Für den großen Hunger

Nach dem aktiven Morgenprogramm ist es vermutlich kein Wunder, dass ich gegen Mittag richtig großen Hunger hatte. Um den Magen zu füllen, wurde das geplante Mittagessen darum um eine großzügige Portion Blumenkohl erweitert.

Heute Morgen bin ich wie immer viel zu früh aufgewacht, was ich aber auch direkt ausgenutzt habe – die perfekte Taktik, um Menschenmassen zu umgehen. Doch zunächst war eine Dusche nötig, nach der ich mir auch noch ein schnelles Frühstück gegönnt habe. Dabei gab es den restlichen Joghurt zusammen mit Protein-Müsli, Erdnussbutter und zuckerfreie Soßen. Sobald ich aufgegessen hatte, habe ich mich dann endlich auf den Weg gemacht; zuerst ging es zur Post, da ich den fehlerhaften Monitor aus meinem Büro an meinen Arbeitgeber zurückschicken musste. Anschließend ging es weiter zum Fitnessstudio, wobei ich auf dem Weg noch schnell in der Drogerie ein paar Protein-Riegel besorgt habe.

Mit den Soßen lassen sich süße Speisen wunderbar verfeinern. © Christina Deinhardt

Kalorien: 407 kcal
Eiweiß: 32 g
Fette: 22 g
Kohlenhydrate: 20 g

Ein kleiner Energieschub

Bevor ich mit dem Training begonnen habe, musste ich noch schnell einen Protein-Riegel essen – dank der kleinen Shopping-Tour war ich dafür auch perfekt ausgestattet. Das Training selbst lief heute super; diesmal war ich vorsichtiger und habe ich nicht gleich zu Beginn ausgepowert. Nun bin ich aber wirklich gespannt wie es mit dem Training nächste Woche laufen wird, schließlich gilt ab Montag die 3G-Regel. Bereits heute konnte ich zahlreiche Muskelprotze beobachten, wie sie mit enttäuschten und genervten Gesichtern die Warnhinweise studiert haben – der Eingangsbereich des Studios war nämlich schon entsprechend vorbereitet. Da bin ich wirklich froh, dass ich alle Impfungen habe und mich nicht mit den Tests herumärgern muss. Tests sind natürlich auch für Geimpfte wichtig, aber die mache ich lieber in Ruhe zu Hause und nicht auf einer usseligen Bank im Fitnessstudio.

Der Riegel war sehr lecker. © Christina Deinhardt

Kalorien: 242 kcal
Eiweiß: 20 g
Fette: 11 g
Kohlenhydrate: 14 g

Die volle Dröhnung Gemüse

Nach der ganzen Bewegung habe ich mir mein Mittagessen mehr als verdient. Ich hatte auch wirklich großen Hunger. Zum Glück ist der Kühlschrank mittlerweile wieder mit ausreichend Gemüse vollgestopft, sodass ich mir eine große Mahlzeit zubereiten konnte. Neben veganem Backfisch gab es darum einen großen Haufen Blumenkohl, angebratene Zucchini und gesalzene Möhrchen. Außerdem habe ich den Pseudo-Fisch und den Blumenkohl noch mit zuckerfreien Soßen gewürzt, die Mahlzeit sollte schließlich nicht zu trocken werden.

Sieht vermutlich recht langweilig aus, war aber total lecker. © Christina Deinhardt

Kalorien: 465 kcal
Eiweiß: 19 g
Fette: 19 g
Kohlenhydrate: 43 g

Erste Gehversuche

Nachmittags habe ich mich mit einer Nachbarin zum Kaffeetrinken getroffen, wobei ich natürlich meine neuen Schuhe einweihen musste. Das Laufen ging sogar recht gut; ich bin zwar noch langsam, aber jeder Versuch ohne Knochenbrüche wird als Erfolg verbucht. Besonders spannend sind bei meinen Schuhexperimenten immer die ersten Schritte, schließlich muss ich gleich zu Beginn vier Stockwerke hinunterklettern – die ultimative Mutprobe. Auch das ist jedoch ohne Komplikationen abgelaufen, es gibt also noch Hoffnung für mich und die Welt der Tussi-Schuhe.

Gesamt:
Kalorien: 1.114 kcal
Eiweiß: 71 g
Fette: 52 g
Kohlenhydrate: 77 g
Wasser: 2.100 ml

6 Kommentare zu „Für den großen Hunger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: