Steak aus Pflanzen

Immer häufiger stolpere ich mittlerweile über vegane Ersatzprodukte, von denen einige wirklich interessant aussehen. So auch das Steak, das mich neulich angelacht hat. Heute kam es dann auch endlich in die Pfanne, dazu gab es Gemüse und selbstgemachtes Pesto.

Der Tag war lang und ich bin ziemlich müde, darum werde ich mich relativ kurzhalten – das Bett ruft. Ich weiß auch nicht, warum mein Kalender im Moment schon wieder so vollgestopft ist, wobei die meisten Termine eher kurzfristig aufploppen. Da soll noch mal jemand sagen, ich sei nicht spontan. Aber gut, ich wollte mich kurz halten:

Seit drei Tagen schiebe ich das Brot backen nun schon vor mir her, darum musste ich mir für heute Morgen ein anderes Frühstück überlegen. Letztendlich habe ich mich für Haferflocken entschieden, die ich zusammen mit einer Birne, ein paar Nüssen und Rosinen, Hafermilch und Honig gegessen habe. Der Honig ist übrigens ein kleines Mitbringsel, das mir eine Freundin aus Griechenland mitgebracht hat; ein Honig mit Thymian – sehr lecker.

Immerhin war das Frühstück schnell zubereitet. © Christina Deinhardt

Spontanes Steak

Nach einem langen Gespräch mit meiner Chefin – sie musste mir bei meinem Themenplan für dieses Jahr helfen – konnte ich mir ganz entspannt mein Mittagessen vorbereiten, das ich mir spontan überlegt hatte. Aus einer Kartoffel und einer roten Möhre habe ich mir einen würzigen Kartoffelbrei gemacht, dazu gab es außerdem eine leckere Gemüsepfanne, für die ich Pilze und Aubergine zusammen mit einem selbstgemachten Tomaten-Pesto angebraten habe. Zu guter Letzt gab es noch ein veganes Steak, das ich neulich im Supermarkt entdeckt hatte. Das Steak hat auch richtig gut geschmeckt, es hatte Ähnlichkeiten mit einem richtigen Steak aus Fleisch, zumindest meiner Meinung nach. Auch die Konsistenz hat mir sehr gut gefallen, ähnlich wie Fleisch, aber schön zart.

Das Steak werde ich mir auf jeden Fall wieder kaufen. © Christina Deinhardt

Und weiter gehts

Nach der Arbeit musste ich mich auch schon wieder auf den Weg machen, denn ich hatte spontan eine Fahrstunde. Seit Freitag ist die Fahrschulen Situation leider ein wenig chaotisch, denn leider hatte meine Fahrlehrerin ein unschönes Jahresgespräch mit tragischem Ende, sprich, ein unfreiwilliger Lehrerwechsel kommt nun auf mich zu. Im ersten Moment war ich ziemlich nervös, denn ich wusste nicht, ob ich wieder auf die Warteliste komme, doch die Fahrschule hat sich schnell um Ersatz gekümmert und bereits gestern Abend hatte ich die erste Stunde mit dem zukünftigen Fahrlehrer – ein Grund warum ich mich gestern nicht mehr um meinen Blog kümmern konnte: Nach der Arbeit musste ich schnell zum Treffen der Larp-Gruppe und dann ging es auch schon weiter zu der Fahrstunde; daheim war ich dann erst um zehn.

Wie dem auch sei, nun habe ich am Freitag noch einmal eine Stunde mit meiner alten Fahrlehrerin und nächste Woche geht es dann mit dem Neuen weiter. Mal sehen, wie das laufen wird, die erste Stunde gestern war für mich schon sehr anstrengend und ich war unglaublich nervös, fast wie bei der ersten Stunde. Aber zumindest haben sich die Übungen auf dem Verkehrsübungsplatz ausgezahlt, das Anfahren am Berg sowie das Einparken haben ohne Probleme funktioniert. Trotzdem habe ich noch so meine Schwierigkeiten, was sehr frustrierend ist. Dabei war das Feedback vom neuen Fahrlehrer an sich gar nicht schlecht, aber irgendwie fühle ich mich heute besonders untalentiert… Es ist vielleicht wirklich Zeit fürs Bett.

Rückblick in Bildern

10 Kommentare zu „Steak aus Pflanzen

  1. Naja….. Wie ein Steak sieht es nicht aus….. Aber wenn es so schmeckt….. Ich werde es definitv auch einmal ausprobieren, denn ich liebe Steak.
    Und genau vor der Stimmung in den Fahrstunden wollte ich dich warnen. Das hat jeder durchgemacht. Man meint, man kann es endlich und dann ein Rückschlag……. Ich kann Dich aber beruhigen, Du kannst es!!!🤩 Sweet dreams⭐✨⭐

    Gefällt 1 Person

    1. Das liegt vermutlich auch an meinen zweifelhaften Bratkünsten. ;D Ich denke, wenn man sich da geschickter anstellt, sieht es vielleicht mehr nach Steak aus. Genau wie ein Steak schmeckt es nicht, sondern ähnlich, zumindest meiner Meinung nach. Aber ich finde es ist auf einem guten Weg. Von der Marke fand ich auch die Filets ziemlich lecker.

      Na ja, ich weiß, dass ich viele Sachen mittlerweile gut kann und auch schon viel geschafft hab. Aber mit dem Schalten beim Abbiegen komm ich einfach nicht klar. Also wann der zweite reicht und wann ich in den ersten muss. Hab heute Nacht mal ein bisschen gegoogelt und werde es am Freitag nochmal mit der Fahrlehrerin besprechen, ob wir das nochmal für Dummies machen können. Maaan, bin ich froh, wenn der Scheiß endlich rum ist. 😦

      Gefällt 1 Person

      1. Ad Fahrschule….. so erging es mir auch. Meinen Jungs auch. Außerdem stellen die meisten Autokonzerne das Bauen von Schaltautos eh bald ein.

        Ich bin mir oft nicht sicher, was in den Ersatzprodukten ist. Ist das wirklich gesund? Autoimmunkrankheiten sind auf dem Vormarsch, in den USA ist es noch viel schlimmer. Gerade was Crohns angeht.

        Gefällt mir

      2. Ja das weiß ich. Geht ja auch gar nicht anders mit den Elektroautos. Aber ich denke, dass des noch etwas länger dauern wird – auch, bis ich in meiner Straße ausreichend Lademöglichkeiten haben werde. Darum komm ich um das Schaltauto am Anfang vermutlich nicht herum.

        Ja, aber ehrlich gesagt, weiß man das doch bei keinem Produkt – außer man macht es selbst. Ich glaube nicht, dass ein Ersatzsteak ungesünder ist als ein Tönnies-Steak. Und solange man es mit den Lebensmitteln nicht übertreibt, mache ich mir da keine Gedanken. Zudem esse ich ja auch viel Gemüse und mache immer mehr selbst. 🙂 Ach und außerdem richtet der tägliche Smog in meiner Wohnung dank der Hauptstraße vermutlich eh mehr bei mir kaputt, als ein Pflanzen-Steak. 😉 😉

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: