Miso geht immer

Eintöpfe und Suppen mit Miso landen bei mir häufig auf dem Tisch; besonders an kalten Tagen greife ich gern auf die würzige Paste zurück. Heute sogar gleich zweimal – ich kann von Umami einfach nicht genug bekommen.

Heute Morgen konnte ich ganz entspannt ausschlafen, was ich natürlich direkt ausnützen musste. Irgendwann war es dann aber doch Zeit, aufzustehen, schließlich hatte ich eine Verabredung mit der Waage – sozusagen die Stunde der Wahrheit. Nach dem erfolgreichen Wiege-Ergebnis habe ich mich um meine erste Mahlzeit gekümmert. Dafür habe ich heute sogar Mal wieder mehr Zeit investiert, denn ich hatte Lust auf ein leckeres, japanisches Frühstück. Der Höhepunkt war natürlich die leckere Miso-Suppe, für die habe ich Dashi-Brühe, Rettich, Karotte, Pilz, Seetang und Frühlingszwiebeln verwendet, außerdem kam noch etwas Sesam dazu. Neben der Suppe gab es ein gebratenes Stück Lachs, ein japanisches Omelett aus Ei, Mirin und Sojasoße und eine Schüssel mit Gurke und Tomate. Die Zusammenstellung gab es bei mir ja häufig, aber ich finde die Kombination der Gerichte auch wirklich verdammt lecker.

Das Wochenende ging heute mit einem dekadenten Frühstück los. © Christina Deinhardt

Kalorien: 509 kcal
Eiweiß: 35 g
Fette: 35 g
Kohlenhydrate: 22 g

Es ist nie zu kalt für Eis

Obwohl es draußen ziemlich kalt ist und auch die Temperatur in meiner Wohnung zu wünschen übrig lässt, wollte ich ein Eis – selbstverständlich die low-carb-gerechte Eiweiß-Variante. Dazu gab es noch einen Klecks Sahne sowie eine Tasse zuckerfreier heißer Schokolade, die ganz ausgezeichnet zu dem Salz-Karamell-Geschmack der Eiscreme gepasst hat.

Salz-Karamell-Eis passt wunderbar zu heißer Schokolade. © Christina Deinhardt

Kalorien: 381 kcal
Eiweiß: 15 g
Fette: 17 g
Kohlenhydrate: 33 g

Wildschwein im Miso-Bad

Nach dem kalten Snack war ein schöner, heißer Eintopf genau das richtige. Für den habe ich zunächst eine Zwiebel zusammen mit etwas Wildschweingulasch angebraten und anschließend mit Weißwein abgeschreckt. Außerdem kam ein ganzer Haufen Gemüse in den Topf, dafür habe ich Rettich, Karotten, Frühlingszwiebeln, Petersilienwurzel und Brokkoli verwendet. Um der Brühe noch etwas Geschmack zu verpassen, kam ebenfalls ein Brühwürfel in den Topf. Nachdem alles einige Zeit kochen durfte, habe ich noch etwas Miso untergerührt – hach, es geht einfach nichts über einen schönen, würzigen Eintopf.

Heute gab es sogar noch eine zweite Portion vom Eintopf. © Christina Deinhardt

Kalorien: 572 kcal
Eiweiß: 61 g
Fette: 25 g
Kohlenhydrate: 24 g

Alles ruhig

Viel gibt es heute nicht zu erzählen. Den Tag habe ich entspannt auf der Couch mit Serien – unter anderem meinem heißgeliebten Stargate Atlantis – verbracht, wobei ich mich auch immer wieder um meinen Haushalt gekümmert habe. Am Abend habe außerdem noch lange mit einer Freundin telefoniert – ab und zu brauche selbst ich Kontakt mit der Außenwelt.

Gesamt:
Kalorien: 1.462 kcal
Eiweiß: 111 g
Fette: 77 g
Kohlenhydrate: 87 g
Wasser: 2.000 ml

5 Kommentare zu „Miso geht immer

    1. Bestimmt besser, als Wildschwein in Pfefferminzsoße. 😝
      Hach… Ich liebe SGA. Natürlich liebe ich auch SG1, aber die Team Dynamik von Atlantis finde ich einfach besser. Ich muss mir jeden Tag mindestens eine Folge ansehen. Darum gibt es schon seit Jahren zum einschlafen eine Folge Stargate – jeden Tag! 😂 Ich gugg mir auch voll gerne die live streams der Schauspieler an. Allerdings habe ich etwas Sorge, dass tatsächlich ein neuer Stargate Film kommt…. Disney zerstört das bestimmt… Außerdem will ich keine neuen Filme dazu… Ich hätte lieber ein vernünftiges Ende zu SGA. 😭😭😭😭

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: