Ein wunderschönes Omelett

Den Tag habe ich heute mit einem Omelett begonnen, und ich bin wirklich überrascht, wie gut die Zubereitung geklappt hat. Für gewöhnlich stelle ich mich beim Braten von Eierspeisen nicht sonderlich geschickt an – besonders das Wenden von Omeletts ist immer wieder spannend. Doch heute lief es super und am Ende hatte ich ein wunderschönes Frühstück – zumindest meiner Meinung nach.

Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich heute Morgen ziemlich getrödelt habe: Erst bin ich nicht aus dem Bett gekommen und dann habe ich sehr viel Zeit für meine Morgen-Routine benötigt. Das Frühstück wurde somit ein wenig verschoben, denn zunächst ging es ins Büro, um mich zu vergewissern, dass keine dringenden Notfälle im Postfach gelandet sind. Da dem nicht so war, konnte ich mir dann aber glücklicherweise schon bald in Ruhe meine Mahlzeit vorbereiten. Es ging wieder in die Kühe, wo ich mir aus Eiweiß, Spitzpaprika, Frühlingszwiebeln, Soja-Creme, Salz und Pfeffer ein leckeres Omelett zubereitet habe. Das hat heute auch überraschend gut funktioniert; das Omelett ist schön fest geworden und ließ sich ohne Probleme wenden. Somit konnte ich es am Ende auch wunderbar schneiden und als Belag für mit Margarine bestrichenen Eiweiß-Brote verwenden. Etwas Schnittlauch kam auch noch zum Einsatz, bevor ich schließlich zusammen mit meinem leckeren Frühstück zurück an den Schreibtisch schlurfen konnte.

Ich bin überrascht, dass ich das Omelett unbeschadet aus der Pfanne gekommen habe. © Christina Deinhardt

Kalorien: 427 kcal
Eiweiß: 43 g
Fette: 18 g
Kohlenhydrate: 21 g

Schön nussig

Für meinen Vormittagssnack gab es heute ein ganz besonderes Fundstück aus meiner Tiefkühltruhe: den letzten Nusstaler, den ich vor einer Ewigkeit bei der Keto-Bäckerei bestellt hatte. Dazu habe ich mir außerdem eine Kanne Kaffee gemacht, der das Gebäck auch wunderbar abgerundet hat.

Der Nusstaler hat es wirklich in sich. © Christina Deinhardt

Kalorien: 360 kcal
Eiweiß: 18 g
Fette: 40 g
Kohlenhydrate: 4 g

Kürbis trifft Curry

Auch heute Mittag ging es weiter mit dem Kürbis, er soll schließlich nicht schlecht werden. Diesmal war er der Hauptbestandteil eines leckeren Currys, ansonsten habe ich für den Eintopf Spitzpaprika und Spinat verwendet. Es gab also einen ganzen Haufen Gemüse, das für einige Zeit in Gemüsebrühe, Sojasoße, Chili-Öl und Sesamöl garen durfte. Sobald der Kürbis schön weich war, kam außerdem eine Portion Protein-Pasta hinzu, die ebenfalls noch für ein paar Minuten in der Brühe ziehen durfte. Am Ende musste nur noch der Curry-Würfel in den Topf, durch den die Brühe schön cremig und würzig wurde. Das fertige Curry war auch wirklich lecker und ich habe mich sehr gefreut, dass ich genug für einen kleinen Nachschlag hatte.

Ein leckeres und cremiges Curry. © Christina Deinhardt

Kalorien: 560 kcal
Eiweiß: 41 g
Fette: 10 g
Kohlenhydrate: 72 g

Kurzer Kaffeeklatsch

Der Abend war heute entspannt: Zuerst ging es zu einer Nachbarin, da wir uns zum Kaffeetrinken verabredet hatten. Im Anschluss habe ich das schöne Wetter noch genutzt, um einen Spaziergang zu machen. Die abendliche Stimmung war auch richtig idyllisch; die untergehende Sonne hat für ein herrliches Licht gesorgt, was mich stark an meinen Island-Urlaub erinnert hat.

Gesamt:
Kalorien: 1.347 kcal
Eiweiß: 102 g
Fette: 58 g
Kohlenhydrate: 97 g
Wasser: 2.000 ml

15 Kommentare zu „Ein wunderschönes Omelett

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: