Miso in Rot

Meine Miso-Suppen kennt ihr ja mittlerweile, meist unterscheiden sie sich auch nicht großartig. Allerdings habe ich heute eine andere Paste ausprobiert, nämlich die würzige Variante. Das rote Miso war auch ganz nach meinem Geschmack.

Mein Croissant-Sandwich ist heute Morgen leider ins Wasser gefallen, denn ich hatte keine salzigen Croissants mehr. Im Schrank lagen nur noch zwei Packungen der süßen Variante. Zusammen mit Ziegen-Camembert wäre das eine eher seltsame Kombination geworden, weswegen ich spontan umdisponieren musste. Dabei habe ich es mir allerdings einfach gemacht: Es gab darum einen Teller mit dem Käse, einer halben Gurke und einem leicht gesalzenen Joghurt aus Schafsmilch. Zum Abschluss der Mahlzeit habe ich mir außerdem das süße Hörnchen gegönnt.

Aus dem Sandwich ist heute nichts geworden. © Christina Deinhardt

Kalorien: 463 kcal
Eiweiß: 27 g
Fette: 31 g
Kohlenhydrate: 9 g

Was auch sonst

Auch heute stand wieder ein Protein-Riegel auf dem Programm, diesmal mit weißer Schokolade, Kokos und Mandeln. Der Riegel war einfach klasse, die Marke wird auf jeden Fall häufiger im Vorrat landen. Dazu gab es außerdem einen Kaffee mit Hafermilch und einer Prise Kakao-Pulver. Davon habe ich mir später eine weitere Tasse gegönnt, zusammen mit einem weiteren Protein-Riegel, da ich noch so viele Kalorien übrig hatte.

Die Riegel-Sorte ist wirklich super. © Christina Deinhardt

Kalorien: 432 kcal
Eiweiß: 35 g
Fette: 17 g
Kohlenhydrate: 32 g

So viel Gemüse

Gegen Mittag habe ich meine Suppe vorbereitet, eine gute Gelegenheit, um das rote Miso auszuprobieren. Zunächst musste ich mich aber um das Gemüse kümmern, das ich zunächst geputzt, kleingeschnitten und gekocht habe. Dafür sind ein ganzer Haufen Rettich, Pilze, eine Möhre und Frühlingszwiebeln im Topf gelandet. Für die Brühe habe ich anschließend Gemüse-Brühe, rote Miso-Paste, Chili-Öl, Sesam-Öl und Soja-Soße verwendet, wodurch die Suppe schön würzig wurde mit einem leicht nussigen Nachgeschmack. Auch die Farbe der Brühe fand ich sehr angenehm. Heute habe ich übrigens etwas gesündigt, denn für meine Suppe habe ich außerdem noch eine halbe Packung Udon-Nudeln verwendet – die Kohlenhydrate der Suppe waren demnach etwas höher, doch das war mir heute ausnahmsweise egal.

Heute habe ich das rote Miso ausprobiert. © Christina Deinhardt

Kalorien: 238 kcal
Eiweiß: 9 g
Fette: 2 g
Kohlenhydrate: 44 g

Blog-Pause

Es ist wieder so weit: Ich mache eine Blog-Pause. Nach meinem Urlaub geht es dann aber wieder weiter. Bis dahin heißt es aber: Tschüss und bis dann!

Gesamt:
Kalorien: 1.133 kcal
Eiweiß: 71 g
Fette: 50 g
Kohlenhydrate: 85 g
Wasser: 2.100 ml

4 Kommentare zu „Miso in Rot

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: