Was mit Pasta

Im Laufe des letzten Jahres habe ich einige tolle kohlenhydratarme Nudeln für mich entdeckt. Leider waren bei meinen Geschmackstests auch ein paar Fehlgriffe dabei, wie auch heute. Die neue Nudeln-Sorte war nicht sonderlich lecker, doch dank der leckeren Pseudo-Bolognese war das zum Glück nicht sonderlich auffällig.

Der Tag war heute ziemlich faul, darum kann ich eigentlich nicht wirklich viel erzählen. Doch ich versuche es natürlich trotzdem. Los ging es heute Morgen direkt mit technischen Problemen: Meine Kamera hat gemeckert und letztendlich musste ich die microSD-Karte formatieren. Dabei gingen leider die Bilder vom Frühstück und vom Snack verloren. Zum Glück waren meine Mahlzeiten nicht sonderlich spannend, es war also kein großer Verlust. Am Morgen hatte ich zwei belegte Brote zum Frühstück – wieder das selbstgebackene Low-Carb-Brot. Die Brote habe ich zum einen mit Butter und Obazta, zum anderen mit Butter und Camembert belegt. Zusammen mit meinen Broten ging es anschließend auf die Couch zu meinem treuen Ventilator, wo ich den gammeligen Feiertag mit einer Runde Youtube begonnen habe.

Kalorien: 547 kcal
Eiweiß: 25 g
Fette: 47 g
Kohlenhydrate: 6 g

Gut geschüttelt

Nach einiger Zeit hatte ich Lust auf einen Protein-Shake. Neben der üblichen Mandelmilch und dem Pulver habe ich heute außerdem einen großzügigen Schuss Kokosmilch verwendet, was dem ganzen eine leckere Note verpasst hat – hach, ich mag die Shakes einfach gerne.

Kalorien: 150 kcal
Eiweiß: 25 g
Fette: 4 g
Kohlenhydrate: 2 g

Einfach aber lecker

Weiter ging es gegen Mittag mit einem Klassiker: Es gab Nudeln mit Bolognese. Bei den Nudeln handelte es sich natürlich um eine Protein-Sorte, die mir aber nicht sonderlich gut geschmeckt hat. Doch zusammen mit der Soße ist das zum Glück gar nicht so stark aufgefallen. Für die Bolognese – falls ich meine Variante überhaupt so nennen darf – habe ich zunächst eine Zwiebel, Knoblauch und gemischtes Hackfleisch angebraten, dazu kamen anschließend klein gehackter Basilikum, Tomatenmark, Wasser, Salz und Pfeffer. Zusätzlich habe ich noch eine Scheibe Cheddar untergerührt – ich hatte einfach Lust auf Käse. Die Mahlzeit hat am Ende insgesamt wirklich lecker geschmeckt, auch wenn ich die Pilze vergessen habe, die ich eigentlich noch dazu geben wollte.

Mit frischem Basilikum sieht jeder Teller hübsch aus, oder? @ Christina Deinhardt

Kalorien: 611 kcal
Eiweiß: 50 g
Fette: 35 g
Kohlenhydrate: 16 g

Hauptsache gammeln

Meine Motivation war heute im Urlaub, ich hatte nämlich so gar keine Lust irgendetwas zu unternehmen. Stattdessen habe ich mir seltsame Geisterjäger-Dokus angesehen – was ich davon halten soll, weiß ich nicht wirklich, aber die Hintergründe zu den verschiedenen Gebäuden fand ich tatsächlich spannend. Gegen Nachmittag hat mich außerdem eine Freunde angerufen, woraus ein sehr langes Gespräch wurde, was aber wirklich gutgetan hat. Der Feiertag war somit sehr entspannt und ereignislos, genau wie ich es wollte.

Gesamt:
Kalorien: 1.308 kcal
Eiweiß: 100 g
Fette: 86 g
Kohlenhydrate: 24 g
Wasser: 1.900 ml

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: