Frische Erdbeeren als Belohnung

Auf diesen Tag habe ich schon lange gewartet: Endlich gibt es frische Erdbeeren aus der Region. Nach dem heutigen Arzttermin ging es deshalb noch schnell in den Gemüseladen, um mich für meinen Mut mit leckeren Erdbeeren zu belohnen.

Das Frühstück musste heute etwas warten, denn ich hatte einen Termin beim Hausarzt: Es war Zeit für einen Check-up. Zu meiner gewohnten Zeit habe ich mich also aus dem Bett geschält, um mich fertig zu machen. Dafür habe ich mir heute auch besonders viel Zeit genehmigt, schließlich möchte man die behandelnden Ärzte nicht verschrecken oder anekeln. In der Praxis musste ich leider noch einige Zeit warten – an sich stört mich das natürlich nicht, doch zurzeit bin ich einfach nicht gerne von potenziell kranken Menschen umgeben. Als es endlich dran war, wurde ich von oben bis unten durchleuchtet, außerdem habe ich einen Termin für die Nachbesprechung bekommen. Insgesamt war die Untersuchung aber gar nicht schlecht. Zufrieden ging es also wieder nach Hause, wobei ich noch schnell einen Abstecher zum Gemüseladen gemacht habe, da ich noch Zutaten für mein Mittagessen besorgen musste. Außerdem wollte ich mich für meinen überstandenen Arzttermin mit frischen Erdbeeren belohnen. Die Erdbeeren sind im Anschluss auch direkt in meinem Frühstück gelandet, dazu gab es einen Becher griechischen Joghurt aus Schafsmilch, Keto-Müsli und zuckerfreie Schoko-Drops.

Die Erdbeeren sahen einfach fantastisch aus. © Christina Deinhardt

Kalorien: 418 kcal
Eiweiß: 15 g
Fette: 30 g
Kohlenhydrate: 20 g

So ein guter Snack

Auch heute habe ich mir einen mächtigen Snack gegönnt, natürlich mit frischen Erdbeeren. Die sind zusammen mit Mandelmilch, Protein-Pulver und Kokosmilch im Mixer gelandet und wurden zu einem besonders leckeren Shake verarbeitet. Dazu gab es außerdem einen Protein-Riegel mit Erdnuss und Karamell – mein absoluter Lieblingsriegel. Den Snack habe ich wirklich sehr genossen, Shakes mag ich ohnehin sehr gerne, aber mit frischen Früchten finde ich sie noch viel, viel besser.

Der Shake war schön cremig und hat fantastisch geschmeckt. © Christina Deinhardt

Kalorien: 466 kcal
Eiweiß: 47 g
Fette: 21 g
Kohlenhydrate: 24 g

Weißer Eintopf leicht gemacht

Obwohl der Morgen noch schön sonnig war, wurde es gegen Mittag düster und windig. Genau das richtige Wetter für einen warmen Eintopf. Für den Eintopf habe ich zunächst eine Zwiebel und die restlichen Lachswürfel angebraten, anschließend kamen Rettich, eine Möhre, Pilze, Spinat und Gemüsebrühe hinzu. Nach einiger Zeit konnte ich schließlich den Instant-Würfel für die Brühe hinzugeben; dabei handelt es sich um eine japanische Soßen-Mischung auf Basis von Béchamelsoße, durch die man eine helle und cremige Suppe bekommt. Die fertige Mahlzeit hat auch wirklich toll geschmeckt, der Eintopf hatte eine schöne Farbe, war cremig und hatte einen angenehmen Geschmack, den ich mit Chili-Öl und Sesam-Öl noch etwas verfeinert hatte. Natürlich kann man die weiße Brühe auch selbst machen, doch wenn es schnell oder bequem gehen soll, ist das Fertigprodukt einfach klasse.

Ist das nicht eine schöne Farbkombination? © Christina Deinhardt

Kalorien: 254 kcal
Eiweiß: 14 g
Fette: 10 g
Kohlenhydrate: 24 g

Und was sagt die Ärztin?

Die Untersuchung war mehr als erfreulich: Die Organe sehen sehr gut aus, die Lunge passt und der Blutdruck ist normal. Ehrlich gesagt war ich wegen der Reaktionen der Ärztin ziemlich erleichtert, denn das heißt, dass sich durchs Abnehmen schon sehr viel verbessert und normalisiert hat. Am meisten habe ich mich aber tatsächlich darüber gefreut, dass man beim Ultraschall alles ohne Probleme sehen konnte. Bei meinem Höchstgewicht war das schon gar nicht mehr so einfach möglich. Außerdem hatte ich früher leichte Probleme mit Bluthochdruck, doch laut der Ärztin hat sich das nun geändert. Nun bin ich wirklich gespannt, was bei der Laboruntersuchung noch herauskommt. Ich hoffe, dass auch bei diesen Ergebnissen alles in Ordnung ist und keine bösen Überraschungen auf mich warten.

Gesamt:
Kalorien: 1.138 kcal
Eiweiß: 76 g
Fette: 61 g
Kohlenhydrate: 68 g
Wasser: 2.100 ml

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: