Frisch aus der Trommel

Klassische Pommes sind ziemliche Fett- und damit auch Kalorien-Bomben, weswegen sie in meiner Diät normalerweise nichts zu suchen haben. Zum Glück gibt es eine gesündere Alternative, nämlich leckere Fritten aus der Heißluftfritteuse. Es war also an der Zeit, endlich die Pommes-Trommel aus dem Schrank zu holen.

Obwohl ich heute Morgen gegen einen Anflug von Faulheit kämpfen musste, habe ich es geschafft, mich frühzeitig aus dem Bett zu quälen, um ein leckeres Frühstück zuzubereiten. Was tut man nicht alles für leckere Protein-Pfannkuchen! Wie immer habe ich dafür die Protein-Backmischung und Mandelmilch verwendet, ich liebe das Zeug einfach. Nachdem alle Pfannkuchen fertig gebacken waren, habe ich sie noch mit etwas Puder-Erythrit bestäubt, außerdem gab es ein paar Tiefkühlbeeren und Sahne sowie einen verdammt guten Hafermilchkaffee. Die Mahlzeit ist am Ende sogar richtig hübsch geworden, ich bin ein kleines bisschen Stolz auf meinen leckeren Frühstücksteller.

Was für ein schönes Frühstück. © Christina Deinhardt

Kalorien: 527 kcal
Eiweiß: 59 g
Fette: 16 g
Kohlenhydrate: 35 g

Selbstgemachte Pommes

Vor gut einem Jahr habe ich mir meine geliebte Heißluftfritteuse gekauft. Das Gerät verwende ich ziemlich häufig, dennoch habe ich es bisher versäumt, das volle Potenzial der Fritteuse auszuschöpfen; meistens klatsche ich meine Speisen einfach auf das Backblech oder das Gitter und warte darauf, dass das es piepst. Dabei gibt es noch einen ganzen Haufen an Zubehör, mit dem man bestimmt fantastische Gerichte zaubern kann: Neben verschiedenen Grillspießen, gibt es auch eine große Trommel für Pommes – passend dazu verfügt die Fritteuse über eine Drehspieß-Funktion, sonst würde das Zubehör ja vermutlich auch keinen Sinn ergeben. Seit ein paar Tagen hatte ich nun schon Lust auf klassische Pommes, darum war es nun endlich an der Zeit, die Pommes-Trolle aus dem Schrank zu kramen. Eigentlich dachte ich, dass ich dafür noch irgendetwas zusammenbauen müsse, doch dem war nicht so: Die Trommel musste einfach nur in die Halterung gesteckt werden – habe ich bereits erwähnt, dass ich zur Generation „wer braucht schon Gebrauchsanleitungen“ gehöre?

Sobald das Mysterium der Fritteuse geklärt war, ging es der Kartoffel an den Kragen, besser gesagt an die Schale. Anschließend habe ich sie in Pommes-ähnliche Streifen geschnitten und einige Zeit in Salzwasser eingeweicht, um ihr noch etwas Feuchtigkeit zu entziehen. Nach einiger Zeit habe ich die Kartoffelstücke abgetupft und mit etwas Öl und Salz bestrichen, erst dann kamen sie mitsamt der Trommel in die Heißluftfritteuse. Während die Pommes sich fröhlich in der Hitze drehen durften, habe ich mich um die restlichen Teile meiner Mahlzeit gekümmert: Mit Eiern und zusätzlichem Eiweiß, Frühlingszwiebeln und Cheddar habe ich mir ein leckeres Omelett gebraten, außerdem gab es noch Chicorée und eine Tomate. Als zusätzlichen Dip habe ich Frischkäse mit etwas Wasser, Salz und Pfeffer verrührt. Schließlich waren auch die Pommes fertig; sie wurden zwar nicht so knusprig wie in einer normalen Fritteuse, aber trotzdem haben sie ganz genau wie ihre ungesunden Vorbilder geschmeckt – so lecker! Mein Mittagessen war somit ein absoluter Erfolg.

Ich bin übrigens heute mächtig stolz auf das wunderschöne Omelett. © Christina Deinhardt

Kalorien: 574 kcal
Eiweiß: 38 g
Fette: 32 g
Kohlenhydrate: 40 g

Ab ins Wochenende

Viel steht heute nicht mehr auf dem Plan, gleich gibt es noch einen kleinen Spaziergang und einen Besuch beim Gemüseladen, anschließend wartet auf meinem E-Book-Reader ein neues Abenteuer, das dringend gelesen werden muss. Außerdem konnte ich mich Serien-mäßig halbwegs von Stargate Atlantis losreißen und mit einer „neuen“ Serie starten – die tägliche SGA-Folge zum Einschlafen gibt es heute Abend natürlich trotzdem.

Gesamt:
Kalorien: 1.101 kcal
Eiweiß: 97 g
Fette: 48 g
Kohlenhydrate: 75 g
Wasser: 2.100 ml

10 Kommentare zu „Frisch aus der Trommel

      1. Ich mache auch gern Scheiben. Einfach schneiden, ein wenig Öl, Gewürze….. werden total knusprig. Ohne Einweichen.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: