Gestrecktes Kartoffelpüree

Normaler Kartoffelbrei ist zwar auch schon lecker, doch seitdem mir eine Freundin vor Jahren „Kartoffel-Möhren durcheinander“ vorgestellt hat, gibt es bei mir immer die Variante mit zusätzlichen Möhren. Heute allerdings gut getarnt, da ich gelbe Möhren verwendet habe.

Heute hatte das Baba Ganoush seinen großen Auftritt, es durfte Teil meines Frühstücks werden. Zuvor habe ich es allerdings noch etwas aufgepeppt, denn ich hatte noch eine kleine Portion veganen Speck im Gefrierfach, den ich für die einfache Mahlzeit in Pflanzenfett angebraten habe. Ein wenig Schnittlauch kam auch zum Einsatz; etwas Grünes musste unbedingt sein. Mit dem Speck hat die Paste übrigens auch sehr gut geschmeckt. Mal sehen, was sonst noch dazu passt.

Der Tag begann heute würzig. © Christina Deinhardt

Deftig und lecker

Mein Mittagessen sollte heute deftig werden, wobei ich insbesondere Lust auf Kartoffelpüree hatte. Das Püree habe ich allerdings noch um gelbe Möhren erweitert, lose angelehnt an ein Rezept aus dem Ruhrgebiet, das mir eine Freundin vor einiger Zeit gezeigt hatte. Das gekochte Gemüse habe ich mit dem Stampfer zerdrückt und anschließend mit Pflanzenfett, Hafermilch, Salz, Pfeffer, Chiliöl und Muskatnuss zu einem leckeren Püree verarbeitet. Doch damit nicht genug, dazu gab es außerdem noch zwei vegane Bratwürstchen sowie in Pflanzenfett und Salz angebratene Kräuterseitlinge. Fürs Auge gab es obendrein noch eine Frühlingszwiebel sowie Hefeflocken und Senf für die Würstchen durfte natürlich auch nicht fehlen. Hach, so eine Mahlzeit mit leckerem Pü ist doch einfach etwas Schönes!

Püree lässt sich zwar nicht schön anrichten, dafür schmeckt es immer wieder lecker. © Christina Deinhardt

Bis zum nächsten Kurti

Vom Kurti war gegen Nachmittag noch ein kleiner Rest übrig, denn ich kurzerhand für einen Snack verwendet habe. Das Brot habe ich zusammen mit Margarine, veganem Käse und Lachspaste gegessen – eine weitere Sünde, die ich bei Ikea unbedingt mitnehmen musste.

Das nächste Kurti ist bereits in Arbeit. © Christina Deinhardt

Am Abend gab es dann noch einen weiteren Snack, denn beim koreanischen Laden bin ich über ein leckeres Reisbier gestolpert, dass ich mir zusammen mit ein paar Keksen gegönnt habe. Das mit dem Durchhaltevermögen muss ich wohl erst wieder üben.

Die Welt der Gewürze

Gestern Abend bin ich spontan in die Innenstadt gefahren. Erst wollte ich für mein Duschgel zur nächsten Drogerie laufen, doch da ich mir für diesen Monat ohnehin eine Monatskarte für die Öffis gekauft hatte, bin ich nach kurzer Überlegung spontan für einen Bummel durch die Stadt in die U-Bahn gesprungen. Sobald ich das Duschgel in der Tasche hatte, ging es dann weiter zur Burg, wobei ich über so manches spannende Geschäft gestolpert bin, unter anderem ein Geschäft für Gewürze. Leider war es schon viel zu spät, um dort zu stöbern, darum habe ich mich heute nach der Arbeit ein weiteres Mal auf den Weg gemacht. Zuerst ging es allerdings zum Secondhandladen, da ich noch immer auf der Suche nach dem perfekten Mantel bin, doch wie so oft, bin ich bedauerlicherweise nicht fündig geworden. Bei den Gewürzen hatte ich dagegen mehr Glück, neben Szechuanpfeffer habe ich Zwiebelpulver, arabisches Kaffeegewürz, sowie geräuchertes Paprikapulver bekommen, zusätzlich habe ich noch eine Kostprobe bekommen, ein Gewürz namens Sumach, das wohl gut zu Reisgerichten oder Schmortöpfen passt. Dazu gab es außerdem ein Rezept für einen persischen Eintopf, den ich auf jeden Fall ausprobieren werde.

9 Kommentare zu „Gestrecktes Kartoffelpüree

  1. Das Kartoffel Möhren Püree mag ich auch super gern.
    In Canada sind Second Hand Läden online und man kann sich Sachen reservieren. Das sollte man hier auch machen. Ich gehe meist in Dublin in einen und helfe damit gleichzeitig caritativen Zwecken.

    Gefällt 1 Person

    1. Ach, das stöbern im Laden finde ich gar nicht schlecht. Ich kenne im Moment halt leider nur einen Laden, aber ich will mich da nicht weiter umschauen. Ich werde schon meine Wunsch-Sachen finden. Heute war tatsächlich auch ein Mantel dabei, bei dem ich fast schwach geworden bin… Er war nur aber leider noch etwas zu eng… 😭

      Gefällt mir

      1. Hatte ich tatsächlich überlegt.. Er hätte nur 15 Euro gekostet… Aber dann hab ich mir gedacht, dass ich meinen Mantel schon noch finden werde. Und somit habe ich auch weiterhin noch einen wichtigen Grund zum Stöbern. 😜

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: