Ganz schön platt

Heute hat es mich ziemlich zerbröselt. Ich war also nicht in der Lage mir hochkomplizierte Gerichte auszudenken. Mein Speiseplan war deshalb ziemlich einfach in der Zubereitung und die Makros waren mir heute egal.

Seit einiger Zeit wache ich viel zu früh auf und kann nicht mehr schlafen – egal wie erschöpft ich bin. Auch heute bin ich deutlich vor meinem Wecker aufgewacht, obwohl ich noch immer ziemlich platt war. Aber gut, wenn es mit dem Schlafen nicht mehr klappt, hilft es auch nichts, weiter im Bett zu liegen. Ich habe mich also ziemlich müde aufgerafft, um mich um mein Frühstück zu kümmern. Wie gestern schon gab es heute Protein-Toast mit Tarama und Tomate-Basilikum-Aufstrich, doch diesmal habe ich mir zusätzlich noch ein Ei gekocht und eine Schüssel mit Gurke und Tomate vorbereitet.

Ich mag den Aufstrich wirklich gerne. © Christina Deinhardt

Kalorien: 472 kcal
Eiweiß: 22 g
Fette: 34 g
Kohlenhydrate: 20 g

Kaffee!

Der Hafermilchkaffee war heute dringend nötig, hat aber gegen die Müdigkeit kaum geholfen. Dazu gab es außerdem einen verdammt leckeren Protein-Riegel – es geht einfach nichts über die Kombination aus Erdnüssen und Karamell.

Ein Snack gegen Zerbröseln. © Christina Deinhardt

Kalorien: 294 kcal
Eiweiß: 16 g
Fette: 15 g
Kohlenhydrate: 24 g

Das ging schnell

Beim letzten Einkauf sind mir ein paar Protein-Wraps aufgefallen, die ich selbstverständlich mitnehmen musste. Zwar hatten die Wraps trotzdem noch so einige Kohlenhydrate, doch dafür waren sie schön weich und ließen sich wunderbar falten. Gefüllt habe ich die Wraps mit Shiitake – ja, die Pilz-Reihe ist nicht unterbrochen – Karotte, etwas Tomate-Basilikum-Aufstrich, Frühlingszwiebeln, Feldsalat, vegane Mayo, zuckerfreies Ketchup und erstklassigen Räucherlachs. Den Lachs hatte ich beim Crowd-Butching-Projekt bestellt und nachdem die Lieferung gestern endlich angekommen ist, musste ich das erste Paket heute unbedingt ausprobieren. Der Kauf hat sich auch wirklich gelohnt, der Lachs war einfach fantastisch, er hatte eine schöne Farbe und war angenehm fettig – deutlich besser als der Biolachs aus dem Supermarkt.

Viel musste ich für meine leckeren Wraps nicht vorbereiten. © Christina Deinhardt

Kalorien: 550 kcal
Eiweiß: 34 g
Fette: 28 g
Kohlenhydrate: 38 g

Noch mehr NASA!

Am ersten April – ich hoffe, das ist kein Scherz – kommt ein neues Lego-Modell auf den Markt: das Spaceshuttle Discovery. Schon vor einer Ewigkeit gab es entsprechende Gerüchte, aber ich hatte die Hoffnung aufgegeben, nachdem ich so lange nichts Näheres davon gehört habe. Doch jetzt ist es endlich so weit und es kommt noch besser: Das Modell beinhaltet das Weltraumteleskop Hubble, mein absolutes Lieblingsteleskop. Der neue Monat kann also gar nicht schnell genug beginnen.

Gesamt:
Kalorien: 1.316 kcal
Eiweiß: 72 g
Fette: 77 g
Kohlenhydrate: 82 g
Wasser: 2.100 ml

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: