Eine seltsame Pizza

Heute stand wieder einmal eine Low-Carb-Pizza auf dem Speiseplan, klassisch mit Pilzen und Salami. Zusätzlich gab es auch noch einen Versuch mit einem Ei – der ist aber noch verbesserungswürdig.

Der ruhige Samstagmorgen musste natürlich genutzt werden: Ganz gemütlich habe ich also nach dem Aufwachen noch einige Zeit im Bett gelesen, ganz entspannt und ohne Termindruck. Irgendwann musste ich aber doch aufstehen, denn ich wollte mein Frühstück vorbereiten. Für heute hatte ich ein leckeres Lachsfrühstück eingeplant – wie immer, wenn ein Supermarkteinkauf eingetrudelt ist. Für die Mahlzeit habe ich das Low-Carb-Brot mit Ziegenfrischkäse bestrichen und mit Gurke und Räucherlachs belegt, außerdem kamen noch Meerrettich und Kresse auf die Brote. Zusätzlich gab es auch noch zwei Stücke Camembert.

Ein leckeres Lachsfrühstück. © Christina Deinhardt

Kalorien: 667 kcal
Eiweiß: 43 g
Fette: 49 g
Kohlenhydrate: 10 g

Eine echte Banane

Bei den Kohlenhydraten sieht es bei meinem heutigen Speiseplan ziemlich düster aus. Um die Makros zumindest ein wenig zu retten, kam bei meinem Vormittagssnack darum eine herkömmliche Scheibe Toastbrot und eine glitschige (igitt!) Banane zum Einsatz. Dazu gab es noch etwas zuckerfreie Nuss-Creme und ein Becher Mandelmilch, den ich mit ein paar Tropfen Karamell-Aroma gesüßt hatte – pure Mandelmilch mag ich nicht unbedingt, aber mit Flavor-Drops wird auch diese zu einem leckeren Getränk.

Eine echte Banane! © Christina Deinhardt

Kalorien: 279 kcal
Eiweiß: 5 g
Fette: 14 g
Kohlenhydrate: 32 g

Beim Mittagessen durfte es heute eine leckere Pizza sein; für den Teig habe ich wieder die Low-Carb-Backmischung verwendet. Leider hatte ich kein Tomatenmark mehr, darum habe ich für die Soße zuckerfreies Curry-Ketchup verwendet. Ansonsten habe ich die Pizza mit Salami, Pilzen und Cheddar belegt, außerdem kam noch ein rohes Ei in die Mitte – ein kleines Experiment. Alles zusammen kam für einige Zeit in die Heißluftfritteuse und durfte schön ausbacken. Das Ei ist dabei etwas trocken geworden – beim nächsten Versuch sollte ich es später hinzufügen – trotzdem war die Pizza ziemlich gut. Auch das Ketchup war als Grundlage nicht schlecht.

Das Ei ist ziemlich trocken geworden. © Christina Deinhardt

Kalorien: 547 kcal
Eiweiß: 45 g
Fette: 34 g
Kohlenhydrate: 5 g

Der erste Schwung ist weg

Heute habe ich den ersten Schwung der Kleidersäcke weggebracht, die schon seit einigen Tagen bei mir im Flur gestanden sind. Ich bin ziemlich froh, dass der Krempel nun weg ist, aber irgendwie bin ich auch ein bisschen traurig, schließlich waren einige meiner Lieblingspullover und -shirts in den Säcken. Wobei traurig das falsche Wort ist. Ich mache mir eher – unfreiwillig – schon die ganze Zeit darüber Gedanken, ob ich bei manchen Sachen zu voreilig war, was ja Quatsch ist, denn die Klamotten passen hinten und vorne nicht mehr und sehen an mir wie schlabbrige Zelte aus.

Gesamt:
Kalorien: 1.493 kcal
Eiweiß: 93 g
Fette: 97 g
Kohlenhydrate: 47 g
Wasser: 2.500 ml

9 Kommentare zu „Eine seltsame Pizza

  1. Wahrscheinlich braucht Dein Kopf länger wirklich zu begreifen, wie sehr Dein Körper sich verändert hat.
    Ich brate das Ei immer separat in der Pfanne und lege es dann auf die Pizza, weil ich es mag, wenn das Eigelb noch weich ist.🙃

    Gefällt 2 Personen

    1. Das auf jeden Fall. Dazu gehört ja auch, daß ich meine aktuelle Übergabskleidung unrealistisch winzig finde. 😂 Ich weiß nicht, ob das im Moment nicht schon in bodydismorphia übergeht. Ich bin im Kopf noch deutlich dicker, als in Wirklichkeit. Hat aber auch was gutes! Ich komme langsam mit meinem Spiegelbild klar,etwas, was ich früher immer gemieden habe anzusehen. Jetzt stehe ich immer ungläubig davor und gugg mir an, was da so passiert ist.
      Uh, das ist natürlich eine gute Idee. Habe mir aber auch überlegt, die Pizza insgesamt modular zuzubereiten. 🤔 Also erst Boden etwas backen, dann belegen und etwas später das Ei dazu. 🤔🤔🤔🤔 Hmmm~

      Gefällt 2 Personen

      1. Oh ja. Beweglicher und alles ist weniger anstrengend. Mein Gleichgewicht ist auch viel besser als früher. Ich hatte früher total die Probleme, auf einem Bein zu stehen. Das geht jetzt ohne Probleme 😂
        Ich bin auch stolz. Und ziemlich happy.

        Gefällt mir

      2. Unglaublich, ich kann mir das kaum vorstellen. Da muss Dein Gehirn vieles neu anpassen.
        Was sagt Dein Arzt denn dazu? Deine Blutwerte müssen das auch ganz anders sein.👌

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: