsten habe ich für die Pfanne Lauch, Low-Carb-Pasta, Soja-Creme und Parmesan verwendet. Am Ende kam noch Bergkäse und etwas Schnittlauch auf den Teller und schon war meine Mahlzeit bereit für das Fotoshooting. Geschmeckt hat meine Variante übrigens wirklich lecker und auch diese kann ruhig häufiger auf dem Tisch landen.

Mungbohnensprossen mussten heute kurzerhand als Erbsen-Ersatz herhalten. © Christina Deinhardt

Kalorien: 613 kcal
Eiweiß: 21 g
Fette: 6 g
Kohlehydrate: 18 g

Das Fundstück der Woche

Vor einigen Wochen hatte ich Euch erzählt, dass ich meine Lieblings-CD verschlampt hatte und sie trotz entschlossener Suche nicht finden konnte. Doch heute hatte ich spontan einen Geistesblitz und schwubbs: Nach einer kurzen Suche hatte ich das verlorene Stück in der Hand. Man, bin ich froh! Ich hatte nämlich schon bei mehreren Online-Shops nach Ersatz gestöbert, bin aber nicht fündig geworden. Meine einzige Möglichkeit wäre der Import aus Japan gewesen, was ja immer sehr teurer ausfällt, da CDs dort selbst ohne Versandgebühr ziemlich viel kosten. Doch zum Glück ist das ja nun nicht mehr nötig, da der Ausreißer wieder aufgetaucht ist. Stattdessen habe ich mir heute jedoch eine andere verloren gegangene CD bestellt; die hatte ich vor vielen Jahren verliehen und die Chance, dass ich sie wieder bekomme ist im Endeffekt nicht vorhanden. Das passiert mir leider viel zu oft, aber vielleicht lerne ich irgendwann noch, dass ich nichts verleihen sollte, was mir am Herzen liegt.

Gesamt:
Kalorien: 1.355 kcal
Eiweiß: 149 g
Fette: 76 g
Kohlehydrate: 39 g
Wasser: 1960 ml

Achtung: Die Werte der App-Ansicht weichen minimal von der Desktop-Version ab – warum auch immer.

11 Kommentare zu „Eine Dose Thunfisch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: