Ein ganzer Haufen Eiweiß

Seitdem ich versuche, die Tierprodukte zu reduzieren, fällt es mir manchmal recht schwer, genug Eiweiß in meinem Speiseplan unterzubringen. Doch heute ist mir das richtig gut gelungen, sogar ganz ohne die Kohlenhydrate dabei in die Höhe zu treiben. Da war der heutige Besuch beim Fitnessstudio also genau richtig.

Die Nacht war heute irgendwie seltsam, so wirklich gut habe ich nicht geschlafen und wie so oft bin ich recht erschöpft aufgewacht. Zur Stärkung musste also ein leckeres Frühstück auf den Tisch, als energiereicher Start in den Tag sozusagen. Ich habe mir darum ein Protein-Toasti aufgewärmt und mit veganem Rührei beladen, dazu kamen außerdem noch vegane Käsesoße, veganer Bacon und frischer Schnittlauch. Der Bacon hat dabei auch wunderbar zum würzigen Rührei gepasst, ich muss mir davon unbedingt Nachschub besorgen. Ich muss ohnehin gestehen, dass ich viele der Seitan-Produkte ziemlich gut finde; sie schmecken zwar nicht wirklich wie die fleischigen Originale, was vermutlich so manchen Fleischfanatiker abschrecken könnte, doch für mich ist das gar nicht wichtig. Ich mag die Sachen für ihren eigenen Geschmack.

Den veganen Bacon muss ich unbedingt wieder besorgen. @ Christina Deinhardt

Kalorien: 491 kcal
Eiweiß: 32 g
Fette: 30 g
Kohlenhydrate: 19 g

Gut gewürzte Pfannkuchen

Das Mittagessen war heute wieder von der experimentellen Sorte – man könnte es auch planlos nennen. Ich wollte einen gefüllten Protein-Pfannkuchen, doch meine Gemüseauswahl war mittlerweile schon recht begrenzt. In die Pfanne kamen darum der gekochte Strunk vom Brokkoli und die letzte japanische Aubergine; gewürzt habe ich alles mit Sesamöl, Sojasoße, Mirin und zuckerfreier Teriyakisoße. Auch beim Pfannkuchen kamen so einige Gewürze zum Einsatz: Garam Masala, Cayenne Pfeffer, Salz, Sesam, Paprika für die Farbe sowie Thymian – ich wollte es scharf und würzig. Beim Anrichten kamen außerdem noch vegane Mayo, Okonomiyaki und Aonori über den Pfannkuchen; ich hatte gehofft, die Mahlzeit auf diese Weise ansehnlicher zu machen. So wirklich hat das zwar nicht funktioniert, doch geschmacklich war die süße und würzige Kombination eigentlich ziemlich lecker.

Das süßliche Gemüse hat zusammen mit dem würzigen Protein-Pfannkuchen super geschmeckt. @ Christina Deinhardt

Kalorien: 456 kcal
Eiweiß: 47 g
Fette: 16 g
Kohlenhydrate: 26 g

Protein-Snacks für Zwischendurch

Bei meinem Snack war mir heute nach einem schönen Brownie, darum wurde schnell die Protein-Backmischung aus dem Regal geholt und zusammen mit Wasser, Olivenöl sowie zuckerfreien Schoko-Drops angerührt. Anschließend kam die kleine Form in die Heißluftfritteuse. Zuckerfreie süße Soße musste am Ende auch noch sein und schon konnte ich meinen Protein-Brownie genießen. Später gab es auch noch einen Protein-Riegel, als Energieschub fürs Fitnessstudio, doch den habe ich erst kurz vor dem Training gegessen.

Der Protein-Brownie war durch die Schoko-Drops schön saftig. © Christina Deinhardt

Kalorien: 444 kcal
Eiweiß: 28 g
Fette: 25 g
Kohlenhydrate: 18 g

So richtig ausgepowert

Nach der Arbeit habe ich mich schnell fertig gemacht, denn es stand ein Besuch beim Fitnessstudio auf dem Plan. Auf dem Weg habe ich noch einen Abstecher zur Drogerie gemacht – ich musste noch ein paar Sachen besorgen, unter anderem auch neue Protein-Riegel. Einen davon gab es, wie bereits erwähnt, als kleinen Snack ehe es ans Training ging. Das ist heute übrigens wieder ziemlich gut gelaufen: Bei einigen Geräten konnte ich mit deutlich schwereren Gewichte trainieren als zu Beginn. Am Ende war ich richtig ausgepowert und habe mich erschöpft nach Hause geschleppt.

Gesamt:
Kalorien: 1.391 kcal
Eiweiß: 107 g
Fette: 71 g
Kohlenhydrate: 63 g
Wasser: 2.300 ml

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: