Ich bin dann mal im Wochenende

Der Feierabend war heute gut gefüllt mit Bewegung und sozialen Kontakten. Ein paar Einkäufe mussten natürlich auch sein, wodurch zusätzliche Schritte gesammelt werden konnten. Kein Wunder, dass der Körper am Ende nach einem ungeplanten Snack verlangt hat – manchmal muss das Fastenintervall einfach ignoriert werden.

Eine Prise Nervenkitzel

Der Versand von Meldungen ist wirklich nicht meine Lieblingsbeschäftigung, besonders nicht, wenn die Technik spinnt und die Meldung für Uhrzeiten angesetzt, bei denen verzweifelte Hilfeschreie noch nicht gehört werden. Nach dem angespannten Einstieg in den Tag ging es später noch mit einer klitzekleinen Mitprobe weiter.

Wer braucht schon Abwechslung?

Ich weiß, meine Mahlzeiten sind seit einiger Zeit nicht sehr abwechslungsreich und auch heute unterscheidet sich die Auswahl kaum vom gestrigen Speiseplan – ganz nach dem Motto „und täglich grüßt das Murmeltier“. Aber egal, Hauptsache das Essen schmeckt und macht satt.