Schon wieder Pilze

Am zweiten Tag meiner Pilz-Reihe ging es in das japanische Eck meines Kühlschranks, nämlich – und ihr ahnt es vermutlich schon – zur leckeren Miso-Paste. Zusammen mit den Shiitake habe ich daraus einen fantastischen Eintopf gemacht, vollgestopft mit Gemüse und Umami.

Fischrogensalat, auch bekannt als Tarama, habe ich beim Griechen schon häufig gegessen, doch ich wusste nicht, dass es die Paste auch zu kaufen gibt. Eine wirklich freudige Entdeckung, schließlich habe ich nur selten die Gelegenheit zum Griechen zu gehen – und in der Pandemie hält sich die Lust auf Restaurantbesuche sowieso in Grenzen. Stattdessen ist die leckere Paste heute Morgen einfach auf einem Protein-Toast gelandet, dazu gab es außerdem eine Kostprobe eines veganen Aufstrichs mit Tomate-Basilikum-Geschmack – man muss seinen Lebensmittelhorizont schließlich regelmäßig erweitern, oder? Beide Brotaufstriche haben mir auch super geschmeckt, wobei ich aber besonders den würzigen Geschmack des Taramas sehr genossen habe. Als Beilage gab es außerdem noch eine Gurke mit etwas Camembert, da es dringend notwendig war, den Tag wieder mit etwas Grünem zu beginnen.

Ein einfaches, aber leckeres Frühstück. © Christina Deinhardt

Kalorien: 518 kcal
Eiweiß: 19 g
Fette: 41 g
Kohlenhydrate: 16 g

Die zweite Runde

Bei meiner Pilz-Reihe darf eine Mahlzeit mit Miso natürlich nicht fehlen, schließlich handelt es sich dabei fast schon um die perfekte Umami-Kombination. Ich habe mich also entschieden, einen Miso-Eintopf mit einem Haufen Gemüse und einer Wildschwein-Wurst zu kochen. Die Wurst habe ich zunächst in Butter zusammen mit einer Zwiebel angebraten, anschließend kamen eine Karotte, Rettich, Bohnen und die Pilze dazu. Für die Brühe habe ich Weißwein, Sojasoße, Salz, Pfeffer und zu guter Letzt Miso-Paste verwendet – die kam jedoch erst kurz vor Ende der Garzeit hinzu. Im Endeffekt ist das Gericht nichts Neues, Miso-Eintöpfe koche ich ja regelmäßig, trotzdem hat mir die Mahlzeit heute besonders gut geschmeckt, denn der Weißwein hat dem Ganzen eine ganz andere Note verpasst. Einfach Umami eben.

Habe ich schon gesagt, dass ich Miso total gerne mag? © Christina Deinhardt

Kalorien: 521 kcal
Eiweiß: 40 g
Fette: 30 g
Kohlenhydrate: 23 g

Etwas ramponiert

Eigentlich hatte ich heute keinen Snack eingeplant, doch im Laufe des Nachmittags wurde ich schwach und habe schließlich trotz meines Entschlusses tief in die Riegelkiste gegriffen. Dabei ist mir ein ziemlich ramponierter Protein-Riegel in die Hände gefallen, er war ziemlich platt und musste dringend von seiner traurigen Existenz erlöst werden. Da konnte ich einfach nicht nein sagen, außerdem hat der Riegel wirklich gut geschmeckt.

Der Riegel hat etwas gelitten. © Christina Deinhardt

Kalorien: 176 kcal
Eiweiß: 16 g
Fette: 5 g
Kohlenhydrate: 18 g

Ganz schön anstrengend

Nach der Arbeit musste ich die wenigen Sonnenstrahlen noch etwas ausnützen. Aus diesem Grund habe ich mir ein Rad geschnappt und bin ein wenig durch die Gegend gefahren – fast hätte ich mich dabei sogar verfahren. Dabei habe ich aber auch gemerkt, dass mir nach einiger Zeit die Kraft ausgegangen ist; vermutlich bin ich heute bei meinem Kaloriendefizit ein wenig an eine Grenze geraten. Ich habe mich also nach einiger Zeit auf den Rückweg gemacht; eine lange Tour hatte ich ohnehin nicht eingeplant, denn ich wollte noch beim Gemüseladen einkaufen, und der macht jeden Tag um sechs Uhr zu.

Gesamt:
Kalorien: 1.215 kcal
Eiweiß: 75 g
Fette: 76 g
Kohlenhydrate: 57 g
Wasser: 2.100 ml

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: