Der Tag danach

Nach einem ereignisreichen Wochenende war Zeit für eine kleine Essenspause. Es gab darum heute nur ein paar Kleinigkeiten – zum einen hatte ich einfach keinen Hunger, zum anderen muss ich mich nach dem leckeren Essen der letzten Tage auf meine Diät zurückbesinnen.

Der Tag begann heute mit einem einfachen Frühstück bestehend aus zwei belegten Low-Carb-Broten. Die eine Scheibe habe ich mit Butter, Cheddar und Basilikum belegt, für die andere gab es Butter, Blauschimmelkäse und ebenfalls zwei Basilikum-Blätter. Zusammen mit meinen Broten ging es anschließend direkt ins Büro, denn in meinem Postfach hatte bereits eine Meldung gewartet, die ich vorbereiten musste.

Hochmotiviert ging es heute mit belegten Broten los. © Christina Deinhardt

Kalorien: 444 kcal
Eiweiß: 24 g
Fette: 36 g
Kohlenhydrate: 5 g

Ein großer Shake

Wirklich Hunger hatte ich heute keinen, darum habe ich mir am Mittag einen fruchtigen Protein-Shake gemacht – dabei konnte ich sogar eines meiner Geburtstagsgeschenke ausprobieren, doch dazu erzähle ich später mehr. Für den Shake habe ich Mandelmilch, tiefgekühlte Erdbeeren, Protein-Erdnussbutter, Protein-Pulver, Zitronenmelisse und Frischkäse verwendet, was zusammen auch wirklich lecker geschmeckt hat. Zudem war der Shake durch die Erdbeeren auch schön frisch, was perfekt zu dem sonnigen Tag gepasst hat.

Das Mittagessen gab es heute in flüssiger Form. © Christina Deinhardt

Kalorien: 363 kcal
Eiweiß: 32 g
Fette: 21 g
Kohlenhydrate: 7 g

Noch Ei-n kleiner Snack

Gegen Nachmittag hatte ich noch Lust auf einen kleinen Snack, darum habe ich mir zwei Eier gekocht, die ich einfach so gegessen habe. Zwar hatte ich keinen Hunger, doch ich wollte einfach noch eine Kleinigkeit, um es nicht zu übertreiben. Ach, fast hätte ich es vergessen: Am Vormittag hatte ich außerdem noch zwei Tassen Kaffee mit Hafermilch, die Kalorien habe ich aber erst hier in diesem Snack zusammengefasst.

Ein Ei und ein imaginäres Ei. © Christina Deinhardt

Kalorien: 209 kcal
Eiweiß: 15 g
Fette: 15 g
Kohlenhydrate: 8 g

Technische Probleme und Geburstagsallerlei

Leider war mein letzter Blog-Beitrag Opfer eines Bugs – zumindest scheint es so. Obwohl ich den Text am Donnerstag nach der Veröffentlichung noch gesehen habe, war er am Freitag plötzlich leer. Der Kundendienst konnte mir leider nicht helfen, meine Gedanken zum Donnerstag haben sich somit in Luft aufgelöst, ebenso die Ankündigung für meine kleine Blog-Pause. Für die Blog-Pause gab es auch einen triftigen Grund, denn ich war unterwegs und habe die Diät demnach einfach ignoriert – am Geburtstagswochenende ist das Thema abnehmen schließlich nicht erwünscht.

Los ging es schon am Freitag, denn kurz vor mir hatte eine Freundin Geburtstag, weshalb wir uns abends getroffen hatten, um genüsslich Essen zu bestellen und uns eine schöne Zeit zu machen. Dabei haben wir ein koreanisches Restaurant ausprobiert; endlich gibt es einen Koreaner in der Nähe. Die Speisen waren auch wirklich lecker, allerdings waren die Portion winzig und die Preise gesalzen – fast schon wie in München!

Am nächsten Tag ging es abends zu meinen Eltern, da wir zusammen feiern wollten. Ich hatte mir einen Grillabend gewünscht und meine liebe Mama hat mir diesen Wunsch auch erfüllt, sogar mit Low-Carb-Brötchen, Grillkäse, veganem Steak und frischen Hackfleischbällchen. Wegen des Wetters mussten wir zwar auf den elektrischen Grill zurückgreifen, doch das Essen hat trotzdem wirklich lecker geschmeckt und wir hatten einen schönen Abend.

Am nächsten Tag ging es dann mit einem Geburtstagsfrühstück los; mit einem leckeren Low-Carb-Geburtstagskuchen und zwei tollen Geschenken. Wie ich bereits geahnt hatte, habe ich einen Stabmixer mit Zubehör bekommen – endlich kann ich mir ohne großen Aufwand meine Spargel- und Kohlrabi-Suppen kochen! Dazu gab es außerdem eine Presse für vegane Milch, das heißt also, dass ich mich nun an selbstgemachter Hafermilch versuchen werde.

Nach dem Frühstück haben wir uns schließlich auf den Weg zu unserem Ausflugsziel gemacht: meinem heißgeliebten Dino-Park. Der war natürlich von Familien überrannt, aber ich hatte trotzdem einen schönen Tag und konnte wieder ein paar coole Bilder von den Dino-Figuren machen. Von der Fossilien-Ausstellung war ich allerdings sehr enttäuscht, die Ausstellung war sehr reduziert und die zwei Skelette waren zum einen schlecht platziert und zum anderen schlecht beleuchtet. Letztes Jahr sah das noch ganz anders aus, zum Glück hatte ich damals schon genug Bilder gemacht. Insgesamt hatte ich aber dennoch ein fantastisches Geburtstagswochenende – und nein, ich schäme mich nicht dafür, dass ich mit 36 Jahren gerne in den Dino-Park gehe.

Gesamt:
Kalorien: 1.016 kcal
Eiweiß: 71 g
Fette: 72 g
Kohlenhydrate: 20 g
Wasser: 1.900 ml

9 Kommentare zu „Der Tag danach

    1. Ja, ich bin ihr auch sehr dankbar. Hab mich riesig gefreut. 😁
      Dito! Muss jetzt mal guggen, wo ich cashewmus kaufen kann. Damit kann man angeblich eine recht gute barista Hafermilch zubereiten. 🤔 Bin wirklich gespannt! Wäre wirklich super, um den Müll weiter zu reduzieren.

      Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu noch1glaswein Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: