Jetzt wird’s blutig

Blutwurst sieht nicht wirklich appetitlich aus und schmeckt meistens auch ziemlich eklig. Doch was in einem Anfall von fehlgeleitetem Mut gekauft wurde, muss nun auch gegessen werden – wir werfen schließlich keine Tierprodukte in den Müll!

Die Nacht war einfach viel zu kurz. Schuld daran war ich selbst, denn ich musste mir das geniale Gewitter ansehen, das mitten in der Nacht gewütet hatte. Bei dem plötzlichen Niederschlag hatte ich sogar Mitleid mit den Tauben, die sich gerade noch auf mein Balkondach retten konnten, bevor es so richtig losging. Nur eine der drei Schutzsuchenden hat es nicht ganz unter den sicheren Dachvorsprung geschafft; in ihrer Panik ist sie immer wieder auf dem glitschigen Plastikdach ausgerutscht und konnte sich nicht mehr vor dem Regen verstecken. Da saß das arme Ding also auf meinem Dach und wurde vermutlich klitschnass. Aber Hauptsache sie ist nicht abgestürzt – ja, irgendwo in mir schlummert ein Herz für Tauben, darum habe ich die drei auch nicht wie sonst üblich aufgeschreckt und verscheucht. Wie dem auch sei, nach der kurzen Nacht war ich ziemlich im Eimer. Trödeln konnte ich jedoch nicht, denn wie so oft, musste ich eine Meldung vorbereiten. Pünktlich ging es also unter die Dusche, um halbwegs wach zu werden, anschließend gab es ein schnelles Frühstück in Form eines Low-Carb-Brötchens mit Hafer-Quark-Aufstrich, Eisbergsalat, Cheddar und würziger Salami.

Die Salami war richtig lecker. © Christina Deinhardt

Kalorien: 351 kcal
Eiweiß: 24 g
Fette: 22
Kohlenhydrate: 12 g

Ein wässriger Shake

Mein Shake ist mir heute leider nicht sonderlich gut gelungen, aber was soll man machen? Diesmal kamen die letzten Erdbeeren, ein paar Trauben, Mandelmilch, Protein-Pulver, Protein-Erdnussbutter, Zitronenmelisse und Wasser in den Mixer. Leider habe ich von letzterem zu viel verwendet, weshalb das Getränk sehr wässrig geworden ist. Geschmeckt hat es trotzdem gut, darum will ich mich gar nicht weiter beklagen.

Der Shake war heute eher wässrig. © Christina Deinhardt

Kalorien: 299 kcal
Eiweiß: 32 g
Fette: 11 g
Kohlenhydrate: 15 g

Augen zu und durch

Heute gab es das Gericht, das ich eigentlich für gestern eingeplant hatte – Kohlenhydrate hin oder her. Es gab also Udon mit Gemüse und Blutwurst. Ja, Blutwurst. Um ehrlich zu sein, schmeckt mir Blutwurst nicht wirklich, doch vor ein paar Jahren dachte ich offenbar, dass die Wurst eine weitere Chance verdient hätte. Für einen Ausflug hatte ich es mir also in den Kopf gesetzt, dass ich mir ein Glas mit dem Zeug besorgen sollte. Natürlich habe ich sie nicht gegessen und seitdem sitzt das Glas in meinem Kühlschrank und starrt mich jedes Mal vorwurfsvoll an. Das Blutwurstglas der Schande. Nun kann ich mich jedoch nicht mehr davor verstecken, denn das Haltbarkeitsdatum läuft bald ab und ich möchte die Wurst nicht wegwerfen. Aus diesem Grund habe ich mir heute die Wurst, Möhren, Spinat, Pilze, eine Zwiebel und eine halbe Packung Udon geschnappt, um mir eine leckere Nudelpfanne zu machen. So wirklich hat das jedoch nicht geklappt und am Ende hatte ich eher eine Suppe, was auch nicht schlecht war. Für die Würze habe ich Gemüsebrühe, Austernsoße und Sojasoße verwendet, was zusammen mit der Blutwurst sogar richtig gut geschmeckt hat. Ungewohnt, aber lecker. Um einen weiteren Teil der Wurst zu verbrauchen, werde ich das Rezept morgen ein weiteres Mal kochen – ich bin wirklich positiv überrascht.

So hat mir die Blutwurst sogar richtig gut geschmeckt. © Christina Deinhardt

Kalorien: 518 kcal
Eiweiß: 41 g
Fette: 22 g
Kohlenhydrate: 36 g

Und los!

Heute ging es mit der ersten Spaziergang-Verabredung los. Für Nervosität war ich ehrlich gesagt viel zu müde, darum habe ich mich recht gedankenlos fertig gemacht und bin zum Treffpunkt gegangen. Ein kleiner Abstecher zum Gemüseladen musste jedoch sein, da ich vergessen hatte, mir für morgen ein paar Pilze zur Seite zulegen. Zusammen mit den Pilzen bin ich anschließend weiter zum Treffpunkt gelaufen, wo ich schon aus der Ferne eine wartende Frau gesehen habe. Zum Glück erkennt man mich sofort an meinen roten Haaren, darum kam sie schon gleich auf mich zu – im ersten Moment noch etwas schüchtern. Doch das Eis war schnell gebrochen und auf dem Weg zum Park haben wir uns schon munter unterhalten. Aus einem kurzen Spaziergang wurden am Ende drei spannende Stunden – meine neue Bekanntschaft ist ein wirklich interessanter Mensch und verdammt taff. Der Abend war also wirklich fantastisch und wir wollen uns auf jeden Fall häufiger treffen und zusammen Spaziergehen oder im Park Tischtennis spielen. Morgen geht es mit einer weiteren Spaziergang-Verabredung weiter, wobei der neue Kontakt von heute vielleicht auch mitkommen möchte. Ich bin gespannt – und jetzt auch verdammt erledigt!

Gesamt:
Kalorien: 1.168 kcal
Eiweiß: 97 g
Fette: 55 g
Kohlenhydrate: 63 g
Wasser: 2.100 ml

3 Kommentare zu „Jetzt wird’s blutig

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: