Echter Fisch trifft falsches Rührei

Die Woche habe ich heute dekadent mit einem Lachsfrühstück begonnen, doch das allein war mir nicht genug. Ich mir also außerdem noch eine kleine Portion veganes Rührei vorbereiten – ich hatte einfach Lust darauf.

Sonderlich gut war die Nacht heute nicht, denn in meinem Kopf haben sich ein paar Sorgen festgesetzt, die mich wach gehalten haben. Das Aufstehen ist mir darum recht schwergefallen – noch dazu sind Montage ja ohnehin so eine Sache. Nichtsdestotrotz habe ich mich ganz ohne Stress fertig gemacht und mein Frühstück vorbereitet; dringende Termine standen nicht auf dem Kalender, somit war es nicht schlimm, dass ich einige Minuten später mit der Arbeit angefangen habe. Ich hatte also genug Zeit für meine erste Mahlzeit, dabei gab es Walnussbrot mit Butter, veganem Rührei, veganer Käsesoße und Schnittlauch sowie mit veganem Frischkäse, Salat, Bio-Räucherlachs und Meerrettich. Mit dem dekadenten Teller ging es schließlich an den Schreibtisch, zu meinem überfluteten Postfach und meinen Pressemeldungen.

Endlich habe ich einen gut beleuchteten Platz für meine Bilder gefunden. © Christina Deinhardt

Kalorien: 562 kcal
Eiweiß: 44 g
Fette: 33 g
Kohlenhydrate: 18 g

Eine große Schüssel

Das Mittagessen war heute schnell zubereitet, denn ich hatte Lust auf eine große Schüssel mit Salat. Dafür habe ich Eichblattsalat, Gurke, Tomate, Karotten und veganen Feta klein geschnitten und in eine Schüssel geworfen. Als Dressing habe ich Olivenöl, Balsamico-Essig, Salz und Pfeffer dazu gegeben, außerdem gab es noch ein paar Sonnenblumenkerne. Da die Portion nicht sonderlich viele Kalorien hatte, konnte ich auch noch das letzte Protein-Toasti essen, was auch gut zu dem einfachen Salat gepasst hat.

Der vegane Feta hatte einen intensiven Geschmack und war zudem schön würzig. © Christina Deinhardt

Kalorien: 566 kcal
Eiweiß: 19 g
Fette: 34 g
Kohlenhydrate: 42 g

Der Riegel davor

Der Snack musste bis zum Besuch beim Fitnessstudio warten, denn als Energieschub fürs Training hatte ich – wie immer – einen Protein-Riegel eingeplant. Das war auch wirklich nötig, denn heute habe ich mich wieder auf den Cross-Trainer gewagt, wo ich mich für einige Zeit ausgepowert habe.

Kalorien: 197 kcal
Eiweiß: 14 g
Fette: 11 g
Kohlenhydrate: 6 g

Krafttraining im Schnelldurchgang

Beim Krafttraining hat die Konzentration leider ziemlich schnell nachgelassen. Nicht etwa wegen meines Durchhaltevermögens, sondern wegen der Horde an Ungeimpften, die plötzlich aufgetaucht sind. Normalerweise hätte mich das vermutlich nicht so mitgenommen, doch da ich am Wochenende unbedingt meine Mutter besuchen möchte, war mir der Aufenthalt im Studio irgendwann einfach zu riskant. Die letzten beiden Übungen habe ich somit ausgelassen und stattdessen ging es zurück nach Hause. In den nächsten Tagen werde ich vermutlich einen großen Bogen um Menschen machen, der Besuch ist mir einfach wichtiger und die Zeit werde ich stattdessen für Spaziergänge nutzen.

Gesamt:
Kalorien: 1.325 kcal
Eiweiß: 77 g
Fette: 78 g
Kohlenhydrate: 66
Wasser: 2.100 ml

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: