Food Diary

Mit Low Carb zu meinem Traumgewicht

Der Kampf gegen die Pfunde klappt nur mit der richtigen Ernährung. Für mich ist Low Carb genau das Richtige. Nichtsdestotrotz gönne ich mir Süßigkeiten und Snacks, wenn es meine täglichen Kalorien und Makros erlauben.

Startgewicht: 168,4 kg

Zwischenstand: 108,5 kg

Neueste Beiträge

Ein Schmarrn aus Schokolade

Vermutlich nerve ich schon mit meinem Protein-Pulver, was mich jedoch nicht davon abhält, irgendwelche Leckereien damit zuzubereiten. Heute gab es darum wieder einmal Protein-Kaiserschmarrn, doch statt dem hellen Pulver habe ich dafür die Sorte mit Schokolade verwendet – eine richtig gute Entscheidung.

Fischiger Nudelsalat

Nudelsalat ist eine tolle Beilage für Partys oder Grillabende. Doch auch als Hauptmahlzeit hat das kalte Gericht einen Platz auf meinem Speiseplan verdient, insbesondere wenn ich Reste verwerten will.

Das Experiment

Die süßen Protein-Pfannkuchen kennen wir nun schon zur Genüge, darum war es heute an der Zeit, endlich die deftige Version auszuprobieren. Dabei kamen Käse, ein Ei und leckere Sprossen zum Einsatz; grünes Gemüse durfte jedoch auch nicht fehlen.

Haferschleim am Morgen

Langsam aber sicher wird Haferschleim ein Standardgericht für meinen Kohlenhydrattag. Kein Wunder: Das warme Frühstück ist schnell zubereitet, lässt sich auf ganz unterschiedliche Art anrichten und schmeckt eigentlich immer lecker. Mal sehen, wann mir die matschige Mahlzeit zum Hals raushängt.

Tag des Koch-Muffels

Eigentlich koche ich wirklich gerne, doch heute hatte ich einfach keine Lust. Kurzfristig habe ich den Speiseplan also abgeändert, statt veganer Bolognese mit Low-Carb-Pasta gab es also belegte Toasties – eine schnelle und unkomplizierte Mahlzeit.

Eine extra Portion Curry

Auf einen aufwendigen Vormittagssnack habe ich heute verzichtet, denn ich wollte mein Mittagessen ausgiebig genießen. Statt das eingeplante Curry also für zwei Tage zu verteilen, gab es heute einen ordentlichen und wirklich leckeren Nachschlag.

So ein Käse

Der Speiseplan war heute eine sehr käsige Angelegenheit: Sowohl das Frühstück als auch das Mittagessen drehten sich um verschiedene und sehr leckere Käsesorten. Wegen der gesättigten Fettsäuren ist das zwar nicht die beste Entscheidung, doch ich habe nie behauptet ein Gesundheitsfanatiker zu sein. Außerdem liebe ich Käse einfach!

Frühstück mit Keks

Meine innere Naschkatze entwickelt sich immer weiter, wobei ich diese ja zum Glück meist mit alternativen Produkten auf Basis von Erythrit oder Xylit abspeisen kann. Doch manchmal packt mich die Lust und dann muss es einfach ein ganz normaler Keks aus Zucker, Weizenmehl und allem Drum und Dran sein.

So eine Schweiner-Ei

Seit ich mir den Eierkocher gekauft habe, bin ich ein richtiger Fan von hartgekochten Eiern geworden – obwohl ich mit Eierschalen auf dem Kriegsfuß stehe. Egal wie sehr ich mich bemühe und wie lange ich sie abschrecke, die Eier wollen sich einfach nicht pellen lassen…

Eine Suppe für kalte Tage

Das wechselhafte Wetter macht dem April alle Ehre. Zwar bleibt dabei die Motivation für Spaziergänge auf der Strecke, doch dafür sind die Temperaturen perfekt, um leckere Eintöpfe zu essen. Es war also wieder an der Zeit, die Misopaste aus dem Kühlschrank zu holen.

Was mit roten Linsen

Rote Linsen haben viele wichtige Mineralstoffe und B-Vitamine, darum ist es eigentlich fast schon eine Schande, dass ich sie noch nie gegessen habe. Das musste sich dringend ändern, darum gab es heute ein veganes Curry mit roten Linsen.

Meine erste Spargelsuppe

Zum ersten Mal habe ich heute Spargelcremesuppe selbst gemacht, peinlich, ich weiß. Mein erster Versuch ist sogar ziemlich lecker geworden – übers Aussehen reden wir aber besser nicht.

Lade …

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte aktualisiere die Seite und/oder versuche es erneut.

Erhalte Benachrichtigungen über neue Inhalte direkt per E-Mail.

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: