Hauptsache Schokolade

Mein Speiseplan war heute geprägt von Schokolade, doch keine Sorge! Alles war im Rahmen meiner Diät, also mit vielen Proteinen und wenigen Kohlenhydraten. Salat kam später aber auch noch auf den Tisch.

Obwohl ich gestern Abend ziemlich erledigt war, wollte es mit dem Schlafen heute Nacht nicht so richtig klappen. Ich habe mich ewig herumgewälzt und konnte einfach nicht einschlafen, nicht einmal meine alltägliche Stargate-Atlantis-Folge konnte mir dabei helfen. Dennoch bin ich heute Morgen viel zu früh aufgewacht; mein Schlafrhythmus ist wirklich nervig. Munter war ich zwar nicht, dennoch habe ich mich schon bald aus dem Bett gequält, um mich fertig zu machen, wobei ich mir besonders viel Zeit gelassen habe. Anschließend ging es zusammen mit meinem Frühstück – einen Protein-Schokoladen-Mus – an den Schreibtisch, da ich eine Meldung vorbereiten musste – es war nicht sonderlich eilig, doch ich habe lieber große Zeitpuffer zur Verfügung. Für den Puffer war ich sogar richtig dankbar, denn es ging direkt mit Startproblemen los, der Laptop hat zum Hochfahren mehrerer Anläufe benötigt – blödes Ding. Doch am Ende hat es trotzdem geklappt und ich konnte hochmotiviert loslegen.

Der Tag begann heute süß. © Christina Deinhardt

Kalorien: 152 kcal
Eiweiß: 20 g
Fette: 3 g
Kohlenhydrate: 10 g

Wunderbar schokoladig

Sobald ich die erste Aufgabe für den Tag abhaken konnte, musste ich mir eine schöne Tasse Kaffee machen, diesmal mit aufgeschäumter Sojamilch und Zimt. Da mein Frühstück nur wenige Kalorien hatte, konnte ich mir außerdem noch etwas Süßes gönnen, weswegen ich mir ein Low-Carb-Schoko-Brötchen aus dem Vorratsschrank geangelt, das ich mit Butter und zuckerfreier Schoko-Creme bestrichen habe. Schokolade im Doppelpack. Insgesamt war das also ein sehr klebriger Snack, der aber wirklich gut geschmeckt hat. Anschließend konnte es dann auch direkt mit der nächsten Aufgabe losgehen.

Der Snack wurde heute etwas größer. © Christina Deinhardt

Kalorien: 518 kcal
Eiweiß: 19 g
Fette: 44 g
Kohlenhydrate: 6 g

Ein unförmiges Omelett

An sich war mein Mittagessen nicht sonderlich kompliziert: Es gab ein großes Omelett mit einem veganen Cordon Blue und einem kleinen Salat. Für das Omelett habe ich zunächst Schnittlauch und eine Frühlingszwiebel klein geschnitten und zusammen mit Ei, Eiweiß und Cheddar in eine Schüssel gegeben. In der Zwischenzeit habe ich frischen Spinat anbraten lassen, der anschließend mit der verquirlten Ei-Masse übergossen wurde. Während das Omelett und das Cordon Blue vor sich hin braten durften, habe ich mich um den Salat gekümmert, für den ich eine Gurke, Römersalat und eine Tomate verwendet habe. Als Dressing gab es außerdem Balsamico-Essig, Salz, Pfeffer und Schnittlauch. Leider gab es beim Wenden des Omeletts ein paar Schwierigkeiten, weswegen der fertige Teller am Ende nicht sonderlich ansprechend aussah, doch dennoch hat die Portion super geschmeckt.

Das Omelett ist heute leider nicht so schön geworden. © Christina Deinhardt

Kalorien: 666 kcal
Eiweiß: 56 g
Fette: 43 g
Kohlenhydrate: 19 g

Ab nach draußen

Für den Feierabend hatte ich mich mit der neuen Bekannten aus der Nachbarschaft verabredet – heute sogar ganz ohne spontane Regenschauer. Wir sind auch ziemlich weit gelaufen, durch den Park bis hin zum neuen Siedlungsgebiet und wieder zurück. Spannend, was hier alles gebaut wird, wobei auch sehr viele Grünflächen eingeplant sind und alles wirklich schön gestaltet wird. Da regt sich in mir wieder die Lust auf Veränderung – die Zeit direkt an der Hauptstraße in einem Haus mit dermaßen vielen Parteien muss einfach irgendwann enden. Dafür muss aber zuerst der Führerschein her. Übrigens bin mit ich mit dem Übungsmaterial für die Theorieprüfung schon durch, nach insgesamt sechs Stunden steht meine App nun auf Grün und die Prüfungssimulationen klappen alle fehlerlos – und das, obwohl ich erst nächste Woche die erste Theoriestunde habe. Ich bin von meiner eigenen Motivation überwältigt.

Gesamt:
Kalorien: 1.336 kcal
Eiweiß: 95 g
Fette: 90 g
Kohlenhydrate: 35 g

5 Kommentare zu „Hauptsache Schokolade

    1. Mit Apps fällt mir lernen aber auch echt leicht… Aber ich werde die Prüfungen jetzt so lange üben, bis ich den Mist dann hinter mir habe. Will gut vorbereitet sein. Das Buch arbeite ich gerade auch noch durch. 😂 Streber…
      Dabei waren das ja nun wirklich zwei faule Tage, was den speiseplan betrifft. Muss mir mal neue Rezepte raussuchen. Brauche mal wieder Abwechslung 🤔
      Uff! Bestimmt nicht. Ist ja eh so schwer festzustellen, weil oft hinter den verrücktesten Bezeichnungen ganz herkömmliche Inhaltsstoffe stecken. 🤔 An vorderster Stelle stehen Weizen Mehl, Soja Protein konzentrat, Rapsöl, gluten usw…

      Gefällt mir

      1. Ich habe heute Aubergine 🍆 mit Tomate und Käse überbacken gegessen🙃
        Ich fand die Fragebögen blöd, die Antwortmöglichkeiten waren manchmal eigenartig. Ist aber fertig her, ich habe später noch einen in den USA machen müssen. 🙄

        Gefällt 1 Person

      2. Klingt auch lecker! 😍
        Ja, aber digital finde ich es nicht so schlimm. Außerdem kann man sich in der App alles entweder per Video, kurzen tipps oder buchtext (digital und analog) erklären lassen. Schön crossmedial und spielerisch. Wenn ich da an die schreckliche zettelwirktschaft mit den musterbögen von früher denke… Kein Vergleich!

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: