Wildschwein mit Miso

Eintöpfe mit Miso koche ich häufig, doch mit Wildschwein habe ich das Gericht noch nie zubereitet. Überhaupt war das für mich heute der erste Versuch mit dem Fleisch – der erste von vielen.

Trotz der Migräne hat es mit dem früh Schlafen gehen gestern nicht ganz so gut geklappt, da mich abends eine Freundin angerufen hat und wir ziemlich lange gequatscht haben. Zum Glück hatte ich zuvor aber ein Nickerchen gemacht, weswegen der Kopf einigermaßen erträglich war. Klar, ich hätte das Telefonat verschieben können, aber irgendwann muss sogar ich mit Menschen kommunizieren. Heute Morgen konnte ich ja außerdem ausschlafen, was ich auch prompt getan habe. Dennoch bin ich mit einem Migräne-Echo aufgewacht, das sich sehr trotzig gehalten hat – aber bei Weitem nicht so schlimm wie gestern Nachmittag. Insgesamt war das auch eher ein harmloser Migräne-Besuch, da hatte ich schon deutlich schlimmere Tage. Ausgeschlafen habe ich mir heute Morgen also mein Frühstück gemacht, für das ich mir ein Tomate-Rosmarin-Toastie aufgewärmt und mit Käse und Kochschinken belegt und mit der Mungbohnen-Sprossen-Frischkäse-Mischung bestrichen habe. Dazu gab es noch eine Schüssel mit Gurke und Tomate.

Der Käse hat sich unter dem Kochschinken versteckt. © Christina Deinhardt

Kalorien: 515 kcal
Eiweiß: 36 g
Fette: 32 g
Kohlenhydrate: 11 g

Erster Versuch mit Wildschwein

Gestern wurde mein Wildschwein-Paket geliefert, das ich vor einiger Zeit bestellt hatte. Auf die Lieferung habe ich mich riesig gefreut, denn ich habe noch nie mit Wildschwein gekocht und wollte das schon seit Längerem ausprobieren – Schuld daran sind vermutlich die guten alten Asterix-und-Obelix-Comics. Für meinen ersten Versuch habe ich mich für das Päckchen mit Wildschweingulasch entschieden. Das Fleisch habe ich zusammen mit Zwiebeln scharf angebraten und schließlich mit Sake abgeschreckt. Anschließend durfte es einige Zeit köcheln, bis ich die Hälfte in einen kleineren Topf gefüllt habe, um mein heutiges Mittagessen zuzubereiten. Neben dem Wildschwein kamen außerdem Möhren, Frühlingszwiebeln und Rettich dazu. Nach einiger Zeit gab es noch einen Löffel Miso-Paste, Sojasoße und Fischsoße für den Geschmack. Zwar habe ich das Fleisch zuvor nicht gebeizt, aber dennoch wurde alles schön zart. Der Miso-Eintopf war außerdem wirklich sehr lecker und das Fleisch hat gut zu dem Umami gepasst.

Miso-Eintöpfe sind einfach verdammt lecker. © Christina Deinhardt

Kalorien: 553 kcal
Eiweiß: 55 g
Fette: 31 g
Kohlenhydrate: 14 g

Ein unkomplizierter Snack

Am Nachmittag musste ich schnell noch eine Kleinigkeit essen, da meine Kalorien sonst wieder viel zu niedrig gewesen wären. Dabei war ich allerdings ziemlich unkreativ, weswegen ich mir einfach zwei Eier gekocht habe; dazu gab es einen zuckerfreien Chai-Latte, für den ich Mandelmilch verwendet habe. Klingt vermutlich nach einer seltsamen Kombination, aber gestört hat mich das nicht.

Hartgekochte Eier und Chai-Latte sind vermutlich eine seltsame Kombination. © Christina Deinhardt

Kalorien: 186 kcal
Eiweiß: 15 g
Fette: 15 g
Kohlenhydrate: 1 g

Kampf gegen das Chaos

Meine Motivationslosigkeit hat sich in der letzten Woche auch in meiner Wohnung bemerkbar gemacht, weswegen ich den freien Tag heute genutzt habe, um mich Mal wieder ausgiebiger um meinen Haushalt zu kümmern. So ging es heute dem Wäscheberg und dem Bad an den Kragen, außerdem mussten meine Arbeitsflächen in der Küche Mal wieder ordentlich geschrubbt werden. Jetzt sieht alles schon wieder besser aus und ich versuche die Motivation weiter bei Laune zu halten. Darum habe ich mich für morgen zu einem Spaziergang verabredet – mit Abstand und Maske versteht sich –, um das Bewegungsprogramm endlich wieder zum Laufen zu bekommen.

Gesamt:
Kalorien: 1.254 kcal
Eiweiß: 106 g
Fette: 78 g
Kohlenhydrate: 26 g
Wasser: 2.100 ml

8 Kommentare zu „Wildschwein mit Miso

Schreibe eine Antwort zu Tina Deinhardt Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: