Food Diary

Mit Low Carb zu meinem Traumgewicht

Der Kampf gegen die Pfunde klappt nur mit der richtigen Ernährung. Für mich ist Low Carb genau das Richtige. Nichtsdestotrotz gönne ich mir Süßigkeiten und Snacks, wenn es meine täglichen Kalorien und Makros erlauben.

Startgewicht: 168,4 kg

Zwischenstand: 120 kg

Neueste Beiträge

Ein seltsames Gulasch

Heute ging es weiter mit meinen Wildschwein-Experimenten, schließlich hatte ich das Fleisch gestern schon vorbereitet. Diesmal wollte ich ein Gulasch ausprobieren, was allerdings ein wenig ungewöhnlich geworden ist, weil ich nicht in der Lage bin, mich an Rezepte zu halten und einfach mache, was ich will.

Wildschwein mit Miso

Eintöpfe mit Miso koche ich häufig, doch mit Wildschwein habe ich das Gericht noch nie zubereitet. Überhaupt war das für mich heute der erste Versuch mit dem Fleisch – der erste von vielen.

Burger ohne schlechtes Gewissen

Ab und zu brauche ich einen Burger, doch statt Fastfood greife ich lieber in meine Tiefkühltruhe, wo diverse Ersatzprodukte lagern. Somit war es recht einfach einen kohlenhydratarmen, vegetarischen Burger zusammenzubauen.

Schwarze Low-Carb-Pasta

Egal ob Edamame, Soja oder Linsen – die Auswahl an alternativer Pasta ist gigantisch. Die meisten davon habe ich bisher nur skeptisch beäugt, doch heute war es an der Zeit dies zu ändern und die Spagetti aus schwarzen Bohnen auf die Probe zu stellen.

Endlich wieder Pizza

Für Low-Carb-gerechte Pizza gibt es viele unterschiedliche Rezepte und Varianten, die mitunter etwas aufwendig sind. Heute wollte ich es jedoch einfach und habe statt zum geraspelten Blumenkohl zur Backmischung gegriffen – kohlehydratarm versteht sich.

Noch mehr Kohl

Mein Magen bekommt einfach keine Ruhe, denn heute gab es schon wieder Kohl im Doppelpack, nämlich Blumenkohl und Chinakohl. Sobald ich die Kohlköpfe aufgebraucht habe, sollte ich vielleicht eine kleine Kohl-Pause einlegen, auch wenn es schwer fällt.

Brownie mit Schreckmoment

Wer ohne großen Aufwand backen will, greift natürlich zu einer praktischen Backmischung, in meinem Fall eine für Protein-Brownies. Nachdem ich das Gebäck gestern schon zubereitet hatte, war es heute endlich Zeit für den Geschmackstest, doch beim Blick auf die Nährwerte war der Schreck groß – doch nur für einen Moment.

Dreierlei Sprossen

Trotz der Startschwierigkeiten hat das mit meinen Sprossen ziemlich gut geklappt. Die frische Ernte musste heute natürlich auch sofort verwendet werden, um ein paar zusätzliche Vitamine und Mineralien in meine Mahlzeiten zu schmuggeln.

Der Tag der Proteine

Mit dem Eiweiß habe ich es heute vermutlich ein wenig übertrieben, aber so ist es eben, wenn man ungeduldig ist und neue Produkte ausprobieren will. Es gab heute also Versuche mit dem neuen Proteinpulver sowie tierisches Eiweiß in Form von Fisch und Ei.

Scharf muss es sein!

Rot und scharf sollte es heute sein, also der perfekte Tag für Kimchi-Eintopf mit einem ordentlichen Löffel Chili-Paste. Um den Magen gut darauf vorzubereiten, gab es zuvor aber noch Brot, Hafermilch und reichlich Kaffee.

Ei der Daus

Eier stehen sehr häufig auf meinem Speiseplan, wobei ich versuche am Tag nicht mehr als zwei zu essen. Heute habe ich jedoch ein Auge zugedrückt und mir ein zusätzliches Ei erlaubt. Der Nachmittagssnack wäre sonst einfach zu klein geworden.

Ein Hauch von Asien

Meine Hauptmahlzeiten waren heute wieder einmal asiatisch angehaucht, was bei mir ja wirklich keine Seltenheit ist. Los ging es mit einem großzügigen Löffel Miso-Paste und beim Mittagessen kam dann die Austernsoße zum Einsatz. Was für ein Genuss.

Lade …

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte aktualisiere die Seite und/oder versuche es erneut.

Erhalte Benachrichtigungen über neue Inhalte direkt per E-Mail.

%d Bloggern gefällt das: