Ein süßer Morgen

Nach viel zu langer Zeit habe ich mir endlich wieder Nachschub von der Keto-Bäckerei bestellt. Die Lieferung konnte ich heute Morgen auch gleich mit einer leckeren Keto-Waffel zelebrieren – oh, wie habe ich sie vermisst.

In letzter Zeit klebe ich ziemlich an meinem E-Book-Reader, so auch heute Morgen. Bevor ich mich also der unbarmherzigen Waage gestellt habe, konnte ich noch einige Zeit entspannt lesen und den ruhigen Samstag genießen. Erst am Vormittag bin ich schließlich aus meinem gemütlichen Bett geklettert und habe meinen Tag offiziell gestartet. Nach dem Wiegetag war auch endlich Zeit für eine süße Belohnung: eine leckere Keto-Waffel mit misslungener Frischkäse-Creme mit Käsekuchen-Aroma, Beeren und Tapioka-Sirup. Die Waffel hatte ich zusammen mit ein paar weiteren Backwaren bei meiner Lieblings-Bäckerei für Keto-Produkte bestellt, das war dringend überfällig! Gestern ist die Lieferung auch pünktlich eingetrudelt – die Leckereien hatte ich wirklich vermisst. Ein Getränk gab es selbstverständlich auch noch, mit Hafermilch und grünem Tee habe ich mir einen einfachen Milchtee gemacht.

Mit etwas Minze wäre der Teller perfekt geworden. © Christina Deinhardt

Kalorien: 478 kcal
Eiweiß: 43 g
Fette: 24 g
Kohlenhydrate: 19 g

Weiter gehts mit salzigem Gebäck

Bei meiner Bestellung waren auch einige Keto-Croissants dabei, sowohl Süße als auch Salzige. Die deftigen Sorten kannte ich noch nicht, darum musste ich die heute auch direkt ausprobieren. Damit es nicht langweilig wird, habe ich das Croissant mit Frischkäse bestrichen und mit Chicorée und cremigen Camembert belegt – eine wirklich leckere Kombination. Von dem Gebäck bin ich auch ziemlich begeistert, ich bin froh, dass ich davon gleich mehrere bestellt habe, denn damit lassen sich fantastische Sandwiches machen.

Ich habe endlich wieder Mal die Keto-Bäckerei geplündert. © Christina Deinhardt

Kalorien: 286 kcal
Eiweiß: 16 g
Fette: 20 g
Kohlenhydrate: 4 g

Die schönste Pizza der Welt!

Heute ging es der letzten Portion der Pizza-Backmischung an den Kragen, dabei habe ich mir sogar außerordentlich viel Mühe gegeben, um eine besonders schöne und runde Pizza hinzubekommen. Diesmal war ich sogar halbwegs klug dabei, nachdem ich den Teig ausgerollt hatte, ging er für einige Zeit in die Heizluftfritteuse. In der Zwischenzeit habe ich Thunfisch mit Zwiebeln, etwas Mayo und Frühlingszwiebeln vermischt und den Salat zubereitet; für den habe ich Feldsalat, Tomate und einen Teil der Thunfisch-Mischung verwendet. Sobald der Teig fast fertig war, habe ich ihn mit zuckerfreiem Curry-Ketchup bestrichen – eine Notlösung, weil ich schon wieder vergessen hatte, Tomatenmark zu kaufen – und mit dem Thunfisch und Cheddar belegt. Anschließend durfte die Pizza noch ein paar Minuten in die Fritteuse. Natürlich weiß ich, dass es in der Welt dort draußen noch viel schönere Pizzen gibt, doch für meine Verhältnisse war mein Endergebnis einfach perfekt: schön bunt, rund und lecker.

Meine winzige Pizza ist schön bunt geworden. © Christina Deinhardt

Kalorien: 595 kcal
Eiweiß: 70 g
Fette: 21 g
Kohlenhydrate: 18 g

Ein neuer Versuch

Meine letzte Mungbohnen-Saat ist ziemlich in die Hose gegangen – schuld war meine Dusseligkeit. Heute ging es also mit einer neuen Saat los, schließlich brauche ich dringend wieder leckere Sprossen für meine Salate. Falls ich meine Schusseligkeit unter Kontrolle bekommen, habe ich also bald wieder frische Kresse und Mungbohnen-Sprossen.

Gesamt:
Kalorien: 1.359 kcal
Eiweiß: 129 g
Fette: 65 g
Kohlenhydrate: 41 g
Wasser: 2.300 ml

16 Kommentare zu „Ein süßer Morgen

      1. Na, ich esse ja auch noch Fleisch. 😀 Aber ich will ja auch gar niemanden von meiner wirren Ernährung überzeugen. Ich versuche nur zu schlemmen und dabei abzunehmen. 😉 Diese ganzen Ersatzprodukte helfen mir dabei.

        Gefällt 1 Person

      2. Das war keine Kritik. Es war mehr der Stand, inwieweit ich schon Dinge von Dir übernehme 😂😂😂
        Du machst das klasse, aber das kann ich ja nicht bei jedem Kommentar schreiben.😂

        Gefällt 1 Person

      3. Aaaaach positives Feedback ist ein guter Antrieb. 😂😂 Aber ich muss gestehen, dass ich manchmal schon ein schlechtes Gewissen habe bei all den Ersatz-Produkten. Wobei ich ja hoffentlich die processed Lebensmittel gut mit Gemüse und Co kombiniere. Irgendwas muss man ja futtern. Nur Salat wäre vermutlich eine gute Methode, um schnell zu scheitern. 🙈

        Gefällt mir

      4. Ach was, man kann es auch übertreiben. Ich glaube nicht, dass sie so schlecht sind. In den kleinen Mengen, in denen Du sie isst sowieso nicht. Bei vielen ist es eine Ideologiesache.
        Ich weiß nicht, warum ich die einfach nicht kaufe. Ich stand schon häufiger davor.
        Dabei habe ich meinen ersten nur pflanzlichen Pattie schon vor 20 Jahren gekauft. Meine Raubtierkinder waren vom Geschmack geschockt. Ich fand es gar nicht so schlimm. Was ich sagen will, abgelehnt habe ich sie nie.
        Und übrigens habe ich dich noch nie kritisiert, weil es nix zu kritisieren gibt.😁

        Gefällt 1 Person

      5. Na, Kritik ist ja nicht immer nur negativ! Und durch das Feedback von dir und anderen habe ich ja schon viele fantastische Tips gesammelt. 😁
        Ach, aber seitdem hat sich ja verdammt viel getan, eben auch im veganen Eck. Dieses Soja Gyros von likemeat ist zum Beispiel verdammt gut. Das schmeckt fast genauso wie echtes Gyros. Oder diese chicken nuggets von vegetarian butcher. Sooo gut! Auch diese ganzen low carb Produkte sind echt klasse geworden. Wobei die Zutaten ja noch nicht mal so schlimm sind. Darum weiß ich gar nicht, inwieweit die zu den bösen proccesed food zählen würden. 😂 Alles ist auf jeden Fall besser als Macdonald oder anders fast food.

        Gefällt 1 Person

      6. Ich denke, wenn Du auf Dauer nicht abnehmen solltest, dann könntest Du sie mal überdenken. Aber da das nicht der Fall ist, genieß sie.
        Ich glaube, dass McD und co so konzipiert sind, dass man trotz riesiger Kaloriendichte schnell wieder Hunger hat. Jedenfalls funktioniert das bei mir so.😂😂

        Gefällt 1 Person

      7. Ja, das stimmt. Aber am wich3ist ja eh das Kaloriendefizit. Und der Vorteil von den Produkten ist, dass sie deutlich weniger Kalorien haben. Darum sind sie vermutlich okay. 😁
        Ist es nicht tatsächlich so, dass Fastfood so entwickelt wurde, dass der Körper die schnell verdaut, kaum wertvolles rausziehen kann und süchtig danach wird? Die Dinger liegen meist auch noch wie ein Stein im Magen, finde ich.

        Gefällt 1 Person

      8. Ja, da sind Chemiker lange mit beschäftigt gewesen, um ihr Werk zu perfektionieren.🙄
        Ich finde auch, dass sie erst schwer im Magen liegen, aber dann erstaunlich schnell verschwinden und zumindest ich habe wieder Hunger. Damit ist es halt schwierig, ein Defizit zu erreichen. Und wenn man sie 3 Tage hintereinander isst, kann man sie nicht mehr sehen…….. bis dann irgendwann wieder. Ich esse sie ab und zu am Flughafen oder so. 🤓

        Gefällt 1 Person

      9. Geht mir auch so, mit dem Hunger. 😁 Vor meiner Diät war ich ab und zu bei Burger King… Ich mag den Whopper einfach. 😍🍔 Aber seit ich sehe, was fast food mit Leuten wie foodie beauty macht, kann ich mir die Lust darauf besser verkneifen. 😱 Was nicht heißt, dass ich trash food für immer aus meinem Leben streichen möchte 😂

        Gefällt mir

      10. Foodie beauty kenn ich nicht.
        Ich glaube, dass nix schlecht ist, wenn man abwechslungsreich isst. Ich habe mal sehr viel Lachs gegessen, danach hatte ich schwere Hormonstörungen…..und Lachs gilt allgemein als gesund. Von Burgern ist mir das nie passiert.😅Daraus könnte man auch schließen, dass Burger gesünder sind.😂😂😂😂

        Gefällt 1 Person

      11. Eine Youtuberin, die sich wegen ihrer Fastfood-Sucht gerade in Grab futtert und es leider nicht schafft, aufzuhören. Derzeit hat sie einen medizinischen Notfall nach dem anderen.
        Gute Logik! Aber ne, Spaß bei Seite. 😁 Ich stimme dir voll und ganz zu! Abwechslungsreiche Ernährung ist das Wichtigste. Und auf alles verzichten macht keinen Spaß. Dann lieber ab und zu Burger. 😍 Hauptsache nicht jeden Tag bei allen Mahlzeiten.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: