Ei der Daus

Eier stehen sehr häufig auf meinem Speiseplan, wobei ich versuche am Tag nicht mehr als zwei zu essen. Heute habe ich jedoch ein Auge zugedrückt und mir ein zusätzliches Ei erlaubt. Der Nachmittagssnack wäre sonst einfach zu klein geworden.

Mein Frühstück war heute wieder eine einfache Angelegenheit, denn ich wollte Soja-Joghurt mit Müsli. Für das Topping habe ich außerdem das restliche Apfelmus, zuckerfreie Schoko-Drops und zuckerarme Marmelade verwendet. Ansonsten gab es noch eine Tasse Milchkaffee, wie immer zubereitet mit aufgeschäumter Hafermilch und etwas Zimt. Beim Frühstück habe ich nebenbei versucht einen groben Speiseplan für die nächsten Tage aufzustellen, denn morgen muss ich dringend einkaufen gehen, da das Gemüsefach sich langsam dem Ende zuneigt.

Heute musste das restliche Apfelmus daran glauben. © Christina Deinhardt

Kalorien: 415 kcal
Eiweiß: 22 g
Fette: 17 g
Kohlehydrate: 36 g

Moderne „Kunst“

Da heute Vormittag aufgrund einer Besprechung mein Snack ausgefallen ist, hatte ich Punkt zwölf einen Bärenhunger und war froh, dass ich mich in meine Pause verabschieden konnte. Es ging auch sofort in die Küche, wo ich in Rekordzeit mein Mittagessen zusammengeschustert habe, das Multitasking in der Küche klappt mittlerweile hervorragend. Während das Ei und das vegane Cordon Bleu in der Tamagoyaki-Pfanne brutzelten, musste der Blumenkohl gekocht und das Gemüse gebraten werden; verwendet habe ich Frühlingszwiebeln, Chinakohl, Spitzpaprika, Petersilie, Möhre und Rettich.

Für den Geschmack habe ich auch heute wieder Austernsoße, Mirin und Sojasoße dazugeben – warum auch immer, denn im Nachhinein habe ich festgestellt, dass ich eigentlich mit dem Gemüse einen Salat machen wollte. Aber meine Pfanne war auch verdammt lecker. Sobald alles fertig war habe ich das Gemüse und das Cordon Blue auf dem Teller drapiert – das Setzei durfte es sich dabei auf dem Gemüse gemütlich machen. Zum Abschluss kam noch etwas vegane Mayo und Sriracha über das Cordon Blue und voilà! Schon hatte ich ein buntes und leckeres Gericht.

Hat was von einem modernen „Kunstwerk“. © Christina Deinhardt

Kalorien: 471 kcal
Eiweiß: 31 g
Fette: 27 g
Kohlehydrate: 24 g

Schnell noch ein Snack

Am Nachmittag war eine weitere Besprechung angesetzt und vorher wollte ich unbedingt eines meiner Projekte abschließen und verschicken. Kaum hatte ich das geschafft, habe ich mir noch schnell einen kleinen Snack – zwei Eier und etwas Ziegen-Camembert – gemacht, der zwar keine Augenweide geworden ist, aber seinen Zweck voll und ganz erfüllt hat. Kaum hatte ich die leer gefuttert Schüssel aufgeräumt, war es auch schon Zeit für die Besprechung. Ich freue mich, dass es nun schon flüssiger mit der Arbeit klappt und meine Aufgaben langsam aber sicher selbstständig laufen. Da fühle ich mich gleich viel wohler!

Ein Snack aus Käse und Ei muss nicht hübsch aussehen. © Christina Deinhardt

Kalorien: 240 kcal
Eiweiß: 20 g
Fette: 20 g
Kohlehydrate: 1 g

So schön

Eingekuschelt in meine Decke ging es nach der Arbeit auf meine Couch, wo ich nun diesen Beitrag schreibe und dabei eine meiner neuen CDs höre. Mein CD-Player ist heute angekommen, ein schlichtes Model ohne technischen Schnickschnack, so wie ich es wollte. Der Klang ist angenehm, wird aber vermutlich besser, sobald der Player an der Wand angebracht ist – natürlich ist die Musikqualität nicht mit der einer professionellen Stereoanlage zu vergleichen, aber das brauche ich auch gar nicht. Bei Musik bin ich ein typischer Millennial: Meistens streame ich über mein Handy, wobei ich entweder die Soundbar oder meine Kopfhörer verwende. Doch ein paar meiner Lieblingsinterpreten gibt es nur auf CD und da mein Smartphone keinen anständigen Mp3-Player hat, musste eben ein CD-Player her – mit dem ich mehr als zufrieden bin. Zeit meine Lieblinge anzuhören!

Gesamt:
Kalorien: 1.126 kcal
Eiweiß: 73 g
Fette: 64 g
Kohlehydrate: 61 g
Wasser: 2.100 ml


Achtung: Die Werte der App-Ansicht weichen minimal von der Desktop-Version ab – warum auch immer.

13 Kommentare zu „Ei der Daus

  1. Viel Spaß beim Musikhören.😊
    Ich esse Salat lieber im Sommer. Dein Essen sieht wirklich wie ein kleines Kunstwerk aus. Und nebenbei erwähnt, ich hätte mich total verschätzt, was Deine Tageskalorien angeht. 👍

    Gefällt 1 Person

    1. Danke. 😍 Bin richtig happy.
      Ach, salat kann ich immer essen, aber heute war mir wohl einfach nach austernsauce. 🙃
      War ein bisschen überrascht, dass es so wenig geworden ist. Aber war ja eigentlich hauptsächlich Gemüse und andere kalorienarme Produkte 🙃

      Gefällt 1 Person

      1. Ja, ich meinte auch, dass es so vielfältig wirkte und im Grunde alles zusammen so viele
        Kalorien wie eine Pizza hatte. Coole Leistung 👌
        PS: ich bin auch immer happy, wenn ich meine Lieblingsmusik höre.

        Gefällt 1 Person

      2. Na, das habe ich ja schon gemacht. 🙂 Außerdem hab ich mir ein paar Low-Carb-Backmischungen bestellt, zum Ausprobieren. Weiß aber grad nicht, ob ich da auch den Pizza-Teig dabei hatte. Aber als Alternative hatte ich ja schon Thunfisch und Blumenkohl ausprobiert. Aber trotzdem hab ich Lust auf so ne richtige, ungesunde Pizza vom Italiener, belegt mit meinen Lieblingszutaten…. Artischocken, Meeresfrüchte, Sardellen und Kapern. 🥰 🥰 🥰 Die beste Pizza! Jeder findet sie eklig, darum muss ich nie teilen. 😉

        Gefällt 1 Person

  2. Ach ein Cordon Bleu.🥰 Könnte ich auch mal wieder essen…
    Dein Spiegelei sieht übrigens voll schön aus. Bei mir kriegt das immer so einen braunen Rand🙄 Nennt man das bei dir eigentlich Setzei? Hab das Wort vorher noch nie gehört😂

    Gefällt 1 Person

    1. Cordon Bleu geht immer. 🥰
      Soweit ich weiß ist ein Setzei das, was wir umgangssprachlich als Spiegelei bezeichnen, also Ei in die Pfanne und braten. Ein Spiegelei wird es erst, wenn man es zusätzlich noch dämpft, damit die Oberfläche so milchig weiß und glänzend wird. Als ich die umgangssprachliche Bezeichnung das letzte Mal verwendet habe, wurde ich von einem Leser darauf hingewiesen und seitdem versuche ich mich ans Setzei zu halten. 😂 Lustigerweise kennt nicht einmal meine Rechtschreibprüfung das Wort „Setzei“. Bestimmt verschwindet das irgendwann sowieso aus dem Sprachgebrauch.

      Gefällt mir

      1. Wow jetzt habe ich tatsächlich etwas gelernt😊 ich hatte das Wort auch noch nie gehört. Vielleicht benutze ich das jetzt aber öfters, weil ich gerne Wörter brauche, die ungewohnter sind😂

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: