Low-Carb-Pasta statt Reis

Obwohl ich ein echter Reis-Fanatiker bin, esse ich das Getreide nur noch selten; meist landet die Kohlenhydrat-Bombe am Sonntag in meinen Mahlzeiten. Um heute dennoch eine leckere Frühstücksschüssel zustande zu bekommen, habe ich den Reis einfach durch Low-Carb-Pasta in Reiskorn-Form ersetzt – was auch sehr lecker geschmeckt hat.

Gestern bin ich schon ziemlich früh in mein Bett gekrochen. Es ist also kaum verwunderlich, dass ich heute Morgen ein paar Stunden vor meinem Wecker aufgewacht bin. Die Zeit habe ich natürlich genutzt, es gibt schließlich genug Bücher und Geschichten, die noch gelesen werden wollen. Noch dazu bin ich heute etwas früher aufgestanden, da ich ein aufwendigeres Frühstück geplant hatte; es gab gekochtes Gemüse mit Lachsfilet, Ei und Risso-Pasta, die quasi als Reis-Ersatz herhalten musste. Bei der Pasta handelt es sich um ein Low-Carb-Produkt, das ich vor ein paar Tagen entdeckt hatte. Sie schmeckt sogar richtig gut, eben wie ganz normale Pasta. Allerdings haben die Reis-ähnlichen Nudeln einen großen Nachteil: Die Packung ist winzig und dafür verdammt teuer. Trotzdem wollte ich das Produkt ausprobieren und habe es als Basis für meine Frühstücksschüssel verwendet. Um die Mahlzeit noch etwas zu verfeinern, kam am Ende noch etwas Miso in die Schüssel – so lecker! Als Beilage gab es zusätzlich eine Schüssel mit Gurke und Tomate.

Das war eine richtig leckere Schüssel. © Christina Deinhardt

Kalorien: 454 kcal
Eiweiß: 37 g
Fette: 20 g
Kohlenhydrate: 28 g

Ein trauriger Keks

Schon beim Auspacken entpuppte sich der Protein-Keks als große Enttäuschung. Aber gut, manchmal trügt der Schein, darum habe ich ihm trotzdem eine Chance gegeben; er durfte zusammen mit einer Tasse Hafermilch-Kaffee als Vormittagssnack herhalten. Leider war der Keks auch geschmacklich nicht sonderlich toll, auf der Liste meiner Favoriten wird er also nicht landen. Die restlichen Kekse der Packung werde ich natürlich trotzdem essen, weggeworfen werden schließlich nur Lebensmittel, die schon freiwillig aus dem Kühlschrank kriechen wollen.

Der Protein-Keks war eine Enttäuschung. © Christina Deinhardt

Kalorien: 356 kcal
Eiweiß: 40 g
Fette: 13 g
Kohlenhydrate: 59 g

Wo sind die Tomaten?

Nach dem traurigen Keks habe ich mich richtig auf mein Mittagessen gefreut, denn es gab einen leckeren Low-Carb-Burger mit leckerem Salat. Für den Burger habe ich ein Low-Carb-Walnussbrötchen, eines meiner heißgeliebten veganen Cordon Bleus, Feldsalat, Cheddar, vegane Mayo und zuckerfreies Ketchup verwendet. Tomaten gab es leider keine, die sind mir heute Morgen nämlich ausgegangen. Der Salat war eine Mischung aus Chicorée, Feldsalat, Karotte und den restlichen Trauben. Als Dressing habe ich Balsamico-Essig, Salz und Pfeffer verwendet. Von dem Salat gab es nach der Portion noch einen Nachschlag, davon hatte ich nämlich eine riesige Schüssel gemacht. Der Burger war wie immer fantastisch, wobei man bei der Zubereitung auch wirklich nicht viel falsch machen konnte.

Der Salat sieht leider etwas blass aus, es fehlt ein kräftiges Rot, oder? © Christina Deinhardt

Kalorien: 579 kcal
Eiweiß: 49 g
Fette: 44 g
Kohlenhydrate: 20 g

Ganz entspannt

Nachdem ich mein Horror-Projekt heute abgeben konnte, ist der Druck der letzten Tage nun vollkommen von mir abgefallen. Zur Entspannung gab es direkt ein paar Leistungselektronik-Texte; bei dem Bereich fühle ich mich einfach wohler, auch wenn ich noch immer viel lernen muss. Aber man lebt ja schließlich, um jeden Tag etwas Neues zu lernen, oder?

Gesamt:
Kalorien: 1.389 kcal
Eiweiß: 126 g
Fette: 77 g
Kohlenhydrate: 59 g
Wasser: 2.000 ml

5 Kommentare zu „Low-Carb-Pasta statt Reis

  1. Cool, dass es Dir besser geht. Das hört sich wirklich stressig an.
    Ich finde es eigenartig und blöd, dass all die low carb Produkte so teuer sind. Eigentlich gibt es gar keinen Grund dazu.🙄

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: