Der Duft von Reis

Für Suppen verwendet man eigentlich übrig gebliebenen Reis vom Vortag, doch da ich meine Portionen abwiege, bleibt nur selten etwas übrig. Daher lag bereits heute Morgen der Duft von frisch gekochtem Reis in der Luft – so könnte ruhig jeder Tag beginnen.

Als ich heute Morgen aufgestanden und durch meine Küche ins Bad gelaufen bin, wurde ich schon vom wunderbaren Duft von frisch gekochtem Reis begrüßt – ein gutes Zeichen. Gestern Abend hatte ich nämlich die Timer-Funktion meines Reiskochers ausprobiert; ich wollte für mein Frühstück eine Portion Reis haben. Das hat auch super funktioniert, pünktlich um halb sieben hat sich das Gerät aktiviert und den Basmatireis schonend zubereitet. Somit musste ich für meine Suppe nur noch die Brühe vorbereiten: Dafür kamen Wasser, ein Päckchen Kombu Dashi – eine Würzmischung für Suppen aus Kelp –, Sojasoße, Fischsoße, getrocknete Shiitake, Spinat und mit Ingwer aufgeschlagenes Eiweiß in einen Topf, um kurz aufzukochen. Am Ende kamen der Reis und rote Bohnenpaste gewürzt mit Dashi und Wakame hinzu, und dann konnte ich auch schon gemütlich frühstücken. Die Suppe hat hervorragend geschmeckt, sie war schön würzig und bei dem Schmuddelwetter war ein heißes Frühstück genau das Richtige. Mollig warm und gut gestärkt konnte ich im Anschluss auch direkt mit der Arbeit beginnen, dabei war die erste Aufgabe des Tages wieder einmal der Versand einer Pressemitteilung – heute zum Glück ganz ohne technische Probleme.

Mit einem normalen Ei wäre die Suppe vermutlich ansehnlicher geworden, doch geschmeckt hat sie wirklich super. © Christina Deinhardt

Kalorien: 368 kcal
Eiweiß: 21 g
Fette: 1 g
Kohlenhydrate: 70 g

Schön fruchtig

Nachdem die Meldung erfolgreich verschickt wurde, konnte ich mir eine kleine Pause und somit einen Snack gönnen. Dabei habe ich ein Erfrischungsgetränk aus dem Asiamarkt gekostet, eine leckere Limonade mit Erdbeergeschmack. Dazu gab es außerdem eine Nektarine – leider schon etwas weich, weswegen ich mir die Sauerei beim Aufschneiden erspart habe.

Der Snack war heute von der süßen Sorte. © Christina Deinhardt

Kalorien: 214 kcal
Eiweiß: 3 g
Fette: 1 g
Kohlenhydrate: 49 g

Eine Mahlzeit für Faule

Nachdem ich schon für meine erste Mahlzeit am Herd gestanden war, habe ich mich mittags für ein unkompliziertes Mittagessen entschieden – auch, weil mich die Kreativität im Stich gelassen hat. Es gab darum Eiweißbrot, dass ich zum einen mit Margarine, veganer Teewurst und Gurke, und zum anderen mit Margarine, Camembert und ein paar Tropfen Agavensirup gegessen habe. Der Camembert stammt übrigens von meiner adoptierten Kuh und er ist wirklich super lecker. Die Konsistenz ist eher fest und der Geschmack ist intensiv und würzig – wie Käse eben sein sollte. Sobald ich meine Brote aufgegessen habe, hatte ich noch genug Zeit, um ein kleines Nickerchen zu machen. Das war auch dringend nötig, denn in letzter Zeit schlafe ich ziemlich schlecht und bin eigentlich immer müde – so auch heute.

Ich mag den Käse wirklich sehr. © Christina Deinhardt

Kalorien: 546 kcal
Eiweiß: 34 g
Fette: 38 g
Kohlenhydrate: 13 g

Ein kleines Training

Nach der Arbeit ging es heute wieder zum Fitnessstudio, obwohl die Motivation nicht sonderlich groß war. Leider war das Studio heute auch sehr voll, darum wurde meine Trainingsrunde etwas kürzer. Einerseits wollte ich meine müden Knie schonen, andererseits hätte ich an den entsprechenden Geräten ohnehin sehr lange warten müssen, um überhaupt dranzukommen. Im Gegenzug habe ich dafür das Ausdauertraining etwas verlängert, gewissermaßen eine extra Runde fürs schlechte Gewissen. Auf dem Nachhauseweg habe ich außerdem noch einen Abstecher zum Supermarkt gemacht, da ich Speisestärke und Rettich besorgen wollte. Dabei habe ich außerdem noch einen leckeren Brotaufstrich gefunden, der sehr verführerisch ausgesehen hat.

Gesamt:
Kalorien: 1.128 kcal
Eiweiß: 58 g
Fette: 40 g
Kohlenhydrate: 132 g
Wasser: 1.700 ml

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: