Nudelsoße aus frischen Kräutern

Die Blumentöpfe auf meinem Balkon breiten sich immer weiter aus, darum mussten die Pflanzen heute einige Blätter abgeben. Aus der frischen Ernte habe ich mir eine leckere Paste für ein sommerliches Pasta-Gericht gemacht – ein sehr gelungenes Rezeptexperiment.

Was pikst denn da?

Heute war ich wieder mutig: Zum einen habe ich ein weiteres veganes Produkt ausprobiert, zum anderen habe mich an ein Gemüse herangetraut, das ich selbst noch nie zubereitet hatte. Bevor ich damit loslegen konnte, musste ich jedoch zunächst die stacheligen Blattspitzen entfernen – ansonsten wäre der Genuss der Artischocke vermutlich schmerzhaft geendet.

Lauter leckere Kohlenhydrate

Auf den Kohlenhydrattag hatte ich mich schon richtig gefreut, denn einerseits hatte ich Lust auf meine Chips, andererseits hatte ich für heute einen Curry-Eintopf mit Udon und Bio-Lachs eingeplant. Ich konnte also wieder richtig schlemmen, das Bewegungsprogramm ist dabei aber nicht zu kurz gekommen.

Ganz dekadent zum Griechen

Bei mir im Viertel hat ein neues Restaurant aufgemacht, ein kleiner Grieche. Natürlich war ich neugierig, insbesondere, da gute Restaurant in meiner Umgebung selten sind. Zusammen mit meinem neuen Kontakt ging es also heute spontan zum Essen – als sie mich gefragt hat, konnte ich einfach nicht widerstehen.

Experimente mit Tofu

Nachdem ich ein paar tolle Tipps zur veganen Küche bekommen hatte, musste ich diese heute unbedingt ausprobieren. Bewaffnet mit Tofu, Kurkuma, Soja-Sahne und Rührei-Gewürz habe ich mich also an einer Portion veganem Rührei versucht, obwohl ich bei einigen Zutaten improvisieren musste. Das Ergebnis konnte sich dennoch sehen lassen!

Das war wohl nichts

Zwar koche ich gerne und probiere auch gerne neue Rezepte aus, doch als sonderlich guten Koch würde ich mich wirklich nicht bezeichnen – hauptsächlich, weil ich zu ungeduldig und faul bin. Beim Mittagessen konnte ich das heute auch gut demonstrieren, die Mahlzeit war zwar essbar, war geschmacklich jedoch nicht so meins.